Umfrageergebnis anzeigen: Welche Meinung haben sie zur Jagd?

Teilnehmer
24. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sinnvoll

    12 50,00%
  • Veraltet daher unnötig

    8 33,33%
  • mir egal

    4 16,67%
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 100

Thema: Thread für Jäger und Interessierte

  1. #1
    Avatar von Jan2011
    Jan2011 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.697
    Danksagungen
    165

    Standard Thread für Jäger und Interessierte


    Hallo Leute,

    mache haben es vielleicht schon mitbekommen das es in unseren Reihen auch Jäger gibt. Ich weiß momentan von 2 das sind Battelfielpro und ich (Jan2011).

    Viele Fragen sich immer wie kann man nur auf diese süßen Bambis erschießen. Dabei sehen sie gar nicht was die Jagd alles beinhaltet. Darum geht es mir in dem Thread hauptsächlich darum die Leute einmal aufzuklären und die längst überholten Vorurteile zu beseitigen.


    Dazu haben wir einfach einmal die Fragen beantwortet die man von außen oft gefragt wird.

    1. Warum Jagd?

    Diese Frage ist wohl die Frage die jeder Jäger schon dutzende Male hören musste. In der Steinzeit haben die Menschen gejagt damit sie was zum Essen haben. Heutzutage hat sich dies jedoch total verändert. Mittlerweile wird die Jagd betrieben da sich der Wildtierbestand nicht mehr selbst regulieren kann. Manche Tierarten kommen nur noch sehr selten vor da diese immer mehr verdrängt werden von anderen Tierarten.

    Ein sehr gutes Beispiel dafür ist das Schwarzwild (Wildschweine). Mein Opa hat mir immer erzählt als er in den 50ziger Jahren nach Baden gekommen ist gab es noch kein Schwarzwild. Dafür gab es Unmengen an Hasen, Kaninchen, Fasanen und Feldhühnern. Im Laufe der Jahre hat es sich durch Krankheiten, Veränderung der Landschaft und der Veränderung des Klimas so gewandelt das man mittlerweile die Fasanen und die Hasen suchen muss. Die Feldhühner und die Kaninchen braucht man nicht suchen denn von denen gibt es bei uns keine mehr. Dafür steigt die Zahl der Wildschweine drastisch an. So kann ein Wildschwein jährlich durch das gut Futtervorkommen und durch das milde Klima 3x mal frischen. Sprich es kann jährlich bis zu 24 Frischlinge (Ferkel) bekommen. Diese Frischlinge können dann im Alter von 9 Monaten selber schon wieder frischen.

    Man sieht das ist ein Teufelskreis. Die Jäger versuchen zwar dagegen zu kämpfen haben aber mittlerweile kaum noch Chancen diesen ungleichen Kampf zu gewinnen.


    2. Was beinhaltet Jagd alles?

    Viele denken wenn sie den Jäger sehen: "Dieser Bamby Mörder". Jagd beinhaltet den Abschuss von Tieren das stimmt, jedoch ist das der kleinste Anteil was der Jäger alles zu tun hat. Die Jagd ist ein Riesen großes Gebiet. Zuerst einmal sollte man wissen die Jäger Hegen (sie kümmern sich darum) das Wild. Sprich in Notzeiten wie z.B. im Winter sind es wir die im Wald stehen bei einem halben Meter Schnee und dem Wild Futter geben das es den Winter übersteht. Genauso sortieren sie schwaches Wild aus und erlegen dieses da es krank ist oder körperlich so schlecht ist das es den Winter nicht überstehen würde.


    3. Wie kann man Jäger werden?

    Der Jagdschein ist schwer. Er ist inhaltlich nicht schwer aber es ist verdammt viel. Jedes Bundesland in Deutschland hat dazu seine eigenen Regelungen. Es ist jedoch möglich den Jagdschein auch in anderen Bundesländern zu machen da er dort einfacher ist. Darum entstand in den letzten Jahren ein großer Jagdtourismus in den Osten denn dort ist es leichter die Prüfung zu machen als im Westen.
    Ich kann nur von Baden Württemberg sprechen denn da hab ich dieses Jahr meine Prüfung abgelegt. Die Jägerprüfung wird in 3 Teile geteilt: 1. Die Schriftliche Prüfung mit insgesamt 125 Fragen in 5 Fächern. Im Fragenkatalog sind es insgesamt aber über 1500 Fragen. Als 2. gibt es dann noch eine mündliche Prüfung . Dort wird hauptsächlich abgefragt ob die Anwärter auch die Fragen verstanden haben oder nur auswendig gelernt haben. 3. Zu guter Letzt gibt es noch den praktischen Teil, die Schießprüfung. In ihr ist noch die Waffenhandhabung enthalten. Dort wird geprüft ob der Anwärter sich mit Waffen auskennt. Und ob er schießen kann. Wenn man das alles dann erfolgreich bestanden hat, bekommt man seine Prüfungsurkunde. Nicht den Jagdschein. Diesen muss man erst noch in der zuständigen Behörde beantragen. Und bekommt diesen auch nur wenn man nicht vorbestraft ist. Jeder der Vorbestraft ist, wird der Jagdschein automatisch untersagt.



    Das war es jetzt vorerst einmal. Wenn ihr sonst noch Fragen oder anliegen habt könnt ihr gerne in diesem Thread fragen oder auch gerne Diskussionen starten. Vllt. finden sich ja noch andere aus dem Forum die dieser Passion nachgehen.

    Wir haben oben noch eine kleine Umfrage angehängt. Denn wir sind uns selber nicht sicher wie die Jäger von der restlichen Bevölkerung angesehen werden. Wir Bedanken uns im vor raus an alle die teilgenommen haben.

    In diesem Sinne Waidmannsheil wünschen Battlefielpro und Jan2011.


    PS: Wir werden den Startpost vermutlich noch des öfteren umbauen und verändern.
    Geändert von Jan2011 (23.10.2011 um 15:22 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Ausrufezeichen

    Dazu auch mal ein Wörtchen von mir ich bin auch der Meinung (natürlich), dass man die Jagd respektieren sollte und nicht von Jägern voreingenommen sein sollte. Deshalb werden ich und Jan hier alle kritisch gestellten Fragen mit größter Mühe versuchen euch zu beantworten und die Jagd näher zu bringen.Villt. gewinnen wir einen neuen Weidmann oder frau dazu ,mich würde es freuen.

    Es ist natürlich auch erlaubt sich hier zu "outen", dann wird man in der folgenden Liste selbstverständlich aufgeführt.

    Jäger in PCM:

    Jan2011; Battelfielpro; ...

  3. #3
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    * Push *

    Traut euch ^^

  4. #4
    Grubby Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    204
    Danksagungen
    2

    Standard

    Sehr interessant, als "bambi killer" o.ä. habe ich Jäger nie gesehen, deshalb finde ich vor allem Punkt 1 sehr interessant.
    Wenn ich mehr Zeit finde poste ich bestimmt noch die ein oder andere Frage hier, man lernt ja nie aus.

    MfG

  5. #5
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Da freu ich mich und Jan bestimmt auch das sich endlich mal jemand traut seinen Standpunkt hier zu äußern !

  6. #6
    Ic3M4ster Forenkenner
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    2.208
    Danksagungen
    117

    Standard

    Super, 2 Jäger die man direkt mal damit konfrontieren kann:
    http://www.abschaffung-der-jagd.de/j...gen/index.html
    http://www.abschaffung-der-jagd.de/o...011/index.html

    Auch wenn solch "Hass-Seiten" (genauso wenig wie der Jäger) wohl eher weniger neutral über ein solches Thema schreiben, schaue ich mir gerne beide Standpunkte an.

    Nebenbei noch was interessantes im IBC (Wie unschwer zu erkennen ein Mountainbike Forum - "Wir" haben öfter mal Stress mit anderen).

    http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=503965

    Noch eine kleine Bemerkung meinerseits:
    Wenns um Tierschutz geht, würde ich persönlich zuerst bei der Massentierhaltung ansetzen.

  7. #7
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Danke für deine Einbringungen.

    Und der Meinung mit der Massentierhaltung bin ich auch , aber Jagd ist nicht mit schmerzen für das Tier verbunden es wird ohne leiden erlegt, es hört nicht einmal den schall.

  8. #8
    Avatar von entwurfung
    entwurfung Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    920
    Danksagungen
    107

    Standard

    @ battelfielpro: kannst du deine letzt aussage bitte begründen. ich als laie, sehe im augenblick nämlich keinen grund, warum sie wwahr sein sollte, da die gegenmeinung (die verlinkte) besser begründet ist.
    es würde mich interessieren, wie du zum beispiel die argumente die auf der verlinkten seite bezühlich der schmerzen zu wiederlegen gedenkst.


    btw warum ist die umfrage geschlossen, ich denke es wäre durchaus interessant, wenn die weiterlaufen würde, und eventuelle diskussionen im thread auch auswirkungen auf die umfrageergebnisse haben könnten.
    Geändert von entwurfung (01.12.2011 um 16:05 Uhr)

  9. #9
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    FALSCH!

    Oft werden die Tiere nur angeschossen. Die Nachsuche dauert, sofern sie überhaupt erfolgt, Stunden und Tage. Bis zum tödlichen Schuss schleppen sich die angeschossenen Tiere stunden- oder tagelang mit zerfetztem Körper, heraushängenden Eingeweiden, gebrochenen Knochen auf der Flucht vor den Jägern durch den Wald. Auch vom Schrot der Jäger werden unzählige Tiere, besonders Wildvögel, zwar getroffen, sterben aber nicht gleich, weil keine lebenswichtigen Organe getroffen wurden. Oftmals verenden sie erst Stunden oder Tage später an ihren Verletzungen. Jede vierte Ente lebt mit einer Schussverletzung.
    Besonders grausam ist die Fallenjagd: Noch immer sind Totschlagfallen erlaubt - selten ist das Tier sofort tot. Bei angeblich »unversehrt fangenden« Kastenfallen gerät das gefangene Tier in jenem Moment, in dem der Kasten mit lautem Krach schließt, meist in Panik, bewegt sich heftig und verletzt sich oft schwer. So liegt das »Stück« (Jägersprache) blutig, von grausamen Schmerzen gepeinigt, nicht selten hungernd oder durstend Stunden, oft Tage in einer engen Kiste und wartet auf einen grausamen Tod.
    Meinst du das ?!

    Wenn ja, die Jagdprüfung ist nicht leicht und du musst gut treffen können , außerdem wird mit geschossen mit ca 4000 Joule und 900m/s geschossen bei einem direkten treffen ist alles kurz und schmerzlos doch es soll auch immer vorkommen das manche "Jäger" abends um 12 schießen müssen wenn sie gar nix mehr sehen, dann kommen Schüsse im Magen und Pansen bereich zu Stande.
    Zur nachsuche diese wird immer am selben Abend noch durchgeführt und wenn das Tier noch leben sollte dann wird es innerhalb von 10 min erlöst.

    Mein Vater geht 25 Jahre auf die Jagd und hat noch nie was krankgeschosen, wie gesagt die besagten Fälle sind nur ausnahmen und Leute die förmlich "Jagdgeil" sind kann man nicht als Jäger bezeichnen.

    Und das mit dem Naturschutz stimmt eig auch nicht, ohne Jagdausübung würde es weitaus mehr Wildunfälle geben, Wälder würden verbissen werden und somit über lang oder kurz zu Grunde gehen ... .

    PS.: Die Gründer von solchen Seiten sind bestimmt aber auch froh wenn man ein von ihnen angefahrenes Wild erlöst.


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Noch zum Zweiten Link es passieren immer noch Jagdunfälle, wegen mangelnder Aufteilung der Schützen, wegen mangelnden Anweisungen, wegen Dummheit bzw. Fahrlässigkeit und auch wegen zu wenig Sicherheit.

    Oft werden Treiber nur erschossen weil sie nicht an dem ihnen zugeteilten Gebiet laufen oder weil Jäger in die Falsche Richtung schießen.

    Wenn das hier befolgt wird kann keiner sterben.
    Geändert von Battelfielpro (01.12.2011 um 16:11 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  10. #10
    Avatar von Jan2011
    Jan2011 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.697
    Danksagungen
    165

    Standard

    Ic3M4ster zum Thema Mountainbiken:

    Man sollte grundsätzlich ein paar Regeln einhalten. Ich habe gegen Mountainbiker im Revier gar nichts. Aber nur so lange sie auch auf den dafür vorgesehen Wegen bleiben. Dann können die da von mir aus jeden Tag rum fahren. Denn die Erfahrung hat gezeigt Wild gewöhnt sich sehr schnell an solche Situationen. Das Problem sind nur eure so genannten Nightrides. Warum? Ganz einfach. Wild lokalisiert Störenfriede wie zum Beispiel Menschen relativ früh da sie, sie von weitem kommen hören. Die Rehe laufen dann ein Stück in die Dickung rein und warten dort bis die Menschen durch sind. Dann kommen sie wieder raus und fressen ruhig weiter. Das Problem ist nur wenn das Nachts bzw. in der Dämmerung passiert. Die Rehe rechnen einfach nicht damit das noch wer kommt und werden leicht sinniger. Wer rennt auch Nachts durch den Wald

    Wenn es trotzdem dazu kommt dann bekommen sie zwar die Menschen erst spät mit aber haben noch genug zeigt um in ihren Einstand zu laufen. Bei Mountainbikern ist jetzt aber das Problem das ihr relativ schnell unterwegs seid und auch nicht sonderlich laut seid. Deshalb bekommen euch die Rehe erst sehr spät mit. Die Folge ist das die Rehe abspringen/weg rennen und massiv gestört werden. Das hat zur Folge das gerade Wild wie Rehwild wo eig. Tagaktiv wäre nur noch Nachts anzutreffen ist.

    Was dort in Stuttgart abgegangen ist, ist natürlich unter aller Sau. Wir haben selber lange im Schwarzwald eine eigene Jagd gehabt mit sehr vielen Spaziergänger und Mountainbikern. Mit denen hat man dann einmal vernünftig gesprochen und das hat dann auch schon gewirkt. Aber Menschen mit einer Waffe bedrohen?

    Da kann man ja gleich seinen Jagdschein und Waffenbesitzkarte abgeben an der zuständigen Stelle. Erst recht wenn man Förster ist.


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Zitat Zitat von entwurfung Beitrag anzeigen
    btw warum ist die umfrage geschlossen, ich denke es wäre durchaus interessant, wenn die weiterlaufen würde, und eventuelle diskussionen im thread auch auswirkungen auf die umfrageergebnisse haben könnten.

    Ja das war auf meinem Mist gewachsen

    Wir haben uns damals entschieden die Umfrage bis zum 30.11 laufen zu lassen. Ich muss mal schauen ob man die reaktivieren kann.
    Geändert von Jan2011 (01.12.2011 um 17:58 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  11. #11
    Avatar von lucas188
    lucas188 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.976
    Danksagungen
    349

    Standard

    Ehrlich gesagt, ich finde Jagen heutzutage auch ziemlich überflüssig. Früher ok, es war halt in gewisser Weise notwendig - fressen und gefressen werden. Aber heute?!
    Sry, dass ich das so krass sage, aber heute seh ich darin jedoch lediglich eine absolut sinnlose Beschäftigung für Menschen mit einem "leichten Knacks" im Kopf. Es macht mich nur wütend. Wenn ich jemals jemanden sehe, der aus Spaß ein Tier erschießt, dann könnte ich mich wohl auch nicht mehr zurückhalten; dem Typen würde die Lust am Jagen schnell vergehen...
    Da kann mir wirklich keiner mit Argumenten kommen wie "Regulieren des Wildbestandes". Meiner Meinung nach jagen 95% aller Jäger, weil es ihnen Spaß macht. Tiere töten, toller Spaß...so Etwas reizt den einen oder anderen (Gestörten?) vielleicht, dann doch aber bitte nur in Videospielen...

  12. #12
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Ihr könnt ja auch hier eure meinung und euren Standpunkt einbringen wenn ihr wollt, deshalb werde ich hier niemanden etwas vorwerfen oder ihn verachten.

  13. #13
    Avatar von Jan2011
    Jan2011 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.697
    Danksagungen
    165

    Standard

    Jäger haben Spaß am Jagen ? JAAAA!!


    Blos hat 99% der Jagd nichts mit dem Abschuss von Tieren zu tun.

  14. #14
    Ic3M4ster Forenkenner
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    2.208
    Danksagungen
    117

    Standard

    Zitat Zitat von Jan2011 Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nur eure so genannten Nightrides. Warum? Ganz einfach. Wild lokalisiert Störenfriede wie zum Beispiel Menschen relativ früh da sie, sie von weitem kommen hören. Die Rehe laufen dann ein Stück in die Dickung rein und warten dort bis die Menschen durch sind. Dann kommen sie wieder raus und fressen ruhig weiter. Das Problem ist nur wenn das Nachts bzw. in der Dämmerung passiert. Die Rehe rechnen einfach nicht damit das noch wer kommt und werden leicht sinniger. Wer rennt auch Nachts durch den Wald

    Wenn es trotzdem dazu kommt dann bekommen sie zwar die Menschen erst spät mit aber haben noch genug zeigt um in ihren Einstand zu laufen. Bei Mountainbikern ist jetzt aber das Problem das ihr relativ schnell unterwegs seid und auch nicht sonderlich laut seid. Deshalb bekommen euch die Rehe erst sehr spät mit. Die Folge ist das die Rehe abspringen/weg rennen und massiv gestört werden. Das hat zur Folge das gerade Wild wie Rehwild wo eig. Tagaktiv wäre nur noch Nachts anzutreffen ist.
    Rehe und andere Tiere sehe ich eigentlich eher selten dort wo ich "relativ schnell" bin. Die sind nämlich meistens an Waldrändern, so wie ich das beobachten konnte.
    Bisher habe ich nämlich noch kaum ein Wild mitten im Wald/auf dem Pfad gesehen.

    Die Rehe rennen auch weg, wenn es Tag ist. Ich war beispielsweise mal auf einem kleinen Weg unterwegs (selten Leute anzutreffen, eher unbekannt), bin dort nichtsahnend (langsam, etwa so schnell wie ein Jogger) gefahren, und das Reh hat sich aus dem Staub gemacht.
    Nachts ist das nicht anders, diesmal war das Reh jedoch 50m von dem Wald entfernt, ich hab es gesehen, die Lampe nach unten gerichtet, und langsam weiter gerollt das es hin laufen kann wo auch immer es will.

    Sicher sind Nightrides keineswegs unproblematisch. Sehe ich ein Tier habe ich auch meist ein schlechtes gewissen, richte die Lampe nach unten/mache sie aus, und warte bis das Tier sich in Sicherheit gebracht hat.
    Aber ich glaub ein Reh findet es "cooler" kurz aufgeschreckt zu werden, als vom nächsten Jäger ins Jenseits befördert zu werden

    Und Nightrides mache ich keineswegs nur aus Spaß. Sicher ist der Spaßfaktor höher, aber im Winter, wenn es schon vor 5e dunkel wird, bleibt mir leider Gottes keine andere Möglichkeit, meine Sportart auszuüben.

  15. #15
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Jagd is wie Jan sagt nicht nur ballern hauptsächlich ist es füttern, den Wald pflegen und hegen und paar mal im Jahr ein Reh erlegen, oder auch ein Wildschwein, welche vor 15 Jahren nur vereinzelt in Deu. vorkamen und heute ein Plage sind die in Zaum gehalten werden muss sonst verwüsten sie alle Äcker oder findet ihr das richtig das den armen bauern der Mais zerstört wird.?!

  16. #16
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.435
    Danksagungen
    1.333

    Standard

    Zitat Zitat von Jan2011 Beitrag anzeigen
    Wir haben uns damals entschieden die Umfrage bis zum 30.11 laufen zu lassen. Ich muss mal schauen ob man die reaktivieren kann.

    Ich hab mich mal drum gekümmert und die Laifzeit verlängert

  17. #17
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Zitat Zitat von incredible-olf Beitrag anzeigen
    Ich hab mich mal drum gekümmert und die Laifzeit verlängert
    Vielen Dank

  18. #18
    Ic3M4ster Forenkenner
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    2.208
    Danksagungen
    117

    Standard

    Zitat Zitat von Battelfielpro Beitrag anzeigen
    Jagd is wie Jan sagt nicht nur ballern hauptsächlich ist es füttern, den Wald pflegen und hegen und paar mal im Jahr ein Reh erlegen, oder auch ein Wildschwein, welche vor 15 Jahren nur vereinzelt in Deu. vorkamen und heute ein Plage sind die in Zaum gehalten werden muss sonst verwüsten sie alle Äcker oder findet ihr das richtig das den armen bauern der Mais zerstört wird.?!
    http://www.abschaffung-der-jagd.de/f...che/index.html

  19. #19
    BitGNU Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2010
    Beiträge
    524
    Danksagungen
    129

    Standard

    Zitat Zitat von Battelfielpro Beitrag anzeigen
    Jagd is wie Jan sagt nicht nur ballern hauptsächlich ist es füttern, den Wald pflegen und hegen und paar mal im Jahr ein Reh erlegen, oder auch ein Wildschwein
    Ist man eigentlich mit dem Jagdschein dazu verpflichtet sich um den Wald zu kümmern und die Tiere zu füttern? Ich denke auch das es viele Jäger gibt die andere Motive haben.

    Ich bin manchmal mit meiner Frau in einem Restaurant essen wo es generell viel Wild gibt und dort trudeln auch Abends die örtlichen Jäger ein. Da erweckt es schon den Eindruck, dass es eher um das Gruppengefühl geht und darum, wer den größeren Keiler an der Wand hängen hat. Die haben auch immer die ganzen Hänger voll mit Wildschweinen, Hirschen, Rehen, Fasane und beliefern damit täglich viele Restaurants. Also von "ein paar mal im Jahr ein Reh erlegen" oder den Wildbestand regulieren sieht mir das ehrlich gesagt nicht aus ( kann mich aber auch irren - kenne mich da zu wenig aus ).
    Geändert von BitGNU (02.12.2011 um 15:17 Uhr)

  20. #20
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Das was diese leute machen ist gezielte Fleischjagd sind dann eig. auch keine richtigen jäger, aber manche tanzen immer aus der reihe .
    Das mit der Fütterung ist so wenn du bei einem Waldrevier nicht fütterst dann siehst du null, nix am Feld ist das nicht nötig da es dort genug Äsung in form von gras Kräutern ... gibt.

    @Icemaster
    Das mit der Notzeit stimmt, man sollte auch nicht füttern sowas lernt man heute im Jagdschein und von fast alles wird das auch berücksichtigt.
    Auf der von dir verlinkten Seite werden keine Jägerlügen dargelegt sondern nur Sachen die 1% der Jäger nicht wissen aber wissen sollte !

  21. #21
    Avatar von Jan2011
    Jan2011 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.697
    Danksagungen
    165

    Standard

    Jetzt muss man aufpassen. Bei uns hängt momentan die Kühlung auch mit 8 Rehen und 4 Sauen voll aber das kommt daher das momentan der Abschuss, der von der Unterenjagdbehörde vorgeschrieben, efüllt wird.

    Um es euch mal zu verdeutlichen:

    Jedes Revier bekommt am Anfang eines Jagdjahres (1. April) einen Abschussplan auf dem steht was geschossen werden MUSS. Wird dies nicht erfüllt kann sein das die Behörde einen Berufsjäger kommen lässt der auf deine kosten den Abschuss macht. Also einfach so abballern was vor die Flinte rennt ist nicht

    Natürlich Jagen die Jäger das es einen starken Wildbestand hat. Das heißt gezielt schwache Stücke auszusortieren (klingt dämlich ist aber so) und die starken zu fördern. Und natürlich freut man sich auch als Jäger wenn man etwas reifes/starkes geschossen hat. Das sollte aber nicht im Vordergrund stehen.


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Zitat Zitat von Ic3M4ster Beitrag anzeigen
    Rehe und andere Tiere sehe ich eigentlich eher selten dort wo ich "relativ schnell" bin. Die sind nämlich meistens an Waldrändern, so wie ich das beobachten konnte.
    Bisher habe ich nämlich noch kaum ein Wild mitten im Wald/auf dem Pfad gesehen.
    Die sehen auch dich bevor du sie siehst. Rehwild ist ein Waldtier. Sie leben im Wald zu jeder Tages und Nachtzeit. Das du sie oft nachts draußen auf den Feldern gesehen hast wundert mich nicht immerhin suchen sie sich auch das leckerste an fressen raus und Mais und Weizen schmeckt besser wie grünes Laub




    Totaler Schmarrn. Sogenannte Notzeiten werden von der Unterenjagdbehörde ausgerufen. Und dann MUSS gefüttert werden. Die Menge ist bei allen Fütterungen begrenzt. Was gefüttert werden darf genauso. Eine Ausnahme sind Ablenkungsfütterungen.
    Geändert von Jan2011 (02.12.2011 um 18:40 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  22. #22
    Ic3M4ster Forenkenner
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    2.208
    Danksagungen
    117

    Standard

    Zitat Zitat von Jan2011 Beitrag anzeigen
    Totaler Schmarrn. Sogenannte Notzeiten werden von der Unterenjagdbehörde ausgerufen. Und dann MUSS gefüttert werden. Die Menge ist bei allen Fütterungen begrenzt. Was gefüttert werden darf genauso. Eine Ausnahme sind Ablenkungsfütterungen.
    Scheinbar wird das ja nicht großartig kontrolliert, wie man auf den Bilder unten sehen kann.

  23. #23
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Das sind Bilder von leuten die nur einen verhau haben bei uns läuft das über ein fass mit Streuer oder einer schon en Fütterung aus holz sonst ist das nix ^^


    @Jan bei uns warens auch 6 letztes Wochenende weil der Abschuss sein muss aber das ist die ausnahme (4 schweine so viele haben wir im Jahr)

  24. #24
    Avatar von Agena
    Agena PCMasters Newsredakteur
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    3.258
    Danksagungen
    301

    Standard

    Bei all der Kritik sollte man immer im Hinterkopf haben, das wir hier in einer Kulturlandschaft leben, sprich, alles nur künstlich vom Menschen angelegt ist, deshalb muss der Bestand auch künstlich geregelt werden, wenn es erforderlich ist. Besonders in dieser Hinsicht bin ich mir nicht immer sicher, ob selbsternannte "Naturschützer" sich diesem Fakt bewusst sind.

  25. #25
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Danke das auch mal Leute die Jagd als sinnvoll.erachten (8stk) ihre Meinung hier verteten.

  26. #26
    Avatar von entwurfung
    entwurfung Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    920
    Danksagungen
    107

    Standard

    Was mir auffällt ist die Argumentation anhand des Jagdscheins, oder der Vorgaben, die zu erfüllen sind. Es mag ja sein, dass man gewisse sinnvolle Dinge beim Jagdschein erlernen sollte. Allerdings ist die möglichkeit, das dies nur theoretische Regeln sind relativ hoch. Zieht man den Vergleich zum Führerschein, wird man feststellen, dass man dort auch beigebracht bekommt (bekommen sollte) dass es ein Tempolimit gibt, und dass dies nicht überschritten werden darf. Überschritten wird dies trotzdem, auch wenn viel kontrolliert wird. Gebauso ist nahezu davon auszugehen, dass auch bei Jägern gewisse regeln überschritten oder missachtet werden. problematisch ist, dass es wesentlich weniger kontrolliert werden kann. Da einige Dinge eine kontrolle vor Ort erfordert. oder mit anderen orten ein Ordnungshüter muss durch einen Wald wandern, den er womöglich persönlich nicht kennt, und Futterstellen kontrollieren. Ob er alle findet, wer weiß das schon? Der Aufwand dies zu kontrollieren ist sehr hoch, demenstsprechend werden kontrollen eher seltener stattfinden. Das lässt viel Freiraum für missbrauch. Und das ist wohl ein großes Problem, wenn man Regeln und Jagen betrachtet.

  27. #27
    Avatar von Agena
    Agena PCMasters Newsredakteur
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    3.258
    Danksagungen
    301

    Standard

    Wenn man ein Stück Wald zum Bejagen hat, ist man verpflichtet dies auch zu tun. Wenn z.B. Wildschweine die Maisbestände zerstören, wird der Jäger nicht selten mal auf fünfstellige Beträge vom Bauer verklagt. Also wenn man nicht viel Geld los werden will, sollte man seinen Pflichten auch nachkommen. (Anders ist das wenn man ein Stück beim Forst hat, denn der Forst kontrolliert auch selber und man muss sich keine Gedanken machen sein Geld los zu werden.)

    Also wenn man in seinem Gebiet Mist baut, bekommt das sehr wohl jemand mit und das zieht auch nicht selten Konsequenzen nach sich.
    Geändert von Agena (04.12.2011 um 10:12 Uhr)

  28. #28
    Avatar von Jan2011
    Jan2011 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.697
    Danksagungen
    165

    Standard

    Da kennt sich ja jemand aus


    Noch was. Letztes Jahr lag sehr lange Schnee bei uns. Dort waren viele Jäger verwundert wie viele Leute dort immer rum laufen und sich die Kirrungen anschauen. Also das wird schon recht straff kontrolliert. Zudem hat man noch die Nachbarreviere die können dir auch ans Bein pissen

  29. #29
    Avatar von Battelfielpro
    Battelfielpro Forenkenner
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ort
    @ home
    Beiträge
    2.014
    Danksagungen
    107

    Standard

    Beim vergleich zum Führerschein ist der Jagdschein um einiges schwieriger ^^,
    Kontrollen gibt es aber auch und wenn dich jemd. sieht bei etwas verbotenen ist der Jagdschein die wbk und auch die zuverlässigkeit, da traut sich heute keiner mehr was unerlaubtes zu machen.
    Geändert von Battelfielpro (05.12.2011 um 16:14 Uhr)

  30. #30
    Avatar von Jan2011
    Jan2011 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.697
    Danksagungen
    165

    Standard

    Das ist eben das Problem was wir in Deutschland haben. Wenn man nur Jäger ist und man verliert wegen irgend etwas den Jagdschein dann ist das Bedürfnis auch weg und die WBK und die Waffe gleich mit

    Übrigens kann man den Jagdschein nicht mit dem Führerschein vergleichen.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:
Bitte wählen Sie eine Kategorie:
Mailadresse:
Ihre Frage:

Hinweis: Ihre Frage wird als Gast gespeichert. Sollte eine Antwort im Forum erfolgen, bekommen Sie diese per Email zugeschickt.


Antispam, bitte die folgende Aufgabe lösen:

 
 

Ähnliche Themen

  1. Case-Mod Laber Thread
    Von [I]ns4ne?! im Forum Case-Modding
    Antworten: 304
    Letzter Beitrag: 01.07.2013, 17:56
  2. Wakü Laber Thread
    Von Grillmaster im Forum Wasserkühlung
    Antworten: 1165
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 18:36
  3. Funny Videos Thread
    Von Cutty im Forum Off-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 10:41
  4. Der "Was mir heute gefiel" Thread
    Von Phantom666 im Forum Off-Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 20:31
  5. Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 18:13
  6. Der "wie hat bei euch alles angefangen" Thread
    Von Der Baron im Forum Off-Topic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 20:06
  7. neuer Rechner mit Unstimmigkeiten?
    Von MrSox im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 06:48

Stichworte