Top-Aktuell: Xiaomi Mi6 Testbericht
iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 6 Smartphones Multimedia News Hardware

Apple präsentiert iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

Auch dieses Jahr hat Apple ein neues Smartphone. Genauer gesagt haben die geistigen und fachlichen Nachfolger von Steve Jobs gleich drei neue Smartphones vorgestellt: Das iPhone 8, das größere und besser ausgestattete iPhone 8 Plus und das Premium-Modell iPhone X, das zum 10. Jubiläum erscheint. Wir zeigen euch alle wichtigen Infos im Überblick.

Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Den Hauptteil der gestrigen Veranstaltung nahmen die iPhone-Modelle der 8er Serie ein, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus. Wem diese beiden Geräte noch nicht genug sind, für den hat der kalifornische Konzern auch noch das Highend-Telefon iPhone X vorgestellt.

Die Technischen Daten der drei neuen Smartphones haben wir hier für euch im Überblick:

>
Modell
iPhone 8
iPhone 8 Plus
iPhone X
Display-Diagonale
4,7 Zoll
5,8 Zoll
5,8 Zoll nahezu Rahmenlos
Display
Retina HD mit "True Tone"
Super Retina mit "True Tone"
Display-Auflösung
1334 x 750
1920 x 1080
2436 x 1125
Kamera
12 Megapixel, f/1.8 Blende
12 Megapixel, f/1.8 und f/2.8 Blende
12 Megapixel, f/1.8 und f/2.4 Blende
Selfie-Kamera
7 Megapixel mit 1080p Video
7 Megapixel mit 1080p Video & Gesichtserkennung für Face-ID
Video-Aufnahme
4k mit 24, 30 oder 60 Bildern pro Sekunde
1080p mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde
Prozessor
Apple A11 "Bionic" (sechs Kerne)
Arbeitsspeicher
Vermutlich 2 GB (keine offiziellen Angaben verfügbar)
Vermutlich 3 GB (keine offiziellen Angaben verfügbar)
Staub- und Wasserschutz
Versiegelung nach IP67
Anschluss
Apple Lightning
Akku
Kabellos mit Qi oder über Lightning aufladbar.
Laut Apple mehr Laufzeit als beim iPhone 7
Preis
800€ (64 GB) bzw. 970€ (256 GB)
910€ (64 GB) bzw. 1080€ (256 GB)
1150€ (64 GB) bzw. 1320€ (256 GB)

Apple iPhone X Die größte Neuerung des iPhone X dürfte dabei, neben dem größeren und nahezu Rahmenlosen Display, die eingebaute Gesichtserkennung zur automatischen Entsperrung sein. Apple beziffert die Gefahr dass ein anderer Mensch von der Kamera für den Benutzer gehalten wird, mit 1 : 1.000.000. Damit wäre die auf den Namen "Face ID" getaufte Technologie erheblich sicherer als Fingerabdruck-Sensoren. Mit Hilfe der eingebauten Dual-Sensor-Kamera soll das neue Smartphone Bilder in bislang unerreichter Qualität machen können. Dass Apple mit Qi einen bereits erhältlichen Weg für das kabellose Aufladen des Akkus verwendet, könnte dieser Technologie zu einer schnelleren Verbreitung helfen. Eine kleine Revolution in der Apple-Welt ist sicher, dass beim iPhone X der Homebutton wegfällt. Das Gerät wird ausschließlich über den Touchscreen oder die Gesichtserkennung entsperrt.

Apple iPhone X

Diesen Artikel teilen:

Welovetech