Was macht ihr beruflich ?

M

MilkaKuhRulz

Guest
Normaler weise gehe ich zut Schule aber jeden 2. Samstag arbeite ich als IT-Systemkaufmann.
 
Ist ja schon echt interessant, was hier so an Berufen vorhanden ist. Dann werd ich auch mal:
Lehre zum KFZ-Mechatroniker bei VW / Audi, Industriemechatroniker bei einem führenden Unternehmen für Lüftungs- und Brandschutztechnik, KFZ-Mechaniker Bereich US-Oldtimer einer inzwischen voll an die Wand gefahrenen Firma, Kraftfahrer für die nächtliche Tour Hamburg - Berlin bei Balzac Coffee, selbstäniger Handelsvertreter, Lagerist bei Globetrotter Ausrüstung, Lagerist einer dänischen Spedition, Lagerist im Kühlhaus einer größeren dänischen Spedition und derzeit Karetmaker (übersetzt "Kutschenmacher" - der Name ist aber auch nur historischer Natur) einer Werkstatt für LKW, repariere dort die Kühlauflieger.

@Horst: Es gibt noch Tankstellen mit Kassierer hier? :confused:
 
zZ bin ich Freiberuflich ... aber wieder auf der Suche nach langfristiger Einstellung ...
schreibe Codes etc und bewerte gewisse Aspekte von Produkten und helfe/versuche diese besser zumachen , zB durch verschiedene Aufnahmetechniken ... , ändern/anpassen von Algorithmen etc ... , Forschung & Entwicklung ( u.a. Akustik , Schwingungstechnik , Sounddesign ) ...
insgesamt recht Abwechslungsreich , mein Hauptaugenmerk liegt zZ aber im Sounddesign ...
gearbeitet hab ich unter anderem für VW , Rheinmetall Landsysteme/Defence , AKG , Beyerdynamic , Idsoftware , evenbalance ...
studiert hab ich in München , Göttingen und Kassel
gearbeitet in Europa und den USA
Stell ich mir interessant und abwechslungsreich vor:)
Was macht man da genau?

T: Schüler 9. Klasse Gymnasium BaWü.
Geht es euch auch so das eure Schule den eindruck macht sie würde bald einstürzen?
Hab zu kämpfen mit Heizung im Sommer/ keiner im Winter, kaputten Tafeln und undichten Decken.
Aber sonst läufts:)
 
Hauptsächlich bin ich Schüler auf einem Technischen Gymnasium in Fachrichtung Informatik.

Ich arbeite allerdings nebenher noch für zwei Firmen und kümmere mich um denen ihr Webauftritt.
 

Push

New member
@Fame_MonzZ3ter
Nein

@iG4MERs
wo?
allgemein klingt es interessanter und abwechslungsreicher als es im Endeffekt ist ...
die meiste Zeit ärgert man sich über die "Chefabteilung" :D , man will ein grösseres Budget und mehr Freiheiten für die eigenen künstlerischen Fähigkeiten haben ...
manchmal ist es einfach nur stumpfes abarbeiten und korrigieren von Codeschnipseln, hin und wieder kann man mehr oder weniger erfolgreich seine Meinung und Konzepte den Verantwortlichen entgegenbringen.
Aufnehmen mit verschiedensten Methoden von original Tonquellen wie zB Panzer, Flugzeuge, Gewehre, Sportwagen, Wasser, Bewegungen etc usw , eben was man braucht.
Dieses dann sortieren und zuordnen , gegebenenfalls anpassen , zB in die virtuelle Umgebung eingliedern, hier und dort mit zusätzlichen Effekten ausstatten ...
da es von DICE das ein oder andere gibt, hier mal 2 Links wie bei denen die Sounds für zB BF3 entstanden sind :
http://youtu.be/Vc8WQsIxhro?hd=1
http://vimeo.com/20869893

Mit etwas Glück kann man auch mal mit Künstlern zusammenarbeiten, jenachdem wo man eben arbeitet.
Die grösste Freiheit hatte ich meines Erachtens nach bei Rheinmetall in der Entwicklungsabteilung ( aber mit klarer Richtungsvorgabe ) , was genau da entstand bzw auch noch entsteht, darf ich natürlich nicht sagen.
Ich selber bezeichne aber manches als moralisch bedenklich, andererseits kann man auch mit dem ein oder anderen "Gutes" tun bzw "Schlimmeres" verhindern oder/und es kann in Extremsituationen helfen ...
ist aber interessant herauszufinden wie man manches einsetzen kann ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Gib's zu, du warst für die Autosounds in GTA Vice City zuständig ^^

Ne im ernst, es ist doch immer so, dass man es besser machen könnte oder sollte und es am Ende aus Kostengründen scheitert. Und zwar nicht nur beim Sound in Spielen.

@T: Weiss nicht, ob ichs schon mal geschrieben habe, aber ich mache die Ausbildung zum Informatiker bei der Swisscom. Momentan v.a C# Programmierung und bisschen was mit SQL, aber nichts wildes.
 
Ist ja echt breit gefächert hier. Dann sag noch einer, dass wir *Nerds* alle dicke ungewaschene Typen mit fettigen Haaren sind, die arbeitslos den ganzen Tag vor dem PC verbringen oder an ihm herumschrauben. ;)

Nach Abitur, Bund und 2 Semestern Studium (Germanistik, Linguistik) hatte ich ne kleine "Selbstfindungsphase" bevor ich ne Lehre zum Bürokaufmann gemacht hab und momentan arbeite ich als Buchhalter für einen größeren Fischhandel, welcher auch 3 Restaurants hier in Dresden besitzt.

mfg
 
Ich habe im Moment Montag-Mittwoch Jahrespraktikum (noch bis Juli 2013) und donnerstags und freitags hab ich Schule. Besuche die Fachoberschule - Schwerpunkt Informatik (11. Klasse) und möchte (wahrscheinlich) nach der 12. Klasse Angewandte Informatik studieren. Wo genau weiß ich allerdings selbst noch nicht, denke aber das wird irgendwo in Hamburg und Umgebung sein (wohne 50km westlich von Hamburg, falls jemand Himmelpforten kennt. Da gehen immer die Briefe zum Weihnachtsmann hin :D).
Schon cool, was wir hier für 'ne Vielfalt haben :)
 

Simlog

Active member
Ist ja echt breit gefächert hier. Dann sag noch einer, dass wir *Nerds* alle dicke ungewaschene Typen mit fettigen Haaren sind, die arbeitslos den ganzen Tag vor dem PC verbringen oder an ihm herumschrauben. ;)
:fresse: Das sind aber normalerweise die, die bei der NASA im Keller sitzen und die großen Scheine verdienen und nicht arbeitslos sind :D...

Bin auf jeden Fall noch Schüler in der 12. Klasse und Redakteur bei PCM (wer hätte es gedacht :confused:?)
 

klee

New member
Nach meiner Ausbildung zum Mediengestalter (Digital & Print) bei einem Radiosender und verschiedenen Werbeagenturen, strebte ich nach einer Werbegrafiker-Karriere und kann mit Glück behaupten, dass ich momentan eine Auswahl von sehr interessanten Stellenangeboten bekommen habe, unter anderem als Art Director oder Grafikleiter in verschiedenen Unternehmen.

Wo die Reise hingeht kann ich also noch nicht behaupten, vielleicht setze ich mich auch in einen Verlag und studiere nebenbei Kommunikationsdesign. :-D
 
Hallo, ich bin Technik Ingenieur und suche momentan nach einer neuen Stelle. Ich möchte sehr gerne in Bremen arbeiten und wohnen, da meine neue Freundin aus Bremen kommt. Sie hat ein kleines Kind, das dort zur Schule geht, so dass es für mich leichter wäre zu ihr zu ziehen. Ich weiß nicht, wo ich am besten nach einem Job suchen sollte. Ich sehe mir regelmäßig die Stellenangebote an und schicke Bewerbungen, aber bis jetzt gab es noch keine positive Antwort. Ich überlege es nun über die Personalvermittlung Bremen zu versuchen, sie vermitteln zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Bereich Engineering. Hat jemand von euch Erfahrung mir solchen Vermittlungen? Beste Grüße
 
Hi, ich bin momentan arbeitslos, mache aber ab und zu Dateneingabejobs, mit denen ich mich ein bisschen über Wasser halte. Ich suche aber intensiv nach eine, Vollzeitjob und am besten natürlich nach einer Festanstellung. Meine Dateneingabejobs bekomme ich immer online, unter Microjob Anbieter findet man viele interessante Microjobs. Ich habe mich vor einigen Monaten auf der Webseite angemeldet und bekomme dort regelmäßig Aufträge. Ich überlege aber auch über eine Weiterbildung nach, falls ich so schneller zu einem guten Job kommen kann, würde ich es auf jeden Fall machen. Ich finde den Bereich Webdesign und auch SEO super interessant. Hat jemand von euch Erfahrung in diesen Berufen? Viele Grüße