Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Empfehlung für Musikbearbeitungsprogramm gesucht!

  1. #1
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Lächeln Empfehlung für Musikbearbeitungsprogramm gesucht!


    Hallo,

    Ich suche ein Musikbearbeitungsprogramm, mit dem man (vorzugsweise klassische) Musik schneiden kann, mehrere Spuren übereinander legen kann, das Tempo variieren kann, mit dem transponieren möglich ist und das Lautstärkenmodulationen erlaubt. Ganz besonders toll wäre es, wenn man auch virtuelle Instrumente (klassischer Orchester) einbauen könnte... Wer hat nen Tipp?

    Danke schon mal!

  2. #2
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Was darf es denn kosten?
    Und wie willst du die Musik da einspeisen, selber komponieren oder einfach von einer CD übertragen und dann bearbeiten? (dann wäre z.B. sowas wie Transponieren nicht möglich...)
    Hast du spezielle Hardware mit der das ganze kooperieren soll, Keyboard z.B.?

    MfG
    Arachnid

  3. #3
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Arachnid,

    Vielen Dank für Deine Antwort. Die Daten sollen von CD kommen. Sind also nicht komponiert. Mit einem Keyboard müssen die Daten nicht vernetzt sein.

    Preislich hab ich bisher wenig Vorstellung, muss ich ganz ehrlich sagen. Naja, über 200 Euro sollte das Programm vielleicht nicht liegen. Oder ist das jetzt völlig unrealistisch...?

    Liebe Grüße, Rodna
    Geändert von Rodna (24.02.2012 um 13:47 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Naja, über 200 Euro sollte das Programm vielleicht nicht liegen. Oder ist das jetzt völlig unrealistisch...?
    Nein ist es nicht.
    Ich nehme mal stark an, dass du noch kaum Erfahrungen in diesem Bereich hast, von daher würde ich dir vlt. erstmal Cubasis (gibts bei ebay wahrscheinlich auch noch deutlich günstiger) empfehlen, das ist sozusagen der kleine Bruder von Cubase. Cubasis ist zwar schon ziemlich alt, bietet aber so ziemlich alle wichtigen Features und ist für einen Einsteiger recht gut geeignet. Wenn du mit diesem Programm gut zurecht kommst und irgendwann an seine Grenzen stößt kann man immer noch auf neuere Software umsteigen

    MfG
    Arachnid

  5. #5
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Blinzeln

    Hallo Arachnid,

    Ich arbeite seit Jahren mit z. T. recht alten Programmen, z. B. mit Nero.

    Diese Programme sind aber teilweise umständlich für meine Anwendungen, teilweise unzulänglich.

    Cubasis oder Cubase kenne ich nicht. Ist es denn möglich mit diesen Programmen die gewünschten Funktionen alle umzusetzen? Kann es Musik von CDs einlesen, die dann geschnitten, in mehreren Tonspuren ubereinandergelegt und in Tempo und Lautstärke variiert werden kann? Kann man virtuelle Instrumente hinzufügen?

    Liebe Grüße, Rodna.
    Geändert von Rodna (27.02.2012 um 09:39 Uhr) Grund: Verschrieben

  6. #6
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Kann es Musik von CDs einlesen, die dann geschnitten, in mehreren Tonspuren ubereinandergelegt und in Tempo und Lautstärke variiert werden kann?
    Du kannst damit Tonspuren anlegen und auch von der Lautstärke her etc. bearbeiten. ZUm Übertragen der Musik von CD auf PC bräuchtest du allerdings ein Zusatzprogramm, aber die gibts als Freeware im Web zu Hauf.
    Du kannst aber kein Musikstück von CD in mehrere Spuren aufspalten, das geht aber mit keinem Programm wirklich.

    Kann man virtuelle Instrumente hinzufügen?
    Ja, auch wenn diese nicht unbedingt sehr realistisch klingen, es sind halt Midi-Sounds. Wenn es wirklich nach einem echten Orchester klingen soll führt kein Weg an NI oder Cubase vorbei, dann kommst du aber mit 200€ auch nicht mehr hin. Zumindest solange du in legalen Bereichen bleibst.

    MfG
    Arachnid

  7. #7
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Arachnid,

    Ich habe ein uraltes Programm (pinnacle), womit man mehrere Spuren übereinander legen kann. Das heißt, es lassen sich beispielsweise verschieden CD-Stuecke gleichzeitig abspielen und übereinander aufnehmen. Geht das mit cubase wohl nicht?

    Cubase kann aber schneiden? Geht transponieren? Lässt sich die Lautstärke auch innerhalb des Stückes variieren?

    Liebe Grüße, Rodna.


  8. #8
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Geht das mit cubase wohl nicht?
    Doch das geht. Du kannst nur nicht eine Datei her nehmen und die Instrumente in einzelne Spuren auftrennen.

    Geht transponieren?
    Das geht mit keiner Software dieser Welt, zumindest nicht mit üblichen Musikdateien, nur mit Midis etc. Das kann Cubase dann auch.

    Cubase kann aber schneiden?
    Es liefert WaveLab zum Schneiden mit.

    Lässt sich die Lautstärke auch innerhalb des Stückes variieren?
    Ja.

    Ich habe ein uraltes Programm (pinnacle),
    Pinnacle ist kein Programm sondern nur ein Vertreiber, wär schon gut zu wissen, was das für ein programm ist, das könnte nämlich gut Cubasis sein.

    Übrigens: Unterscheide zwischen Cubase und Cubasis. Cubase ist eine richtig professionelle Software, die erstens über 500€ kostet und zweitens für Laien kaum zu bedienen ist, wenn man nicht schon einiges an Erfahrungen mit dem Arrangieren hat. Gleiches gilt für Native Instruments-Software.

    MfG
    Arachnid

  9. #9
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Arachnid,

    Das Programm Von pinnacle heißt Instant cd.

    Mit Nero kann ich transponieren! Nur kann ich damit die anderen Funktionen nicht ausführen. Ich bekomme das schneiden, Spuren übereinander legen und Lautstärke variieren nicht hin. Tempovariation scheint es ebenfalls nicht zu geben, virtuelle Instrumente auch nicht.

    Liebe Grüße, Rodna.

  10. #10
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Was verstehst du denn unter transponieren? Im musikalischen Sinne bezeichnet Transponieren nämlich das Ändern der Tonart und das kann Nero bestimmt nicht.

    Ich bekomme das schneiden, Spuren übereinander legen und Lautstärke variieren nicht hin. Tempovariation scheint es ebenfalls nicht zu geben, virtuelle Instrumente auch nicht.
    Dafür ist Nero auch nicht gedacht.
    Ich würde dir wirklich empfehlen dir erstmal Cubasis zu besorgen und anzuschauen, das sollte für 30-40€ zu haben sein und bietet die Möglichkeit Stücke zu schneiden, Effekte drüberzulegen, virtuelle Instrumente einzufügen, die Lautstärke und Geschwindigkeit lokal anzupassen etc.
    Für den Einstieg ist es auf jeden Fall sehr gut, da es noch recht übersichtlich ist. Später kann man immer noch auf professionellere Software umsteigen.

    MfG
    Arachnid

  11. #11
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo,

    Mit Nero kann man die Tonhöhe eines Stückes ändern, das heißt ein Stück ohne Veränderung der Abspielgeschwindigkeit höher oder tiefer erklingen lassen. Dabei kann man einstellen, um wieviele Halbtonschritte verändert werden soll. Das ist doch eine Transposition!?

    Liebe Grüße, Rodna

  12. #12
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Mit Nero kann man die Tonhöhe eines Stückes ändern, das heißt ein Stück ohne Veränderung der Abspielgeschwindigkeit höher oder tiefer erklingen lassen. Dabei kann man einstellen, um wieviele Halbtonschritte verändert werden soll. Das ist doch eine Transposition!?
    Ja, wobei ich aber stark davon ausgehe, dass Nero da nichts anderes macht als das Frquenzband zu verschieben, das ist dann bestenfalls näherungsweise eine Transposition, da ja auch die Frequenzschritte nicht linear aufgeteilt sind, d.h. Nero müsste zusätzlich die Noten erkennen, um das ordentlich zu machen, und die könntest du maximal mit einer Fourieranalyse näherungsweise bestimmen.

    MfG
    Arachnid

  13. #13
    Avatar von MilkaKuhRulz
    MilkaKuhRulz Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Dingholz
    Beiträge
    1.641
    Danksagungen
    141

    Standard

    Magix !
    http://www.magix.com/de/music-maker/detail/ kann auch bei Saturn für 160€ mit Extra Tastatur kaufen. Sah schön Bunt aus

  14. #14
    Avatar von Arachnid
    Arachnid Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Südniedersachsen/Harz
    Beiträge
    675
    Danksagungen
    275

    Standard

    Also davon würde ich die Finger lassen, das ist Software, die professionellen Umfang für Amateuranwender haben soll und das ganze zu einem üblichen Handelspreis. Ist ungefähr das gleiche wie Fertigrechner, funktioniert zwar, aber das was sie versprechen halten sie nicht. Ich kenne beide Vorgänger und die waren schrecklich, strotzen vor Bugs, die Effekte und VST's stammen bestenfalls aus 18Jh., aber v.Chr.!!!!!

    Das Overlayen geht nur mit Raster und schneiden innerhalb der Spuren ist technisch nicht möglich. Generell das Anpassen einzelner Sequenzen in einer Spur geht nicht. Du musst alles in tausend Spuren splitten, was angesichts der Rasterausrichtung auch nicht mal funktioniert.

    Also Finger weg von diesem Müll!!!

  15. #15
    Rodna Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hi,

    Kann jemand was zu Logic pro 9 sagen, es sollte nämlich fuer meinen Mac os geeignet sein. Ist dieses programm für meine o. G. Anforderungen auch geeignet?

    Liebe Grüße, Rodna
    Geändert von Rodna (10.03.2012 um 18:32 Uhr)

  16. #16
    Avatar von KeKs
    KeKs Moderator und Equipment-Junkie
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Logic 9 ist ein professionelles Musikproduktionsprogramm, welches einen riesigen Funktionsumfang mitbringt... ich bin mir sicher damit wirst du alles umsetzen können. Viel schwieriger wird da sicherlich eher das Thema Einarbeitung sein, eh man das Programm erstmal kennen gelernt hat und die ganzen Funktionen auch abrufen kann. Wenn man das geschafft hat, gibt einem Logic denke ich eine ganze Menge zurück.

    Es gibt neben den Logic eigenen Plugins auch noch solche von Fremdherstellern (immer unter der Bezeichnung "Audio Units" (AU)), welche unter Logic laufen. Damit kann man sich das Programm für die verschiedensten Zwecke einrichten - von der Aufnahme von Instrumenten bis hin zum abmischen und Produzieren. Es gibt auch diverse Workshops und Anleitungen, die einem da weiterhelfen:
    http://www.video2brain.com/de/products-561.htm (zum Beispiel)

    In meinen Augen ist Logic eines der besten Programme für Audiobearbeitung... einige Bekannte nutzen es auch und haben davon mehr Ahnung als ich. Ich habe es auch auf meinem Mac und versuche mich hin und wieder mal dran, sprich, mal eine Gitarre aufnehmen, Tonspuren Arrangieren, mit Werkzeugen arbeiten, usw.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:
Bitte wählen Sie eine Kategorie:
Mailadresse:
Ihre Frage:

Hinweis: Ihre Frage wird als Gast gespeichert. Sollte eine Antwort im Forum erfolgen, bekommen Sie diese per Email zugeschickt.


Antispam, bitte die folgende Aufgabe lösen:

 
 

Ähnliche Themen

  1. GraKa bis ca. 150 gesucht - sinnvoll?
    Von SchlAAnd im Forum Grafikkarten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:22
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 15:55
  3. Laptop empfehlung gesucht!
    Von okudo im Forum Notebooks, Barebones und HTPCs
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 22:11
  4. Empfehlung für kostenlose Internet-Domain gesucht
    Von bambusa im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 11:37
  5. Suche Empfehlung für Programm zum TV gucken am PC
    Von wanitsch im Forum Windows Programme und Apps
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 15:55
  6. netzteil empfehlung gesucht
    Von dennis15880 im Forum Netzteil
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 08:12
  7. Firefox download verzeichnis ändern
    Von Pain QT im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 22:11
  8. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 13:20

Stichworte