Top-Aktuell: Robocraft im Kurztest
Apps
News

Motorola erwirkt Verkaufsstop für Apple iOS-Geräte

Man kann es fast nicht glauben, doch nach allen Patentklagen von Apple gegen Mitbewerber hat Motorola nun zurückgeschossen, und das sogar erfolgreich. Das Patent <link http:="" />EP1010336 (B1) klingt dabei recht unspektakulär und bezieht sich nur auf die Funktion einen Countdown auszuführen, während ein von dem Gerät initiierter Transfer für ein Paketfunksystem stattfindet. Diese Funktion findet in allen iPhone Geräten (2G, 3G, 3GS, 4, 4S) und natürlich auch in den iPad Versionen mit 3G-Modul Anwendung.

So hat das Landgericht Mannheim nun entschieden, dass Apple im Gebiet der Bundesrepublik keine der genannten Geräte mehr anbieten oder verkaufen darf. Wann dieses Urteil vollstreckt wird darf Motorola selbst entscheiden, allerdings birgt diese Vollstreckung auch ein großes Risiko. Sollte eine höhere Instanz das Urteil revidieren müsste man an Apple eine Regress-Zahlung von 100 Millionen Euro tätigen.

Sollte man das Urteil doch schnellstmöglich vollstrecken hätte das starke Auswirkungen auf das Weihnachtsgeschäft von Apple, doch da man gegen das Urteil vorgehen will ist so gesehen noch nichts entschieden.

Quelle: iPhone Ticker

Diesen Artikel teilen:

Welovetech