SLI mit Havok-FX rocks on!!!!

thomson1984

New member
Zitat:
von ati.news (Ultr@) Sehr interessant dürfte sein, dass sich anders als im reinen Grafik-SLI im SLI-Physics auch zwei verschiedene Grafikkarten Serien (z. B. GeForce 7900 GT mit 7600 GT) mit einander kombinieren lassen. Das Leistungsstärkere Modell würde sich um die grafische und die schwächere Grafikkarte um die physikalischen Berechnungen kümmern.


das klingt doch sehr gut hurra

da stellt sich nur die frage frage ob auch ein normaler SLI-betrieb alternativ falls keine Havok_FX-unterstützung vorhanden möglich sein wird?

für diese möglichkeit möchte ich mal eben eine kleine leistungseinschätzung errechnen:

also ein erstmal betrachten wir ein normales SLI-System @ 3d mark05 1280x1024 4xAA/16xAF: (ergebnisse von computerbase)

nVidia GeForce 7900 GTX 7.181
nVidia GeForce 7900 GTX SLI 11.186

11.186 - 7.181 = 4005 (leistungsgewinn im SLI)
4005 : 7181 x 100 = 56 % (prozentuale leistung der 2. karte)

wie jeder weiß geht leider bei einem SLI-system viel leistung verloren. man bekommt nie genau die doppelte leistung bei 2 gleichen karten. die 56 % beziehen auf den leistungsgewinn im vergelich nur einzelbetrieb

betrachtet wir nun ein "zwidder-SLI-system" (nehme mal mein system):

nVidia GeForce 7900 GT 5.256
nVidia GeForce 7600 GT 3.651

56 % = 3.651 : 100 x 56 = 2.044 (leistungsgewinn im SLI)

nVidia GeForce 7900GT / 7600GT SLI = 5.256 + 2.044 = 7300

so weit so gut sieht das doch vervorragend aus ein solches zwidder-system stellt sogar eine 7900GTX in den schatten. auch wird sich zeigen ob es möglich sein wird mit hilfe von tools das jeweilige übertaktungspotenzial auszureitzen was diesen vorsprung entscheidend ausbauen würde. denn die hier genannten berechnungen basieren nur auf nvidias refernztakten

abschließend betrachten wir doch mal die preise (beziehe mich hier auf alternate):

nVidia GeForce 7900 GT 280 €
nVidia GeForce 7600 GT 180 €
SLI 7900GT / 7600GT = 460 €

nVidia GeForce 7900 GTX 480 €

Fazit: hier ist zu sagen das ein solches system die erste wahl ist.

einerseits ist man für die Havok-FX-Engine gewappnet was ein AGEIA PhysX karte (300 €) überflüssig macht.

andererseits bringt es bei nicht vorhandener Havok-FX-Unterstützung im gegensatz zu reinen PhysX-karten einen nicht zu unterschätzenden leistungsschub der selbst eine (weit wenn oc-möglich) GTX hinter sich lässt.

zu guter letzt spart es einem auch noch n bissl kohle und wer will nicht n SLI-System haben, find sowas einfach nur geil

bleibt nur abzuwarten ob nvidia wirklich einen normalen SLI-betreib zulässt denn nur für Physik-Spielereien würde eine 7600GT sicherlich den kürzeren ziehen im vergleich zu einer AGEIA PhysX karte die speziell für solche anwendungen konzipiert ist.

ich hoffe nvidia wird uns nicht enttäuschen

was meint ihr dazu

MFG
 

Satrap

New member
Es ist schon seit längerem bekannt dass nvidia auch an eigenen "PhysiX" lösung arbeitet die in die Karten (vor allem auch kleinere modelle integriert ist). Bringt mir bei meinem Board leider nicht viel, da nur "CrossFire compatible". Da bleibt wohl nur AGEIA übrig.
 

bolef2k

Administrator
Hi,

ich habe in einem Forum die ersten Game-benches gesehen und da hat "PhysiX" 1fps mehr grbeacht. Mehrere Forum-User hatten da in dem neuen Game (hab Namen vergessen) getestet und es handelte sich um 0-1fps in dem Game zwischen dem Software und echten Hardware-Modus der "PhysiX". Somit ist das Ganze wohl nur crap, abwarten müsste man jedoch auf UT2007 und die Ausarbeitung. Wenn NVidia eigene integrierte "PhysiX" bringen wird, sollte die Sache wohl nicht mehr so teuer sein :D

Grüße,
Bolef2k
 

Satrap

New member
Man stelle einen 2ten PC mit ner LWL-Anbindung zum Berechnen von "Physics Processes" :crazy:
 

bolef2k

Administrator
Hi,

ja aber das ganze macht wenig Sinn, die CPu ist in echt nicht so wirklich immer 100% beschäftigt und die leistung einer solchen karte sollte einer weiteren Grafikkarte ähneln.

Ich würde sofort glauben, dass 4mal volltanken mehr Sinn macht, nachdem, was ich gelesen habe :crazy:

Grüße,
Bolef2k