Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Zerstört mein Mainboard Grafikkarten?

  1. #1
    ripbf07 Schaut sich um
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Zerstört mein Mainboard Grafikkarten?


    Zerstört mein Mainboard Grafikkarten?

    Klingt komisch, aber den Verdacht bekomme ich langsam wirklich! Vor ca. 2,5 Jahren habe ich mir einen PC aus selbst gewählten Komponenten von Alternate bauen lassen (wegen der Garatie, normalerweise mache ichs selber).

    erste Grafikkarte:
    Die im original PC verbaute 7800GTX/256MB ging nach ca. 1Jahr kaputt, erst Bildfehler, dann teilweise nur ein schwarzer Bildschirm beim Einschalten so das man mehrmals resetten musste. Später dann kompletter blackout -> gar kein Bild mehr beim Einschalten.

    zweite Grafikkarte:
    Von einem Freund bekam ich ein betagte 7600GS passiv gekühlte Karte. Ich weiß nicht mehr wie viele Wochen es gedauert hat ... jedoch gab diese Karte irgendwann mit genau den gleichen Anzeichen den Geist auf, erst Bildfehler, später nur noch schwarzer Bildschirm.

    dritte Grafikkarte:
    Eine neue Winfast 8800GTS TDH 320MB werkelte schätzungsweise 1Jahr reibungslos. Dann wieder Bildfehler, schwarzer Bildschi...*stop* nein diesmal habe ichs nicht soweit kommen lassen. Die Karte habe ich zum Hersteller schicken lassen. Nach 6 Wochen (die ich mir mit einer billigen 7300GS vertreiben musste) bekam ich die Karte zurück. Am Telefon wurde mir noch gesagt ich würde eine neue Karte zurückbekommen jedoch konnte ich an den Verschmutzungen sehen das es die alte Karte war. Nach dem Einbau funktionierte die Karte jedoch wieder einwandfrei.

    dritte Grafikkarte, zweiter Versuch:
    5Wochen später, die 8800GTS streikt erneut, ich habe sie vor einer Stunde ausgebaut nachdem die Bildfehler in Spielen immer häufiger wurden ...

    Fazit:
    zwei defekte Grafikkarten
    eine reparierte und nun erneut defekte Grafikkarte

    System:
    Mainboard: Asus A8N-SLI Deluxe
    Sound: Onboard AC97
    RAM: 2x 1GB OCZ
    CPU: Athlon 4200+ X2
    CPU Cooler: Zalman CNPS 9700 LED
    OS: Windows XP 64 Prof. SP2
    HD: 2x SATA Western Digital 250GB im Raidverbund
    DVD: WriteMaster IDE DVD
    Power: Enermax 600W
    Monitor: Symsung Syncmaster 244T
    keine sonnstigen Steckkarten, FoppydiscTreiber aktuell

    Temperaturen lt. Asus Probe:
    CPU idle/last: 39°C / max 45°C
    MB idle/last: 37°C / max 42°C
    Grafikkartentemperatur konnte ich bisher nicht messen aber rein vom Gefühl her schien die 8800GTS extrem heißt zu werden mit der *hust* *crapigen* Standard-Nvidiakühlung.

    Bemerkungen:
    Ich habe das System noch NIE übertakted oder irgendwelche kritischen Einstellungen im BIOS verändert (das BIOS habe ich lediglich für den SATA Raidverbund konfiguriert). Deswegen Defekt durch Übertakten -> Ausgeschlossen! Der Monitor ist ein sehr großer 24" TFT. Ich spiele immer in 1920x1200 (!!), da ist es klar das die Grafikkarten sehr stark gefordert werden. Außerdem läuft der PC oft sehr lange, fast 24/7.

    Ansonnsten lief der PC bisher immer 100%ig stabil. Jedoch ist mir seid der letzten Windows XP64 Installation aufgefallen das der Sound in einigen Spielen *kratzt*. Bei GTA San Andreas und Battlefield 1942. Aber ob das nun auf Probleme schließen läßt ist sehr fraglich, weil GTA SA ist für Soundprobleme laut deren Foren sehr bekannt und BF 1942 schon ein älteres Spiel ist -> für Win9x/Me ausgelegt. Ich tippe hier eher auf ein Treiberproblem.

    Jetzt meine Fragen?
    -> Sind ähnliche Vorfälle mit dem Mainboard bekannt?
    -> Könnte es sein das eventl. fehlerhafte Einstellungen im Bios daran Schuld sind? (Ich denke da an die Spannung für den PCI-E Slot, Was wäre der normalwert für die Spannung?)
    -> Kann ich ein Grafikkarte bedenkenlos in den zweiten PCI-E Slot stecken und zu testen ob sie eventl. dort besser läuft?
    -> Haltet Ihr es für Zufall das die Grafikkarten alle defekt sind oder ist da eher was faul? Oder liegt es einfach nur daran das ich die Karte zu sehr *beanspruche* (1920x1200 Pixel fast 24/7 im Betrieb)? Sollten die Karten nicht normalerweise für so eine Dauerbelastung geeignet sein?

    PS: neue Hardware kann ich mir atm leider nicht leisten, auch wenn sie noch so billig ist

  2. #2
    Avatar von CompiWare13
    CompiWare13 PCM V.I.P
    Ehemals Hummer13
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.870
    Danksagungen
    147

    Standard

    Hallo und Willkommen ripbf07,
    etwas eigenartig wirkt dein Problem schon!

    Handelt es sich um ein ursprüngliches Komplettsystem, wenn ja von wem bitte?

    Schließt du ein vielleicht defektes Netzteil als Fehlerquelle aus?
    Wenn dort etwas im argen liegt kann so einiges passieren.

    Warum konntest du die Grafikartentemperatur bisher nicht messen?
    Gibt doch etliche Tools dafür .
    Wie sieht es denn mit der Gehäusebe- und Entlüftung aus?

  3. #3
    Avatar von SoftAir Booster
    SoftAir Booster Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    Neustadt an der Weinstraße
    Beiträge
    1.831
    Danksagungen
    117

    Standard

    @Hummer
    Zitat Zitat von ripbf07 Beitrag anzeigen
    Vor ca. 2,5 Jahren habe ich mir einen PC aus selbst gewählten Komponenten von Alternate bauen lassen (wegen der Garatie, normalerweise mache ichs selber).

  4. #4
    ripbf07 Schaut sich um
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Der PC wurde damals von Alternate zusammengebaut. Die Komponenten habe ich alle selbst gewählt.

    zur Kühlung:
    der PC ist komplett luftgekühlt und das Gehäuse steht beidseitig offen. Der Zalman CPU Lüfter läuft gedrosselt und erreicht trotzdem Toptemperaturen (siehe oben). Im Enermax Netzteil sind 2 Lüfter, einer an der Rückwand und einer unten der die Luft vom CPU durchs Netzteil nach außen saugt. Unter dem Netzteil befindet sich noch ein riesieger Gehäuselüfter.

    Der original Chipsatzkühler fing irgendwann an an laute nerfige Geräusche zu machen (ist bei dem Board laut Asus ein bekanntes Problem) jedoch ist er bei mir nie stehen geblieben. Aber weil mir das irgendwann auf den Sack ging habe ich versucht den auszubauen. Leider (vll war ich zublöd ) habe ich ihn nicht vom Board entfernen können. Also habe ich den Chipsatz-Lüfterstecker vom Board abgezogen und einen alten 5cm Lüfter angesteckt. Der klemmt zwischen Grafikkarten und den Satakabeln. Nicht gerade die optimale Lösung aber die Temperatur sind sogar etwas besser als damals mit dem Originallüfter.

    Die Temperatur der 8800GTS konnte ich nicht messen. Die Karte hat anscheinend keinen Sensor. Ich will sie jetzt auch nicht wieder einbauen und riskieren sie eventl. noch mehr zu schädigen da die Bildfehler immer stärker werden.

    Ich sehe aber keinen Grund warum hier ein Kühlungsproblem vorliegen sollte. Vor allem bei geöffnetem Gehäuse. Die Standard-Nvidia Grafikkartenkühlung ist zwar scheiße aber selbst die sollten unter den Bedingenungen für einen Dauerbetrieb taugen.

    Ob das Enermax Netzteil ok ist kann ich nicht sagen, bisher ist mir nix ungewöhnliches aufgefallen. Allerdings hatte ich eine Lange Zeit sogar 3 HDs im PC (die ja bekanntlich auch so um die 45W-50W saugen) und es gab keine Probleme. Wie überprüfe ich sowas denn? Multimeter hätte ich da...

    Weiß jmd Antworten auf meine Fragen im ersten Post? Besonders würde mich interessieren ob ich eine Grafikkarte in den zweiten PCI-E Slot testen kann? Oder darf man da nur die secound Karte für SLI stecken?

    EDIT:
    BIOS Version geprüft -> aktuell
    Grafikkartentreiber von 16x auf 175 aktuallisiert
    Chipsatz&Raid Treiber neu installiert
    RealTek Soundtreiber -> mit Treiber von Nvidia ersetzt
    Durch den neuen Soundtreiber:
    *Soundprobleme in Battlefield 1942 gelöst
    *Probleme mit GTA SA bestehen weiterhin sind aber laut vielen GTA Foren eindeutig auf das Spiel selbst zurückzuführen. Sobald ich über dxdiag die den hardwarebeschleunigten Sound ausstelle funktioniert es.

    EDIT2:
    Spannungen laut BIOS:
    Vcore= 1,24V
    3,3V= 3,28V
    5V= 5,02V
    12V= 11,96V bis 12,03V

    Spannungen laut Asus Probe:
    Vcore= 1,25V
    3,3V= 3,28V
    5V= 5,03V
    12V= 12,03V

    Spannungen lt. AiBooster:
    Memory: 2,60V
    PCI-E: 3,33V

    EDIT3:
    Habe meine 7300GS/256MB mit Rivatuner getestet wegen der Temperatur. Die Karte ist aktiv gekühlt mit einem kleinem 4cm Lüfter.
    idle 49°C
    nach 25min GTA SA in 1920x1200 alles auf very high, 15-25fps Ruckelorgie, Peakwert bei 65°C
    oO Ist ja wirklich sehr heiß, ist das normal bei Grafikkarten?
    Geändert von ripbf07 (13.09.2008 um 15:02 Uhr)

  5. #5
    Avatar von SoftAir Booster
    SoftAir Booster Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    Neustadt an der Weinstraße
    Beiträge
    1.831
    Danksagungen
    117

    Standard

    65°C ist bei Grafikkarten in völlig in Ordnung
    Vielleicht ist wirklich das Board defekt

  6. #6
    ripbf07 Schaut sich um
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Kann ich den die Grafikkarte auch in dem anderen PCI-E Slot betreiben? Wäre cool wenn das jemand weiß. Das wäre von der Kühlung her auch etwas besser... denke ich.

    EDIT:

    ok habs selbst riskiert, habe den zweiten PCI-E Slot in den SLI-mode geschaltet so das er als X16 zählt und meine einzige funktionierte Gfxkarte 7300GS läuft damit. Ich habe außerdem die alte 7800GTX und die 7600GS damit nochmal getest - Ergebnis ist das gleiche wie in dem ersten PCI-E Slot, schwarzer Bildschirm und nach ein paar mal resten starten die Karten eventl. mit extremen Bildfehlern.
    Geändert von ripbf07 (13.09.2008 um 18:55 Uhr)

  7. #7
    Avatar von SoftAir Booster
    SoftAir Booster Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    Neustadt an der Weinstraße
    Beiträge
    1.831
    Danksagungen
    117

    Standard

    Funzen die Grafikkarten in einem anderen PC?

    -> Wenn ja: Ist das Board kaputt.
    -> Wenn nein: Hast du eindeutig ein gefräßiges *KillerBoard*, dass es auf Grafikkarten, jeglicher Art und Weise abgesehen hat

    Ich denke mal, so oder so, wird es das Mainboard sein, denn etwas anderes kann unmöglich die Grafikkarte schädigen. Das Mainboard, bzw. das Netzteil sind die einzigen Teile im Computer, die so direkt an ihr hängen.

    Der Monitor wird es wohl eher auch nicht sein, oder? So ein ähnliches Problem hatte ich mal mit einem Flachbild, allerdings ohne die Bildfehler. Zumindest extrem schwache.

  8. #8
    ripbf07 Schaut sich um
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Die erste Grafikkarte die damals defekt war habe ich in einem Computershop bei mir in der Nähe testen lassen. Dort gab die auch kein Bild mehr. Also defenitiv defekt. (Ich selbst habe nur einen PC mit PCI-E und kanns deshalb nicht testen)

    Ich habe einige sehr interessante Sachen über das Board herausgefunden:

    1. Zu viel Spannung?
    In diesem Testbericht (http://ht4u.net/old/2004/asus_a8n_sl...xe/index11.php) steht das mein Board gerne mal etwas mehr Spannung auf RAM und CPU gibt. Unter Einbeziehung der erlaubten Abweichung wären das 0,166V zuviel beim RAM. Beim CPU 0,101V. Da stellt sich für mich die Frage ob das beim PCI-E Slot genauso ist?!

    Bisher habe ich nur im "AiBooster" von Asus eine Spannungsanzeige für den PCI-E Slot gefunden. Dort steht "PCIE 3,33V". Das kann jedoch nicht sein. Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben das PCI-E mit 1.X Volt betrieben wird. Im BIOS wird dazu keine Einstellung angeboten, nur für CPU und RAM Spannung.

    Das Board in dem Test ist exakt das gleiche wie meins. Sogar die Revision stimmt mit meiner überein wie ich auf dem Foto hier sehen konnte (Rev 1.02)
    http://ht4u.net/old/2004/asus_a8n_sli_deluxe/index6.php
    Man muss aber auch dazu sagen das Board wurde warscheinlich mit einer älteren Biosversion getestet.

    2. BIOS übertaktet Grafikkarte dank PEG Link Mode = AUTO?
    Laut diesem Forum (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/...2/m/8451026305) wird bei der Einstellung "PEG Link Mode = AUTO" die Grafikkarte bis zu 8% übertaktet. In meinem BIOS befindet sich ebenfalls diese Einstellung standardmäßig auf AUTO! Jetzt habe ich das ganze erstmal auf Disabled gestellt. Es wird auch berichtet das dadurch bereits eine X800XT zerstört wurde.

    Ob die Option PEG Link Mode wirklich meine Grafikkarte übertaktet werde ich versuchen nachzuprüfen. Bisher konnte ich bei der Option AUTO keine Übertaktung feststellen. Zumindest mit der 7300GS.

  9. #9
    DeamonX Wiederkehrender Gast
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    75245 Neulingen
    Beiträge
    111
    Danksagungen
    0

    Standard

    Vieleicht haut dein Board zu viel Spannung über den Steckplatz raus.
    Ich würd aber echt das Board wechseln, dann hast wohl Ruhe.
    Verkauf dein Altes bei EBay als "Killerboard" für 200€. Sowas hat schließlich nicht jeder...

  10. #10
    Avatar von SoftAir Booster
    SoftAir Booster Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    Neustadt an der Weinstraße
    Beiträge
    1.831
    Danksagungen
    117

    Standard

    200€ ist etwas hoch getrumpft. Mit ein bisschen Glück, und einem Unwissenden bei Ebay kommst du vielleicht noch auf ca. 100€.
    Eher etwas weniger, aber doch keine 200€!!!

  11. #11
    KoH Foren Profi
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.881
    Danksagungen
    197

    Standard

    verkauf es an einen sammler, erzähle ihm das "killerboard" fraß schon grakas von 7800gtx bis 8800gt da wird der gucken xD

    200takken sind locker drin fürs "killerboard"

    ansonsten kannste dir ein schild an die tür hängen mit der aufschrift

    "Vorsicht vor dem freilaufendem Killerboard, betreten auf eigene Gefahr"

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Mein Computer tötet Grafikkarten
    Von paSco im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 12:02
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 21:01
  3. Mainboard ohne Grafikkarten Anschluss??
    Von Gsupp im Forum Mainboards
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 22:58
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 12:33
  5. NT zerstört Mainboard?
    Von LeahCim im Forum Netzteil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 16:41
  6. Frage zu meinem Mainboard
    Von IRO im Forum Mainboards
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 18:53
  7. mainboard oder grafikkarten PROBLEM
    Von Smuji im Forum Mainboards
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 23:56
  8. Mainboard zerstört Netzteil?!
    Von siebenschlaefer im Forum Mainboards
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 12:11

Stichworte