Apps
Grafikkarten

AOpen Aeolus FX 5900XT(DV TD) UPDATED + Overclocked

Nach dem Review der AOpen Grafikkarte, fand ich keine Ruhe und wollte noch mehr aus der Karte rausholen. Nach kurzen Überlegungen und beflügelt von SaTRAPs Bericht, über seine gequälte Radeon 9500 und wie die als 9700Pro auferstand, habe ich beschlossen meiner Karte den Rest zu geben. Also bessere Kühlung und Volt-Mod mussten her.

An die Grenzen von 5900XT:

Also ich habe meine Grafikkarte noch einmal unter die Lupe genommen, blos diesmal mit SaTRAP zusammen. Wir haben nach Volt-Mods und ähnlichem gesucht und haben ein Paar kleine Foreneinträge gefunden die hinfreich ware. Also nun zu den einzelnen Mods! Als aller erstes mussten wir etwas an der Kühlung der Speicher ändern. SaTRAP hat 2 Pentium 3 CPU-Kühler besorgt, bei der Firma Computer Trading in Papenburg. Die Kühlrippen waren fein und ziemlich lang(1,8cm hoch). Um 22 Uhr beschlossen wir dann die Kühler passend für die GraKa Speicher zu zuschneiden.

Wir haben eine Stunde mit dem Motorsägen-Emulator(Säge + Motorsound) gearbeitett :) So sah dann das Ergebnis aus (Details im linken Bild) Die Kühler passten genau auf die Speicher. Es wurden jeweils 2 Speicher mit einem Kühler gekühlt. Geklebt haben wir mit dem Zalman Wärmeleitkleber (2 Spritzen,unten rechts). Nach ca. 20 Min sollte das ganze dann getrocknet sein. Die Zeit haben wir natürlich sinnvoll genutzt und Tee getrunken und weitere geplant.

Leider passte der Xice XGP nicht, weil die Anschlüsse tief lagen und genau über den Speichern verliefen. Zum Glück hatte ich den Ice Bear Systems Ardex gerade parat und habe den gleich verbaut. Dieser Kühler passte auf Milimeter genau :-) Die Karte wurde eingebaut und eine Runde übertaktet. Die GPU lief mit 504Mhz und der Speicher lief mit 778MHz. Das reichte uns nicht und wir haben uns die notwendigen Widerstände besorgt, die wir für den Volt-Mod für die FX 5900XT brachten.

Volt-Mod:

Also nun zu einer kleinen Beschriebung vom Volt-Mod!(Es muss jedem klar sein, dass er für ausreichende Kühlung der Karte sorgen muss!) Es mussten “nur” 2 Widerstände eingelötet werden an den SMD Widerständen, um die Spannung für die GPU und den Speicher zu erhöhen. Dafür braucht man eine ruhige Hand, einen dünnen und feinen Lötkolben, gute Beleuchtung und zwei 6,8K ohm Widerstände. Man sollte mit dem Löten am besten schon Erfahrung haben, weil man ziemlich fein an 2 SMD Widerständen löten muss. Die beiden Bilder unten zeigen wo man die Widerstände anlöten muss. Wenn man die Taktung beibehalten möchte,dann kann man die Taktungsfrequenzen in das Bios der jeweiligen Karte flashen.

Nach dem Volt-Mod habe ich weiter getakatet und bei der GPU konnte ich über 50MHz rausholen. Die Taktfrequenz der GPU lag bei 557MHz. Bei dem Speicher hatte ich nicht so viel Glück und konnte danach bis 800MHz (Speicher war an den Grenzen, da dieser verhältnismäßig langsam ist). Bei 3DMark03 Habe ich mit den neuen Werten 6263 Nüsse bekommen. Mit diesem Ergebnis waren wir zufrieden. Wenn ihr zum Mod Fragen habt, einfach im >>Forum posten, da bekommt ihr dann Antworten. <p align="right">by Bolef2k & SaTRAP</p>

Diesen Artikel teilen:

Welovetech