News

Elephone kündigt langerwartetes P9000 und P9000 Lite Smartphone an

Der Hersteller aus Hong Kong hat einige Modelle erfolgreich am Markt platziert und gibt nun endlich den Nachfolger des P8000 bekannt. Mit dem P9000 und dem P9000 Lite kommen zwei Varianten auf den Markt, die sich in den Spezifikationen minimal von einander unterscheiden. Beide kommen mit dem Helio P10 8-Kern-Prozessor, Mali T860 GPU und 4-GB-RAM sowie 32 GB internen Speicher.

Dass das P9000 kommt, war schon seit Monaten bekannt, aber Elephone hat es nicht geschafft das Produkt fertig zu stellen. Es war ein reges hin und her. Ein angebliches Crowdfunding läuft derzeit auf der Herstellerseite, das man lieber Vorverkauf nennen sollte. Nachdem nun so ziemlich alles Wichtige bekannt ist, ist für den 15. Januar eine Konferenz angesetzt worden, die wohl nur online stattfinden wird. Der Hersteller schießt aus allen Rohren, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Filtert man die ganzen übertriebenen und oft sinnfreien Texte der Herstellerseite weg, kommt das wichtigste zu Tage. Das P9000 ist technisch ganz nett aufgestellt, auch wenn der Hersteller vorher viel mehr versprochen hat. Anstatt des Helio X20 wird ein P10 verbaut, der die Modellnr. MT6755 trägt. Aufgeschlüsselt heißt das, dass man einen ARM Cortex A53 8-Kern-Prozessor samt Mali T860 Grafikeinheit im Verbund bekommt. Im Gegensatz zum Vorgänger MT6753, soll der MT6755 12-Prozent energieeffizienter sein, obwohl die CPU mit 2 GHz anstatt 1,5 GHz taktet. Die 4 GB Arbeitsspeicher sollte mehr als genug sein und auch genug Puffer für die 1080x1920 Pixel-Auflösung des 5,5-Zoll-Dispalys hergeben. Der interne Speicher ist mit 32 GB durchschnittlich und für die meisten Fälle ausreichend, kann aber auf Wunsch durch den Einbau einer max. 256 GB großen microSD-Karte erweitert werden. Auf der Rückseite hat das Elephone P9000 eine 13 Megapixel Kamera sowie eine 8-MP-Kamera an der Front. Als Blitz dient eine Dual-LED-Lösung auf der Rückseite.

Neben einem Fingerabdrucksensor bietet das P9000 auch die Möglichkeit das Smartphone per Wireless-Charging aufzuladen. Das Zubehör wird wohl nicht im Lieferumfang enthalten sein. Auch NFC und den Einsatz von USB 3.0 Type-C-Steckers ist lobenswert. Bei den Maßen gibt der Hersteller 148,4 x 73,3 mm an, sowie eine Stärke von 8,5 Millimetern. Auf WLAN ac wird leider verzichtet und so greift man auf a/b/g/n mit 2,4 und 5 GHz zurück. Bei den LTE-Frequenzen unterstützt Elephone die für uns wichtigen Bände.

Beim P9000 Lite werden scheinbar nur wenige Abstriche gemacht. Erstaunlich ist, dass diese nicht bei der Leistung, sondern den Extras passieren. Elephone verzichtet auf die Wireless-Charging-Funktion, den Fingerabdrucksensor und den NFC-Support. Die Front-Kamera löst nur noch mit 5 Megapixeln auf und die Erweiterungskarten dürfen maximal 128-GB groß sein. Damit sind das durchaus verkraftbare Abstriche, die nur wenigen wichtig sind. Das P9000 kostet 220 EUR und das P9000 205 EUR und ist bereits bei zwei Händlern erhältlich.

Diesen Artikel teilen:

Welovetech