P4-Nachfolger Tejas aufgegeben

D3athhunt3r

New member
P4-Nachfolger Tejas aufgegeben

Intel ändert Roadmap und setzt auf Dual-Core und Pentium-M Architektur

Das Megahertz- bzw. Gigahertz-Rennen der Prozessorhersteller scheint jetzt auch von Seiten Intels eingestellt worden zu sein. Gestern bestätigten Unternehmenssprecher in Deutschland und den USA, dass das CPU-Projekt mit dem Codenamen Tejas aufgegeben wurde. Dieser Prozessor sollte eigentlich im nächsten Jahr den jetzigen, schon in 90nm Technologie gefertigten Pentium 4 Kern mit dem Namen Prescott beerben. Offenbar ist Intel die im Jahre 2000 eingeführte Pentium 4 Architektur mit ihrer Fähigkeit zu enorm hohen Taktfrequenzen aufgrund der immer höheren Verlustleistung und Wärmeabgabe jetzt doch langsam zu ''heiß'' - im wahrsten Sinne des Wortes.

Stattdessen will Intel schon im nächsten Jahr einen Nachfolger des Prescott einführen, der mit einem sogenannten ''Dual-Core'' ausgestattet ist. Wie diese zwei Kerne in einer CPU genau aufgebaut sind, konnte oder wollte Intel noch nicht sagen. AMD hatte solche Dual-Core Prozessoren auch schon für 2005 angekündigt.
Es wird vermutet, dass Intel zukünftig statt auf der P4-Architektur eher auf die Technologien der Pentium-M Centrino Notebook-CPU setzen wird. Diese Prozessoren können heute schon leistungsmäßig auch bei relativ mittelmäßiger Taktfrequenz und vergleichsweise geringer Stromaufnahme mit deutlich höher getakteten Pentium 4 Modellen mithalten - ähnlich wie AMDs Produkte, die derzeit auch 'nur' bis maximal 2.4 GHz erhältlich sind.
Über die Gerüchte, dass Intel schon im nächsten Jahr Dual-Core Prozessoren für Desktop-PCs und Notebooks bringen wird, hatte Hartware.net schon Ende April berichtet. Der 'Conroe' sollte aber eigentlich erst dem Tejas nachfolgen und wird nun wohl vorgezogen.

quelle:hartware.de
 

PFlaIM

New member
Da bin ich mal gespannt ob The Inquirer, Wall Street Journal und die Nachrichtenargentur Reuter Recht damit haben oO, dass der Tejas eingestellt wird

und das sich Intel mehr auf die derzeit mobile Variante Pentium M „Dothan” konzentrieren will.

Laut X-Bit Labs soll Intel am Freitag ein offizieles Statemant dazu geben und dabei bekannt geben, das der besagte Tejas, aber auch andere Xeon-Nachfolge-

Prozessoren nicht mehr im Konzept enthalten sein sollen.
 

MrServer

New member
da bin icha uch schon gesapnnt, wies ausgehen wird.. weiß jemand inzwischen schon neueres drüber?

Greetz, :D