Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: AMD Phenom x4 II 965 übertakten

  1. #1
    BobbyakaDick Schaut sich um
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard AMD Phenom x4 II 965 übertakten


    hallo,

    das thema habt ihr bestimmt schon 3247478234x durch, will aber auf nummer sicher gehen. so locker sitzt das geld bei mir ja nicht

    wollte mich mal ein wenig ans übertakten wagen.
    hab ein wenig im netz rumgeschnüffelt und mir ist immer wieder fsb, multiplikator und coreV ins auge gestochen.

    hier im forum hab ich einen beitrag gefunden, in dem gesgat wird, dass man die cpuspannung auf 1.3V setzen sollte und dann langssam den multiplikator hochsetzen soll bis der nicht sauber läuft bzw der "blue-screen-of-death" kommt. wenns geht nicht über 1.5V kurzzeitig. am besten unter 1,45v mit luftkühlung.

    so.
    jetzt
    1. spannung.

    im bios ist die spannung auf 1.425V eingestellt(siehe bild). ist das jetzt die max. spannung die der cpu bekommt? auch wenn ich den übertakte?
    nicht das sich mein cpu verabscheidet, weil er mehr V bekommt.

    der läuft ja so schon auf 1.392V mit 3.4Ghz

    2.
    fsb x multiplikator = frequenz?

    also

    200Hz x 19 = 3800Mhz oder?


    oder muss ich noch mehr vertsellen? laut netz soll er mit 3.8Ghz noch stabil laufen. also will ich den nicht höher haben.

    muss ich noch mehr verstellen oder reicht es den multiplikator (siehe bild) vertsellen?

    cool n qiuet ausschalten oder?


    cpu: AMD Phenom x4 II 965 BE
    board: Gigabyte GA-MA-790XT-UD4P
    netzteil: be quiet e5 550W
    Kühler: xigmatek Thors hammer mit 2 x 120mm lüfter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fdgg.jpg 
Hits:	984 
Größe:	90,1 KB 
ID:	6791   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	06022010322.jpg 
Hits:	981 
Größe:	449,4 KB 
ID:	6792  

  2. #2
    Avatar von eatMagnetic
    eatMagnetic Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Freiburg i. Br.
    Beiträge
    697
    Danksagungen
    133

    Standard

    Also:

    Am besten nur über Multi den Prozessor takten. Für den letzten Funken vielleicht noch über FSB, aber das wäre dann nur Benchmark relevant.

    Dann denke ich, dass 3.8GHz normalerweise nicht stabil läuft mit 1.45V, deshalb eigentlich erstmal versuchen die vCore auf 1.45V stellen und mit Prime "lange" testen und dann, falls es Bluescreens gibt, in den kleinsten Schritten bis 1.5V hochgehen! Aber nicht drüber! Zumindest nicht, falls du planst, den länger so laufen zu lassen...

    FALLS du die Spannung erhöhst, achte bitte auf die Temperaturen.
    Diese kannst du mit dem Programm CoreTemp auslesen! Und lass den AMD bitte nicht über 63° kommen... weil alles drüber nicht gesund ist!
    Natürlich unter Last!

    Also, ich könnte meinen AMD auf 3.8GHz takten, der läuft dann aber nur mit 1.5V, was mir persönlich zuviel ist. Es schadet theoretisch nichts, aber allein der Mehrverbrauch an Watt ist mir zu hoch.
    Ich lass ihn deshalb auf 3,7GHz laufen mit 1,45V und das stabil... ALso pfeif ich doch auf die 100MHz, weil ich die eh nicht spüre (also der Unterschied)

    Eigentlich laufen auch alle Games mit 3,4GHz ... das sind vielleicht 1-2FPS unterschied beim hochtakten... Aber naja, das Ego

    E1: Cool'n'Quiet kannst du anmachen, bringt aber nichts, da due Manuelles übertakten aktiviert hast und somit CnQ nichtmehr regelt...
    Also kann man es auch gleich auf Disabled stellen

    E2: Zusammengefasst: Dein AMD kann bestimmt mit 3.8GHz laufen. Nur mit welcher Spannung, das ist die Frage. Meiner z.B. läuft erst mit 1.5V stabil! Bei anderen guten Modellen schon mit 1,475... Alles andere ist denk ich Wunschdenken.
    Am besten versuchst du, den Prozessor mit 3,7GHz laufen zu lassen und 1.4V zu geben. Falls du einen guten erwischt hast, läuft er mit 1,4V und 3.7GHz. Falls nicht, dann in kleinen Schritten hochgehen. Und umgekehrt. Einfach immer wieder versuchen das "maximale" auszuloten.
    Dabei einfach nicht über 1.5V gehen und die Temperaturen unter Last nicht über 63°C treiben.

    Viel glück
    Geändert von eatMagnetic (06.02.2010 um 19:05 Uhr)

  3. #3
    Ic3M4ster Forenkenner
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    2.217
    Danksagungen
    119

    Standard

    Also, da du einen Black-Edition hast, reicht es den Multiplikator ein wenig zu erhöhen.
    Die Spannung lässt du einfach mal. Wenn der PC Hochgefahren ist, mit Prime95 die Stabilität testen. Etwa eine Stunde sollte reichen.

    Sollte der PC nicht starten, musst du entweder die Batterie auf dem Mainboard für ein paar Minuten raus tuhen, oder anhand den Jumpern einen CMOS Reset machen.

  4. #4
    BobbyakaDick Schaut sich um
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    also kann die cpu-spannung nicht über 1,425volt kommen?

  5. #5
    Avatar von eatMagnetic
    eatMagnetic Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Freiburg i. Br.
    Beiträge
    697
    Danksagungen
    133

    Standard

    Zitat Zitat von BobbyakaDick Beitrag anzeigen
    also kann die cpu-spannung nicht über 1,425volt kommen?
    Doch. Falls du auf deinem Board die Spannung manuell einstellen kannst (mit der + oder - Taste an der entsprechenden Stelle)
    dann kannst du die vCore auch auf 1.5V hochjagen.
    Aber bitte nicht mehr bei Luftkühlung!

    E1: Und die eingestellte Spannung wird dann auch vom Board gehalten. Da gibts es eigentliche keine Schwankung, ... evtl. im +-0,0025V bereich.

    E2: Bei deinem Lüfter dürfte so schnell nichts passieren. du musst einfach mit "CoreTemp" die Temperatur im Auge behalten! Kurzzeitige überbelastung macht theoretisch nichts...
    Nur auf die Dauer können mehr als (>>1.5V) oder mehr als (>>63°C) die Haltbarkeit beeinträchtigen.
    Geändert von eatMagnetic (06.02.2010 um 19:09 Uhr)

  6. #6
    BobbyakaDick Schaut sich um
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    also ertsmal 3.7 geben mit multiplikator 18.5
    Mehr im bios NICHT vertsellen?!
    und aufpassen das im prime die spannung nicht über 1.45 "wollt"1" kommt?
    und nicht über 63°

    "1" = volt

    danke für die hilfreichen antworten


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    so.. läuft jetzt bei 3.7Ghz

    macht im Prime nach 20min

    1.424V
    kerne 44°
    und
    cpu 48°
    Geändert von BobbyakaDick (06.02.2010 um 19:36 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  7. #7
    TDU2 Banned
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    Neuweiler
    Beiträge
    356
    Danksagungen
    43

    Standard

    Zitat Zitat von eatMagnetic Beitrag anzeigen
    Also:


    Also, ich könnte meinen AMD auf 3.8GHz takten, der läuft dann aber nur mit 1.5V, was mir persönlich zuviel ist. Es schadet theoretisch nichts, aber allein der Mehrverbrauch an Watt ist mir zu hoch.


    Viel glück
    Natürlich schadet es ihn mit zu hohem VCore laufen zu lassen da sich elektonen auf den "Laufbahen ablagern, und je höher die Spannung desto mehr lagern sich ab

  8. #8
    Avatar von eatMagnetic
    eatMagnetic Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Freiburg i. Br.
    Beiträge
    697
    Danksagungen
    133

    Standard

    Zitat Zitat von TDU2 Beitrag anzeigen
    Natürlich schadet es ihn mit zu hohem VCore laufen zu lassen da sich elektonen auf den "Laufbahen ablagern, und je höher die Spannung desto mehr lagern sich ab
    WAS?!
    Elektronen lagern sich auf den Laufbahnen ab?



    Da passiert garnichts, solange die CPU gekühlt wird. Dann brutzelt nichts, und schmort nichts, und es geht nichts kaputt.
    Eventuell geht die CPU ein Jahr früher drauf, aufgrund von Abnutzung, wie bei jedem mechanischen Bauteil...

    Macht doch was ihr wollt - ergo: dann lass ich eben bei mir die Elektronen auf den Laufbahnen (lol) ablagern ... muss dann mal später vielleicht mal wegsaugen das Zeug

  9. #9
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.770
    Danksagungen
    1.304

    Standard

    Seit wann ist eine CPU ein Mechanisches Bauteil, das wäre mir neu?

    Den Efekt der durch das Übertakten noch erhöht wird, nennt sich "Elektomigration"
    Kurz gesagt, werden dadurch Leiterbahnen auf lange Sicht zerstört. Dieser Vorgang spielt sich aber auch so oder so in einer CPU ab, wird aber natürlich durch das Übertakten und den damit einhergehender Spannungserhöhung beschleunigt, was wiederum die Lebensdauer einer CPU verkürzt.
    Durch die stetige Verkleinerung der Vertigungstechnik bei CPUs, wird die Bedeutung der "Elektromigration" auch zunemen. Denn eine kleinere Vertigung bedeutet auch eine stärkere Elektomigration durch die immer kleiner werdenden Leiterbahnen.
    Wer es ganz genau wissen will, kann das hier nachlesen,
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromigration

  10. #10
    Avatar von Pitri
    Pitri Alter Hase
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    5.501
    Danksagungen
    305

    Standard

    Richtig. TDU2 hat garnicht so unrecht. Auf Deutsch gesagt, tragen die Elektronen die durch die Leiterbahnen flitzen, Material an den Setllen ab, die besonders "eng" sind. Und lagern diese an anderen Stellen wieder ab.

    Das heisst früher oder später wird die Leiterbahn an entsprechender Stelle durchtrennt.

    Dieser Vorgang ist unausweichlich, und wird mit steigender Spannung beschleunigt.

    [edit] Hohe Betriebstemnperaturen beschleunigen diesen Vorgang übrigens auch. Da sich bei erhitzen eines Stoffes/Materials die Atome/Moleküle beschleunigen, und die Elektronen somit auf erhöhten Widerstand stossen. Das heisst immer schön kühl halten die Kiste
    Geändert von Pitri (07.02.2010 um 02:31 Uhr)

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. AMD Phenom II x4 925 Multiplikator freischalten?
    Von Pinky02 im Forum Prozessoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 13:40
  2. AMD Phenom II X4 965- wie übertakten ??
    Von Phantom666 im Forum Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:24
  3. Kaufentscheidung: Hyrican Game PC AMD Phenom II X4 945 QUAD
    Von Mac Tavish im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 09:40
  4. frage zum amd phenom II x4 955 boxed standardlüfter
    Von nuelle3d im Forum Luft- und Passivkühlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 16:25
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 15:18

Stichworte