Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: RAID - Bringt es was?

  1. #1
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Standard RAID - Bringt es was?


    Hi Leute!

    Also, ich habe mir gestern eine neue Platte gekauft, da mir meine 2 eingebauten 250gb von WD langsam zu knapp wurden. Also Erweiterung von 500GB auf 750GB (realistisch allerdings nur 698gb, aufgrund Abweichungen der Hersteller)

    Naja gut, auf jeden Fall handelt es sich bei der Neuen um eine Samsung SP ... Beim Einbau ging mir durch den Kopf, dass die beiden anderen Platten ja in einem Array sind und diese nun nicht ... Zu meinem Erstaunen ging aber alles gut, die Platte wurde erkannt.

    Als ich dann mit Everest meine SMART Daten auslas (also nur die von der Samsung welche nicht mit im Arry ist, da dies bei denen im Array komischerweise nicht geht), sah ich glecih, dass dies eine SataII ist, nicht wie die anderen SATA I ...

    Aus diesem Grund saß ich heute den ganzen Tag am PC hab rumprobiert und mit Acronis TI Hilfe meine Systempartition auf die schnellere SATA II Platte kopiert. Dabei musste ich auch alles aus dem Array nehmen, was zum Vorteil hat, dass ich nun die SMART Daten auslesen kann.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage ... Nun steht bei mir überall NON Raid und auch der Intel Matrix Storage Manager sagt dass nix mehr im Array ist. Würde mir, wie es vorher war, RAID 0 was bringen? Also einen Geschwindigkeitsunterschied merk ich nun mal nicht.

    Soweit ich weiss, war RAID 0 und RAID 5 was ähnliches und RAID 1,2,3 (weiss es nicht mehr) das Spiegeln. ...

    Da ich aber Raid0 hatte, nicht spiegelnd, seh ich keinen Unterschied zu NON RAID.

    Bitte um Aufklärung

    Danke

    Mfg Manu

  2. #2
    Gollum Meister seines Fachs
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Riegsee in Bayern
    Beiträge
    63
    Danksagungen
    0

    Standard

    also es bringt einen geschwindigkeits unterschied.
    ich pers merke ihn schon, vor allem beim booten und beim laden von games.

    aber für ein raid sollten alle platten gleich sein, was bei dir wohl nicht der fall ist.

    wenn du die alten 2 platten nicht als systempartition nimmst sehe ich allerdings auch keinen grund sie noch im raid0 laufen zu lassen, denn wenn dann mal eine kaputt geht sind gleich alle daten weg.
    wenn du also die 2 alten als non raid laufen lässt haste diesen risko faktor schonmal ausgeschlossen

  3. #3
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Gollum hat Recht.
    Ein Raid0 macht schon Sinn. Ladezeiten können sich sehr verkürzen.
    Der Gamer wird das, wenn Videosequenzen oder vorgerenderte Sets nachgeladen werden müssen, auch Schätzen lernen.
    Der Bürohengst, der ja nur kleine Dateien handlen muß, hat vom striping dagegen überhaupt nichts.
    Merke: Die Zugriffszeiten ändern sich überhaupt nicht!
    Der Nachteil der relativen Unsicherheit lässt sich nicht wegdiskutieren.
    Wegen dieser Unsicherheit, gehört das Betriebssystem imho keinesfalls auf ein Stripeset (Raid0)!
    Passiert etwas, ist man sämtlicher Reparaturmöglichkeiten beraubt.

  4. #4
    Gollum Meister seines Fachs
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Riegsee in Bayern
    Beiträge
    63
    Danksagungen
    0

    Standard

    naja gerade für die win partition würde ich (mach ich auch) raid0 benutzen.
    nur eben wichtige daten sollten dann auf der win part. nicht drauf sein.

  5. #5
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Zitat Zitat von Gollum Beitrag anzeigen
    naja gerade für die win partition würde ich (mach ich auch) raid0 benutzen.
    nur eben wichtige daten sollten dann auf der win part. nicht drauf sein.
    Strikte Trennung, wenn man's denn durchält! ... und ich stimme auch da zu.
    Das nackte Win kann man im Schadensfall schon mal neu installieren.

  6. #6
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Standard Thx

    Ich danke euch vielmals - das was ihr nun geschrieben habt beruhigt mich und bestätigt mich

    Ich zocke zwar schon mal ein paar Games aber die paar Sek länger kann ich warten...

    Ist S-ATA II schneller als das Ier??

    Vllt liegt es daran dass ich keinen Geschweindigkeitsunterschied merke

    MFg Manu

  7. #7
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Ob dir die Schnittstelle nun 150MB/s oder 300MB/s erlaubt, spielt keine große Rolle, weil praktisch keine Festplatte diese Schnittstellengeschwindigkeiten/-bandbreiten auch tatsächlich auszunutzen in der Lage ist.

  8. #8
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Cool Zu optimistisch

    Hi Leute!

    Also ich war definitiv zu optimistisch, ich machte heut früh mein Rechner an und bermerkte, dass das doch sehr lange ging mit den Autostartprogrammen und die Festplatte orgelte auch viel länger als vorher mit Raid0.

    MIch wundert es dass ich Raid0 aktiviert hatte vorher und mein Speicherplatz der gleiche war oder geht nur beim Mirroring der Speicherplatz verloren??

    Und was ist eigentlich dieses Raid 5 (part) ?

    Nun werde ich alle 3 eingebauten Festplatten mit viel Mühe auf meiner USB Platte sichern und auf allen Platten Raid aktivieren, das war genial schnell im Gegensatz zu der normalen Konfig hier.

    Was meint ihr?=

    Mfg Manu

  9. #9
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.156
    Danksagungen
    460

    Standard

    Beim Raid 1 hast du nur die Hälfte deiner Gesamtkapazität zur Verfügung, auf beiden Platten ist ja exakt dasselbe !
    Raid 0 verteilt die Daten auf beide Platten, du hast die volle Kapazität zur Verfügung, aber es ist auch alles verloren, wenn eine Platte ausfällt.

    Für Raid 5 brauchst du auch mindestens 3 Platten. Hier werden die Daten auch auf die Platten verteilt, allerdings gibt es hier noch Zugehörigkeits-Bits. Im Falle eines Ausfalls einer Platte, können die Daten anhand dieser Zugehörigkeits-Bits aber wieder hergestellt werden, teilweise sogar im Betrieb (Hot-Swap). Der effektiv nutzbare Speicherplatz ist (n-1)/n*100 in Prozent, wobei n die Anzahl der Platten ist.

  10. #10
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Blinzeln Ahh verstehe

    Hi Reggea Gandalf!

    Danke für die Info als es hat nun bis jetzt angedauert mit dem Rücksetzen, hab nun wieder RAID 0. Man merkt mit den momentan 3 Platten einen starken Geschwindigkeitszuwachs.

    Unter Windowes hab ich weiterhin 3 Partitionen.

    Wenn ich mit Acronis jeweils C, D und E sichere laufe ich aber keine Gefahr oder?

    Mfg MAnu

    Edit:

    Oder ist es so, dass ich wenn ich sichere zb nicht auf die E: sichern kann da die ja auch in dem Array ist und ich in jedem Fall auf etwas sichern muss, das NICHT im Array ist?
    Geändert von manu1987 (28.07.2007 um 15:49 Uhr)

  11. #11
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.156
    Danksagungen
    460

    Standard

    Bei Raid 0 im Raid-Verbund zu sichern, ist doch wenig sinnvoll, da beim Ausfall einer Platte alles weg ist. Auch das Backup auf der Raid Platte.
    Wenn du eine Sicherung der wichtigsten Daten machst, dann auf einem Laufwerk, das nicht im Raid ist - externe Festplatte z.B.

  12. #12
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Standard

    Okay ich danke Dir.

    Wird mein Sytsem eigentlich schneller wenn ich 3 Platten im Verbund habe bei Raid 0 als wenn ich nur 2 habe? Wäre es bei 4 im Verbund bei RAID 0 dann noch schneller? Wie sieht das damit aus?

    Danke

    MFG Manu

  13. #13
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.156
    Danksagungen
    460

    Standard

    Rein theoretisch steigern weitere Laufwerke die Durchsatzrate, ABER das würde erstens nur bei extrem großen Dateien Vorteile bringen und zweitens ist der Vorteil bei vielen kleinen Dateien dahin, da hier die Zugriffszeit limitiert und das raid 0 kaum über die Performance von Einzelplatten kommt.
    Zudem sinkt die Datensicherheit durch das Hinzufügen weiterer Laufwerke - die Wahrscheinlichkeit steigt ja, dass eine der Platten kaputt gehen kann.

  14. #14
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Rotes Gesicht Stimmt ;)

    Jop da haste Recht.

    Also ich hab nun 3 Platten im RAID 0 laufen und habe mich soeben entschlossen noch eine 500GB ohne RAID laufen zu lassen wo ich 2 mal in der Woche ALLE das komplette Array sichere ... also Partition C mit dem System, D mit meinen Daten und e mit meinen MCE Aufnahmen und so ...

    Was anderes wird mir in meinem Fall nicht übrig bleiben ... ausser alles auf raid 5 .. ? oder? Da ist es wieder reversibel, auch wenn ne Platte im Aeeay hinne geht.

    Mal was anderes: Wie oft geht ne HDD kapputt?

    Mfg Manu

  15. #15
    Semmel Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Abeir-Toril
    Beiträge
    1.648
    Danksagungen
    13

    Standard

    Zitat Zitat von manu1987 Beitrag anzeigen
    Mal was anderes: Wie oft geht ne HDD kapputt?
    Also so im Durchschnitt geht jede HDD genau ein mal kaputt.

  16. #16
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Pfeil Achneev :D:D

    LOL - ja gut, da ist was dran

    Ich meinte aber vielmehr wielang die Lebensdauer einer HDD ist. Da mir aber gerade auffällt, dass man sowas nicht pauschal sagen kann (Umgebungstemp, Belastung, Woeift ein/aus, ... ) ist das eigentlich relativ, wie alles eben.

    Mit anderen Worten stelle ich meine Frage also um ...

    Was sind die ersten Alarmzeichen, bei denen man sofort handeln sollte?

    Danke

    Mfg Manu

  17. #17
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Also öfter als einmal kaum!

    Woran kann eine Festplatte sterben?

    #1 die Mechanik versagt. Wenn entweder die Platters, also die in der HD drehenden Scheiben, keine Bewegung mehr vollführen wollen, oder Heads nicht mehr die richtigen Positionen ansteuern können, ist die Platte endgültig hinüber.
    Defekte Antriebe oder Lagerschäden sollen wohl zu den häufigsten Todesursachen zählen.
    Leider kündigt sich sowas durchaus nicht immer an.
    So kann es sein, das schon kurze Zeit nach Einbau der HD, diese nach einem lauten Kreischen, spätestens zum nächsten Kaltstart, den Dienst quittiert.
    Lagerschäden äussern sich zumeist so.
    Ein übermäßiges Vibrieren der HD (ohne Zugriffe) läßt ein solches Ereignis voraus ahnen.
    Andererseits kann sich die HD auch völlig lautlos verabschieden. Wenn der Plattermotor nicht mehr will, kann sich sowas durch massiven Einbruch der Zugriffszeiten und Transferraten ankündigen, oder eben auch nicht.
    Die dritte Möglichkeit sind sog. Headcrash's. Wenn sowas, was im übrigen immer hörbar ist, passiert, ist die Platte zumeist Schrott. Kann sein, sie kannn nach einem Scanning, mit Ausblenden defekter Sektoren, neu formatiert werden. Dies ist immer nur ein Notbehelf!
    Eine Platte die einmal "spanabhebende Datenverarbeitung" hinter sich hat, wird in Zukunft mit großer Sicherheit zum "Wiederholungstäter".

    Die Plattenhersteller haben sich auf einen Standard der Überwachung der Betriebsparameter, nebst Langzeitmonitoring/Logging, verständigt, mit dem ein softwaremäßiges Überwachen der HD's möglich wird.
    Durch Auslesen des S.M.A.R.T. mit geeigneten Programmen, wie z.B. Everest, soll den Istzustand ablesbar machen und Lebensdauerprognosen zulassen.
    Leider klappt das mit den Prognosen nicht so richtig.

    #2 Electronicversagen
    Diesem Phänomen ist der User schutzlos ausgeliefert, Es kann jederzeit passieren, das die Electronic versagt, wobei sich sowas niemals ankündigt.
    Selbst mit Hilfe des S.M.A.R.T. läßt sich dies nicht voraussagen.

  18. #18
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ahja - vielen Dank für die genaue Darstellung.

    Ich mache mir schon Sorgen denn, seitdem die Samsung verbaut ist, hab ich ein sehr leises immer wiederkehrendes (durch die Festplattenumdrehung) Summen. Ganz leise und sanft, aber man nimmt es wahr .... ist das nun ein Lagerschaden oder einfach nur das Zusammenspeil der 3 verschiedenen Festplatten, wie sie im Festplattenkäfig vibrieren?

    Samsung scheint hier sowieso nicht sehr beliebt zu sein?


    Danke

    Mfg Manu

  19. #19
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Hi Manu

    Das Samsung hier nicht so sonderlich beliebt scheint, kann ich eigentlich nicht bestätigen.

    Die Einen meinen nun mal unbedingt das der Baureihenname "Barracuda" sehr gut klingt, Andere sind von den Transferraten von Festplatten mit Sichtfenster so begeistert, dass eben nichts anderes in Frage kommt.

    Bei mir kreiseln derzeit zwei Samsung-Modelle in ihrem Käfig.
    Eine HD davon macht aber so langsam meinen Glauben daran, dass Samsung gute, preiswerte und zudem noch lang haltbare Festplatten baut, zu nichte.
    Sie hat, seit Einbau vor etwa 4 Monaten, Ihre Betriebstemperatur im Normalbetrieb um etwa 10 - 15° auf 45 - 50° gesteigert und zeigt Vibrationen, die garantiert ausserhalb der Norm liegen.
    (Nimmt man das Teil in die Hand, kribbelts doch schon ganz erheblich.)
    Ich glaube aber immernoch einen Produktionsausreisser erwischt zu haben!

    Wenn Du einen kaum vernehmliches an-/abschwellendes Surren (zudem an der Schwelle zur Unhörbarkeit), feststellst, muss Dich das nicht unbedingt beunruhigen.
    Das An- und Abschwellen kommt dadurch zustande, das sich da unterschiedliche Schwingungen überlagern. Sie verstärken sich dabei eben zum Teil oder löschen sich auch schon mal aus.
    Sorgen machen muss man sich nach meiner unmaßgeblichen Meinung erst, wenn es so richtig laut wird, und aus dem Summen ein mehr metallischer Klang, den ich mal als "Kreischen" bezeichnen will, entsteht.

    Übrigens gibt es eine Faustregel, die ich aber noch nirgends offiziell bestätigt gefunden habe.
    Diese Regel besagt, dass 10° weniger Betriebstemperatur, den Kaputtfaktor um 50% senkt, bzw die Lebensadauer auf die doppelte Zeit streckt.
    Die Regel gilt aber nicht bei Temperaturen unterhalb 30°C, die für Festplatten wiederum auch einen Stressfaktor darstellen (sollen).

    mfG
    Horst

  20. #20
    Semmel Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Abeir-Toril
    Beiträge
    1.648
    Danksagungen
    13

    Standard

    Also, Festplatten sind grundsätzlich für eine Lebensdauer von 5 Jahren konstruiert!

    Der größte Teil davon hält auch solange.
    Ein lauteres Laufgeräusch muss kein Lagerschaden sein, das ist ganz normaler Verschleiß und völlig normal bei älter werdenden Festplatten. Ein Anzeichen für den bevorstehenden Tod ist das also nicht zwangsweise.


    Und was die Temperaturen einer HDD angeht, da gabs doch eine "Studie" von Google. (hab ich HIER im Forum auch schonmal erwähnt)
    Danach ist eine Temperatur unter 35°C sogar schädlich für eine Festplatte.
    35-45°C sind optimal.

  21. #21
    Avatar von manu1987
    manu1987 Schaut sich um
    Registriert seit
    23.07.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    43
    Danksagungen
    0

    Daumen hoch

    Okay vielen Dank dann bin ich beruhigt

    Ich messe an allen 3 Platten zwiscehn 41°C und 47°C

    Also noch halbwegs im Rahmen

    Ich werde mir also ohne Bedenken die 500GB kaufen, denn so schlecht scheint Samsung ja nun doch nicht zu sein. Die Seagate würde gut 75,- mehr kosten mit einem TB - aber ich denke 500GB Reichen total aus.

    Mfg Manu

  22. #22
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.156
    Danksagungen
    460

    Standard

    Ich persönlich kann nichts Negatives zu Samsung Platten sagen, habe selber 2 Samsung und bei bisher 5 Rechnern von Bekannten und Freunden auch Samsung verbaut, laufen alle gut.
    Meine älteste läuft nun ca 4 Jahre.
    Aber man kann immer eine schlechte Platte erwischen...
    Habe übrigens hauptsächlich SpinPoints verbaut !

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. RAID verträgt sich mit Windows 7 nicht!
    Von Sibb im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 21:20
  2. RAID 1 / RAID Controller
    Von Multeberry im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 08:33
  3. Eine "normale" und zwei RAID Platten verwenden
    Von Cross66 im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 08:30
  4. Hilfe Raid wird nach umstecken nicht mehr erkannt
    Von saramis im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 16:42
  5. Aufrüstung des Storage auf Raid 0
    Von KraZyMartZ im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 09:13
  6. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 18:32
  7. X1950PRO oder X1950GT?
    Von schoobi im Forum Grafikkarten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 23:23
  8. Festplatten klacken und RAID Probleme
    Von hYpe im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 12:23

Stichworte