News Hardware

Facebook: Soziales Netzwerk kauft Oculus VR für 2,3 Milliarden US-Dollar

Das Facebook-Imperium wächst weiter an. Wie Mark Zuckerberg, Gründer des sozialen Netzwerkes, in einem Post mitteilt, hat sich das Unternehmen nun einen weiteren Konzern einverleibt. Diesmal trifft es allerdings keinen Messenger und auch keine Spieleschmiede, sondern den Virtual-Reality-Pionier Oculus VR. Dieser hatte erst letzte Woche, auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco, sein überarbeitetes Oculus Rift Dev-Kit 2 vorgestellt. Die Gesamtkosten der Übernahme belaufen sich auf 2,3 Milliarden US-Dollar.

Hausnummer des Facebook-Firmensitzes

Gestern Abend hat Mark Zuckerberg die Katze aus dem Sack gelassen. In einem längeren Post hat er erklärt, dass Facebook die VR-Schmiede Oculus VR übernehmen wird.

Die Pioniere im Bereich Virtual Reality, die mit ihrer ersten Oculus Rift bereits zahlreiche User überzeugen konnten, haben erst letzte Woche ein optimiertes Modell ihrer VR-Brille, Oculus Rift Dev-Kit 2, vorgestellt. Mark Zuckerberg scheint von der zukunftsträchtigen VR-Thematik ebenfalls angetan zu sein, denn die Übernahme des Unternehmens lässt er sich einiges kosten. So zahlt Facebook 400 Millionen US-Dollar in bar, 1,6 Milliarden US-Dollar für insgesamt 23,1 Millionen Aktien, sowie weitere 300 Millionen US-Dollar für das Erreichen von Meilensteinen in der Entwicklung bzw. beim Erfolg der Virtual-Reality-Brille.

Wie Zuckerberg verrät, soll Oculus weiterhin unabhängig vom sozialen Netzwerk weiterentwickelt werden, allerdings wird Facebook bei der Fertigstellung der VR-Brille helfen. Zudem möchte das soziale Netzwerk die VR-Schmiede dabei unterstützen, Partnerschaften mit Spieleentwicklern zu schließen. Allerdings erhofft sich Facebook von seinem neuesten Kauf nicht nur Ruhm und Ehre, wie beim Messenger WhatsApp, sondern will die Oculus Rift 2 auch zu einer Art Kommunikationsplattform machen, über die alles geteilt werden kann; also eine Mischung aus VR-Brille und Google Glass.

Was sagt ihr zu der Übernahme? Würdet ihr euch eine Datenbrille zulegen, mit der auch der Zugriff auf Facebook möglich ist?

Quelle: Facebook, Mark Zuckerberg

Welovetech