Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kühlste GPU (Spielegrafikkarte)

  1. #1
    adr1an0 Schaut sich um
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    52
    Danksagungen
    0

    Standard Kühlste GPU (Spielegrafikkarte)


    Hallo,

    ich suche momentan die kühlste Grafikkarte die sich auch fürs spielen eignet.

    Es geht darum dass die Grafikkarte einen selbst gebastelten Passivkühler bekommt.


    Ich habe einige getestet, (Gtx 260, 470, 560, 9800+, HD 4850, HD 6670) und alle lagen igwo zwischen 60 und 80 (90) °C.

    Ich habe versucht über die Leistungsaufname mir ein Reim zu machen, aber das hat nicht ganz hingehauen. 180W war kühler als 110W. das ist aber auch von Kühler/Lüfter system unterschiedlich, deswegen die unterschliedlichen Temperaturen.


    Aus eueren Erfahrung, welche Grafikkarte hat den kühlsten GPU ?

    Thx
    Adr1an0

  2. #2
    Dungoo Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    655
    Danksagungen
    12

    Standard

    Wieso willst du denn auf eine Spiele-Graka einen passiven Kühler drauf haun? Sind dir die aktiven etwa so laut?

    Wie ist denn der Airflow in deinem Gehäuse gestaltet?
    Aus meiner Erfahrung war bei mir immer die 4850 sehr Kühl(idle: 30-35°C; Last: 45-50°C), jedoch kommt das ja auch drauf an wie lange sie läuft und unter Last ist. Zudem passe ich immer manuell die Lüftergeschwindigkeit an wenn ich etwas Spiele bzw was Grafisch aufwändigeres mache, da die automatische Lüftersteuerung eh erst etwas Später hoch regelt.

  3. #3
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.797
    Danksagungen
    1.308

    Standard

    welche Grafikkarte hat den kühlsten GPU ?
    Nun, so spontan läst sich das nicht beantworten. Das hat auch seine Gründe. Zum einen endwickelt nun mal eine Gamerkarte eine gewisse Wärme, weshalb man eigentlich keine klassiche Gamerkarte zu kaufen bekommt, welche Werkseitig mit einer Passivkühlung ausgestattet ist.
    Auch ist das stark davon abhängig, welche Spannung die GPU der jweiligen Graka braucht, um die Grafikkarte noch stabiel zu betreiben. Auch hier liegen Gamerkarten im Mittel höher, als Karten, die weniger als Gamergrafikkarte gedacht ist.
    Man könnte auch mit hilfe eines Tools oder Updates des Grafikkartenbios, die Spannung der GPU senken, was wiederum zu niedrigeren Temps führen wird. Allerdings geht das meist auf Kosten der Leistung, welche fast immer bei derlei Maßnamen auch wieder nach unten korigiert werden müßte. Das macht dann lezte endes auch wenig SInn, wenn man dann eine Grafikkarte erwirbt, nur um sie dann mit weniger Leistung laufen zu lassen, als sie eigentlich bereit halten könnte.
    Es geht darum dass die Grafikkarte einen selbst gebastelten Passivkühler bekommt.
    Wäre zwar interessant, allerdings für fast nicht umsetzbar. Überlege mal selber, warum wird z.B. keine passiv gekühlte GTX560ti oder HD 6950 angeboten, wo doch die Hersteller prinzipiel alle Möglichkeiten dazu hätten?! Einfach weil es eigentlich nicht so richtig möglich sein wird, so eine Kühlung in einem Sinnigen Rahmen zu halten. Ich denke an an die Größe, Gewicht und was weis nicht noch, welches auch eine Rolle spielt, denn kann so eine Graka auch nicht wegen des Kühlers mal eben zwei Kilo wiegen, dass würde sicher auf dauer kein PCIx Slott mit machen.
    Auch solltest du darann denken, dass eine Passivkühlung ein gut durchlüftetes Gehäuse voraussetzt, denn nur dann kann auch die besten P/Kühlung der Welt ihre Wärme nach außen abführen.
    Geht es eigentlich nur um die Lautstärke, die halt die diversen Lüfter im System erzeugen? Wenn ja, gibt es da andere Mittel sein System leise zu bekommen, als eine teure Grafikkarte durch eine selbst gebaute Kühlung aufs Spiel zu setzen.

  4. #4
    Avatar von MilkaKuhRulz
    MilkaKuhRulz Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Dingholz
    Beiträge
    1.642
    Danksagungen
    142

    Standard

    Wenn würde ich sagen eine Radeon 7850 + EKL Alpenföhn Peter, bin mir nur nicht sicher ob der kompatibel ist.

  5. #5
    Avatar von Hardcore-Gouda
    Hardcore-Gouda Stammbesatzung
    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    4.389
    Danksagungen
    987

    Standard

    Ich verachte mich selbst durch dieses Statement, aber: Hatte schon den gleichen Gedanken wie Milka Allerdings in komplett offenem Aufbau...
    Nix für Ungut!

  6. #6
    Avatar von entwurfung
    entwurfung Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    920
    Danksagungen
    107

    Standard

    dann wirds aber nix mit passiv, dafür ist der peter net stark genug. nebenbei ist mit einer kompatibilität nicht sicher zu rechnen da die 7850 neuer als der peter ist.

  7. #7
    Mortifer Foren-Neuling
    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    12
    Danksagungen
    0

    Standard

    Kommt ja drauf an, welche Spiele du spielen willst. Für die meisten Spiele bis 2006 reicht ja auch noch eine GForce 4200 Ti aus, Es gibt in der GF5000 FX Reihe einige passivgekühlte Grafikkarten, die der Gforce 4200 Ti ebenbürtig sind.

    Wenns ein bisschen mehr sein soll, gibt es von MSI auch eine passivgekühlte GForce 7700. Mit der kannst du dann schon die meisten Spiele bis 2009 spielen. Ich denke, es lassen sich auch in der 9000 Reihe noch passivgekühlte Grafikkarten finden. Mit der 9800 GTX kann ich bis dato noch alles spielen, was auf dem Markt ist, wobei meine halt via Lüftersteuerung leise gehalten wird. Passiv würde es evtl erst mit einer 9600 funktionieren, die man etwas herunter taktet. Damit kann man dann zwar nicht mehr alles spielen, aber wohl doch noch ausreichend viel.


    PS: Bei der Verwendung eines eigenen Kühlkörpers musst du aber aufpassen, dass auch die RAM-Bauteile gekühlt werden müssen. Ich weiß nicht, wie es innerhalb meiner 9800 GTX so aussieht mit der Kühlung, nehme aber an, dass dort auch die RAM-Bauteile mit Kühlkörper versehen sind.
    Bei meiner alten GF4200 Ti verwendete ich einen CPU-Kühlkörper für die GPU, aber die RAM-Module haben auch dort schon alle eine eigene Passiv-Kühlung.
    Geändert von Mortifer (21.04.2012 um 15:28 Uhr)

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 20:53
  2. Mobo/CPU/RAM oder GPU aufrüsten?
    Von pxl im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 15:12
  3. GPU Computing: Mehr Leistung bedeutet weniger Sicherheit Diskussion
    Von Postmaster im Forum Sicherheit und Antivirus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 06:43
  4. GPU bremst CPU (neue GPU fällig nur welche?)
    Von hyperionb im Forum Grafikkarten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 18:50
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 21:44
  6. Intel integriert GPU in CPU
    Von Arkos im Forum Prozessoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 16:04
  7. Microruckler auch für Single GPU Nutzer
    Von DuckDagobert im Forum Grafikkarten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 14:17
  8. eXcite live auf der GC!
    Von invalid im Forum Off-Topic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 23:15

Stichworte