Problem nach Lüfter-Einbau ?!

koxx

Member
Joa, ich hab mal wieder nen kleines Problemchen... hoffe zumindest, dass es nen kleines ist. Also folgendes: mein Rechner lief eigentlich wunderbar, wollte aber für nen bissel besseren Luftfluss sorgen und hab also nen 120mm Lüfter hinten in mein Gehäuse gesetzt und ihn direkt ans Board als SysFan1 angeschlossen.
Beim Starten des PCs lief dieser auch wunderbar an, genau wie alle anderen Komponenten. Ne Millisekunde, nachdem der Windows-Ladebalken erschien, startete mein Rechner allerdings neu. Das gleiche tat er danach wieder und selbst nach dem laden der Bios-Defaults macht er nix anderes. Beim Staten in den abgesicherten Modus startet er sofort neu, wenn oben links dieser kleine Strich erscheint. Wisst bestimmt was ich meine.
Hab den Lüfter jetzt gerade wieder abgezogen, bringt aber auch nix... irgendwer ne Idee?

Der Lüfter ist btw ein Y.S. Tech der ca 10Watt zieht (wollte ihn natürlich nicht auf 12V laufen lassen). Hatte vorher extra nochmal geschaut ob es Probleme mit der Watt-Zahl und dem Mainboard SysFan anschluss kommen kann, hatte aber nix derartiges gefunden?

EDIT: also hab gerade nochmal n bissel gelesen. 10 Watt waren zwar riskant bzw vll ein wenig blauäugig, aber der Lüfter lief ja eigentlich an? Und selbst wenn das zuviel war: das MB sollte doch auch mit nem durchgebrannten SysFan Anschluß noch laufen, oder? Bzw wenn es kaputt wäre, würde er dann noch das Bios laden? Da komm ich ja ohne Probs rein ... ich verzweifel hier gleich


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


So glaub hab den Fehler gefunden, er hat mir meine C Partition aus irgendeinem Grund gelöscht ?! Bin gerade am neuinstallen, mal gucken obs das war.
 
Zuletzt bearbeitet:
X
Keine passende Antwort gefunden?