Menü
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Daten von externer Festplatte auf neuen PC übertragen

  1. #1
    GastFrage-
    Beiträge
    0

    Standard Daten von externer Festplatte auf neuen PC übertragen


    Liebe PCMasters-Community,

    einleitend möchte ich festhalten, dass ich mich mit PCs leider gar nicht auskenne - also falls euch einiges zusammenhanglos vorkommen sollte, bitte ich schon im Vorhinein, das zu entschuldigen...

    Zu meinem Problem:

    Nachdem ich meinen HP-Laptop (Betriebssystem: Microsoft) nicht mehr starten konnte, wollte ich ihn aufgrund der vielen sensiblen Daten, die sich auf der Festplatte befanden, nicht zur Reparatur abgeben. Ich habe also in Eigenregie die Festplatte
    ausgebaut, mir ein SATA-Kabel besorgt und versucht, die Daten von der HP-Festplatte auf meinen neuen Laptop zu übertragen.
    Leider gelingt mir das nicht - ich erhalte folgende Meldungen:

    1) Fehlerüberprüfung (Recovery (E): Problem beim Reparieren des Laufwerks: Das Laufwerk konnte nicht repariert werden. Schließen Sie das Dialogfeld und versuchen Sie anschließend erneut,
    Laufwerk zu reparieren.

    2) Fehlerüberprüfung (Recovery (E): Wird gescannt und repariert...

    3) Fehlerüberprüfung (Recovery (E): Das Laufwerk wurde erfolgreich repariert. Das Laufwerk kann verwendet werden.

    4) Der Pfad ist nicht verfügbar. Auf D:\ kann nicht zugegriffen werden. Falscher Parameter.

    ----Anmerkung: Ich habe mir den "AOMEI Partition Assistant" heruntergeladen, da ich irgendwo gelesen hatte, dass dieses Programm beim Übertragen von Festplatten-Daten hilfreich sein könnte -----
    Da bekomme ich folgende Meldung:

    Lokaler Datenträger (D formatieren: Speicherkapazität: 913 GB; Datensystem: NTFS (Standard); Größe der Zuordnungseinheiten: 4096 Bytes; Schnellformatierung -starten-

    --> wenn ich auf -starten- klicke, kommt folgende Meldung:

    Lokaler Datenträger (D formatieren: WARNUNG: Beim Formatieren werden ALLE Daten auf diesem Datenträger gelöscht. Klicken Sie auf "OK", um den Datentäger zu formatieren.
    Klicken Sie auf "Abbrechen", um den Vorgang abzubrechen.

    ...diese letzte Meldung verunsichert mich jetzt ein bisschen - soll ich hier wirklich auf "OK" klicken? Oder sollte ich etwas ganz anderes machen? Ich habe nämlich Angst, dass ich ungewollt alle Daten auf der externen Festplatte unwiderruflich löschen könnte....

    Über eure Hilfe würde ich mich riesig freuen! Vielen Dank schon im Voraus!

  2. #2
    bisy Forenlegende
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    14.585
    Danksagungen
    2.249

    Standard

    Das Programm brauchst du überhaupt nicht, das kann man nehmen, wenn man Partitionen vergrößern, verschieben oder auf nem anderen PC übertragen will.

    Die Partition E ist uninteressant für dich.

    Welchen SATA Adapter hast du denn genau geholt?

    Man könnte noch ein anderen PC testen, ob du da ohne Formatierung weiter kommst, oder man müsste ne Linux live cd testen.

    Und Microsoft ist die Firma und nicht das Betriebssystem.
    Welche Windows Version hast du denn?

    Nicht auf okay klicken, denn wie du ja gelesen hast, wird da alles gelöscht.

    Die Festplatte könnte einen defekt haben.

    Daten die man nicht zusätzlich auf ner externen Festplatte gesichert hat sind keine wichtigen Daten und können verloren gehen.

    Warscheinlich startet dein alter Laptop nicht mehr, weil die Festplatte einen Defekt hat. Man brauch da nur ne neue Festplatte Einbauen und Windows neu installieren, schon dürfte dein alter Laptop wieder gehen.
    Geändert von bisy (12.05.2018 um 19:13 Uhr)

  3. #3
    AnnaNym Foren-Neuling
    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo bisy,

    vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort!

    Du hast natürlich vollkommen recht, man sollte wichtige Dateien wirklich immer auf einem externen Datenträger sichern - und das habe ich großteils auch gemacht. Leider habe ich aber an einer wichtigen Arbeit geschrieben, die ich eben noch nicht auf einer externen Festplatte abgespeichert hatte :-( Das war mir auch eine große Lehre...aber jetzt möchte ich eben alles versuchen, um diese Arbeit doch noch irgendwie zu "retten"...was meinen alten HP-Laptop betrifft: Der muss gar nicht um alles in der Welt repariert werden, schließlich habe ich mir mittlerweile schon einen neuen Laptop besorgt....

    Aber zurück zu meinem Problem und zu deinen Fragen:

    Erstmal herzlichsten Dank dafür, dass du mich davor bewahrt hast, alle Daten der Festplatte zu löschen

    Was das SATA-Kabel betrifft: Das habe ich bei Amazon bestellt:
    Sabrent USB 3.0 zu SSD / 2,5-Zoll-SATA-Festplatten-Adapter
    War das vielleicht die falsche Wahl?

    Und ich habe auf diesem Laptop die Windows10-Version und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich die auch auf meinem HP-Laptop hatte...


    Was könnte ich denn noch versuchen? Hättest du einen Tipp?

    Vielen Dank nochmals!

    Liebe Grüße


  4. #4
    bisy Forenlegende
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    14.585
    Danksagungen
    2.249

    Standard

    Hi und herzlich Willkommen hier im Forum

    Der Adapter ist schon der richtige, das passt.

    Du darfst nur nich die Festplatte oder die Partition formatieren.

    Lade dir mal das Programm Recuva, das ist ein Daten Rettungsprogramm, damit kannst du auf D mal nach Dokumenten suchen, bei der suche die Tiefensuche aktivieren.

    Sowas wie Dokumente könnte man übrigens auch in Microsoft One Drive oder Dropbox speichern, also in ner Cloud, da kannst du dann von überall drauf zugreifen, da sind die Dokumente nicht weg, wenn die Festplatte defekt ist.

  5. #5
    AnnaNym Foren-Neuling
    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo bisy,

    vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort und für die tollen Tipps!

    Dieses Recuva-Programm werde ich mir gleich mal herunterladen - ich werde dann berichten, ob sich was getan hat

    Und danke auch für den tollen Tipp mit der Cloud! Ich habe mir sogar schon vor Jahren mal einen Dropbox-Account erstellt, habe aber irgendwie total vergessen, dass das ja auch eine Option zur Datenspeicherung ist...also vielen lieben Dank!

    Bin sehr happy über die neuen Informationen und werde gleich mal mit der Umsetzung deiner Tipps starten...melde mich dann, um Bescheid zu geben, ob es geklappt hat

    Liebe Grüße

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo nochmals,

    hier also mein leider bescheidener Fortschritt:

    Hab das Programm installiert - wenn ich nur "Dateien" auswähle, funktioniert es nicht, wenn ich alles auswähle, werden Tausende Dateien wiederhergestellt, allerdings kann ich damit irgendwie nichts anfangen :-( Die Dateien haben ganz eigenartige Zahlen-Buchstaben-Kombinationen als Namen und öffnen kann ich sie nicht....vereinzelt sehe ich Fotos von Websites, die ich irgendwann mal besucht hab...aber meine Word-Dateien oder jpg-Dateien hab ich nicht gefunden :-( Und unter "Typ" steht bei den meisten Dateien entweder "Anwendungserweiterung", "Sicherheitskatalog", "MUM-Datei", "MANIFEST-Datei"...... für mich als Computer-"Genie" klingt das alles sehr spanisch...........................

    Naja, trotzdem vielen lieben Dank nochmals für deine Hilfe, ich werde aber wohl einfach mit dem Datenverlust leben müssen........

    Liebe Grüße

  6. #6
    bisy Forenlegende
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    14.585
    Danksagungen
    2.249

    Standard

    du kannst doch da auswählen, nur nach Dokumenten suchen, das schon getestet?

  7. #7
    AnnaNym Foren-Neuling
    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo bisy,

    danke für deine Antwort, die ich erst jetzt lese Ja, ich glaube, ich habe das gestern ausprobiert und es hat nicht funktioniert (statt "Dateien" meinte ich wohl "Dokumente", soweit ich mich erinnere) - es hat eben nur dann funktioniert, wenn ich keine Auswahl getroffen habe, aber dann kam eben diese Flut von Dateien, mit denen ich nichts anfangen kann...ich bin die Woche über nicht zu Hause und kann es daher erst am Wochenende nochmal ausprobieren, werde mich aber auf jeden Fall dann nochmal bzgl. des Resultats melden! Danke nochmals für deine Hilfe!

    Liebe Grüße

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Von Unterwegs auf Daten von externer Festplatte zugreifen
    Von Fiego im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 15:15
  2. daten v. externer festplatte angezeigt ... ohne festplatte im gehäuse
    Von GästeFrage im Forum Festplatten, SSDs und optische Laufwerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2013, 07:46
  3. SEHR WiCHTiGE Daten auf externer Festplatte retten!
    Von GästeFrage im Forum Festplatten, SSDs und optische Laufwerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 19:07
  4. SEHR WiCHTiGE Daten auf externer Festplatte retten!
    Von Computerfan1982 im Forum Festplatten, SSDs und optische Laufwerke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 12:48
  5. Neue Festplatte - Daten übertragen
    Von homer the pc noob im Forum Festplatten, SSDs und optische Laufwerke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 12:36

Stichworte