Sparrow ist eins der erfolgreichsten E-Mail-Pogramme für Mac OS X und iOS. Es ist im iTunes App Store für 2,39 Euro zum Download erhältlich. Die Mac OS X-Version unterstützt neben IMAP auch POP3-Konten und kostet im Mac App Store 8 Euro. Jetzt haben die Entwickler von Sparrow überraschend bekannt gegeben, dass Google das Programm übernommen habe und das Team künftig Gmail weiterentwickeln wird.*Man wolle „eine große Vision Wirklichkeit werden lassen“, heißt es in der knappen Bekanntgabe. Die Anwendungen für Mac OS X und iOS-Geräte sollen aber weiterhin angeboten werden, allerdings soll sich der Service lediglich auf Bugfixes konzentrieren. Neue Funktionen erhalten die Programme nicht mehr. Damit wird außerdem sehr wahrscheinlich die iPad-Version gestrichen. Das Onlinemagazin The Verge schätzt den Einkaufswert auf unter 25 Millionen US-Dollar. Der Entwickler Tobias van Schneider hat dabei seine ganz eigene Vorstellung von einem modernen E-Mail-Client: mit dem Konzept von .Mail wollte er eine Art Designstudie durchführen.




Seiner Meinung nach haben sich die E-Mail-Clients nicht genügend angepasst. Ordentlich und aufgeräumt soll ein Client sein. Aus dem Designkonzept soll jetzt ein erster Prototyp entstehen, der mitunter auch für Mac OS X...

Weiterlesen: Google kauft Sparrow und .Mail will die Gunst der Stunde nutzen