Apps
News

NO LAG - Microsoft erfindet den Touchscreen neu

Moderne Touchscreengeäte leiden nach wie vor unter einem Lag zwischen Eingabe und dem sichtbaren Ergebnis. Dies zeigt sich gerade beim Zeichnen mit Stift und Finger, wenn die Eingaben erst mit deutlicher Verzögerung auf dem Bildschirm erscheinen. Microsoft hat sich diesem Problem angenomen und zeigt einen frühen Prototypen einer Technik, die beinahe verzögerungsfrei arbeitet.

Auch die besten Geräte wie das iPad haben eine Verzögerung von etwa 100 Millisekunden, bis die Eingaben ach tatsächlich auf dem Bildschirm erscheinen. Vielen leidenschaftlichen Gamern wird die Problematik mit der Verzögerung bestens bekannt sein, entscheidet diese unter dem Namen “Ping” über Leben und Tot in abertausenden Netzwer- und Onlinespielen.

Das Konzept von Microsoft sieht vor, die Eingaben auf einem schnelleren Weg zu verarbeiten als bisher und große Umwege durch das Betriebssystem vermeiden. Zwar ist das Projekt von Microsoft noch ein sehr früher Prototyp, dennoch zeigt es die Möglichkeiten auf, die eine entsprechende Kombination aus Hard und Software bieten kann. Das Hauptproblem liegt wohl bisher in der Durchlässigkeit der Systeme, denn professionelle Touchpad von Wacom arbeiten schon lange fast Lag frei. In Windows 8 werden wir die Ergebnisse dieser Forschung wohl nicht mehr sehen, dafür ist das Projekt noch in einem zu frühen Stadium. Die Techdemo ist jedoch beeindruckend und sollte für de Branche als Weg weisend dienen.

Quelle: derStandard

Diesen Artikel teilen:

Welovetech