Neues Mainboard und CPU eingebaut und Bios startet nicht

PapaG

New member
Hallo zusammen,
Ich habe mir einen PC für meien Neuen Unraid Server zusammen gebaut.
Esrtes Mainboard ASUS Prime B450M-A II danach auch mit dem 2.Mainboard ASRock X570M Pro4,
CPU AMD Ryzen 5 5600G/3.90 GHz, und Kingston DDR4 Fury Beas MHz 2x16G.
Beim start mit dem ASUS haben LED auf MB geleuchet und Lüfter Gehäuse und CPU funktioniert ,aber Bildschirm blieb schwarz(habe mit allen Schnittstellen DVI und VGA und 2Monitor . Auch habe ich kein Pipsen gehört wie es glauche ich üblich ist.Habe dann in der Verzeiflung nach mehreren Stunden Testen, ein anderes Mainboard (ASRock) und ein anderes Netzteil organisiert. Leider blieb auch hier alles wieder schwarz und kein piesen. Was dazu kam , dass plötzlich das neue Netzteil nach ca 1min kurz ausgeschaltet wird und wieder ein . Ist es möglich , dass der Prozessor dass Problem ist.Optisch schein alles ok (Kein Pin verbogen und er lässt sich mühelos einlegen .
Ich hoffe es hat jemand eine Antwort für mich
Vielen Dank
PapaG
 

bisy

Moderator
Kannst du mal Bilder von deinem Aufbau posten, nicht das was falsch steckt.

Eine zu alte BIOS/UEFI Version auf dem Board könnte auch das Problem sein, wenn das Board die BIOS Flashback Funktion hat, dann da auf die aktuellste Version updaten.

Obwohl bei Asrock sollte auch ein Aufkleber auf dem BIOS/UEFI Chip drauf kleben mit welcher Version das Board ausgeliefert wurde. Es wird da halt mindestens Version 3.40 benötigt, damit die CPU erkannt wird und funktioniert auf dem Asrock Board
 

Xandros

Active member
Was den Prozessor betrifft:
Das Asus-Mainboard unterstützt diesen Prozessor erst ab BIOS Version 2409. das AsRock-Mainboard ab BIOS Version P3.40.
Wenn auf den Mainboards ältere BIOS-Versionen installiert sind als genannt, wird der Prozessor darauf nicht unterstützt und die Boards weigern sich dann auch zu starten.

Der nächste Punkt kann der verwendete RAM sein.
Bei Kingston gibt es kein Kit, auf welches die Bezeichnung und die Speichermenge zutrifft. Ich vermute daher, dass es zwei Einzelmodule a 16GB mit den Modellnummern KF426C16BB/16 sind. Falls diese Modellnummer zutreffend ist, könnte auch hier eine Unverträglichkeit mit den Boards vorliegen. Weder Asus noch AsRock führen diese Module in der Speichersupportliste (dafür etliche andere Modelle von Kingston). Und auch Kingston schweigt sich zum Support des Speichers bei diesen beiden Boards aus.
Es ist also durchaus möglich, dass du hier RAM-Riegel verwendest, die auf beiden Boards schlicht nicht unterstützt werden.

Ich würde sämtliche am Mainboard angeschlossenen Geräte und Zusatzkarten (auch Grafikkarte falls zusätzlich zur iGPU des Prozessors verbaut!) entfernen, lediglich den Prozessor eingebaut lassen und auch nur EINEN RAM-Riegel einsetzen. Damit kann der Rechner dann keinesfalls ein Betriebssystem finden oder starten, aber eventuell startet dann das BIOS und man sieht etwas (Monitor muss dazu zwangsläufig mit einem der Mainboardanschlüsse verbunden sein.) Vielleicht ist der Rechner dann auch in der Lage, wenigstens einen Fehler als Beepcode zu melden.

Falls das funktioniert, kann man ein Teil nach dem anderen ergänzen und jeweils einen Startversuch durchführen, bis der Rechner nicht mehr starten will. (Das letzte eingebaute Teil wird dann den Fehler verursachen!)
Sollte der Rechner schon mit der minimalen Ausstattung von CPU und einem RAM-Riegel nicht starten, den Speicher komplett entfernen. Jetzt muss der Rechner das Fehlen von RAM bemängeln. Bleibt das auch aus, wird wohl der Prosessor durch ein zu altes BIOS nicht unterstützt/erkannt.
Dann muss man mit einem vom BIOS unterstützten Prozessor beginnen und zunächst das BIOS aktualisieren, bevor man mit dem Ryzen 5-5600G arbeiten kann.
 

PapaG

New member
Ich hatte bereits (hatte ich vergessen zu erwähnen ) nur Strom und auf dem Mainboard ohne HDD und Ram eingerichtet ohne ein Pipsen als Fehler zu hören .Heisst also dann, dass die Bios Firmware zu alt für den Prozessor ist. Habt ihr mir einen Tip , wass für einen CPU man nehmen könnte (günstig wäre schön)

Vielen Dank für Eure Antwort
 

bisy

Moderator
Das Asus hätte BIOS Flashback, da könntest du auf die aktuellste UEFI Version Update und gucken ob es dann geht.

AMD hat da gerade keine günstige CPUs, vor allem nicht mit Grafikeinheit.
Da wäre Intel besser gewesen.

Ohne Grafikkarte gehen bei AMD halt nur die mit G am Ende, bei dem Asus Board geht halt noch ein Ryzen 3200G oder 3400G
 

PapaG

New member
So da bin wieder,
beiligend Foto von Asusboard und ASRock .Wenn ich das richtig interpretiere ist Foto 3 der Bios Chip von ASRock P3.00.
Betreff des BIOS Flashback von Asus werde ich das versuchen.Habe mich auf der ASUS Website schon mal schlau gemacht.Gibt es beim ASRock nur die möglichkeit mit einem Bios unterstützten CPU Das BIOS zu updaten?
Werde heute das ASUS BIOS Flashback durchspielen und mich wieder melden.
Vielen Dank für Eure tolle Unterstützung
 

Anhänge

  • 9E45710A-46F7-4331-B89E-8A99B9F41535.jpeg
    9E45710A-46F7-4331-B89E-8A99B9F41535.jpeg
    2,8 MB · Aufrufe: 59
  • BA9FC823-0684-4D8B-9D29-74089738A3A4.jpeg
    BA9FC823-0684-4D8B-9D29-74089738A3A4.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 55
  • 1560B406-F46E-43C1-9473-9BB429F71435.jpeg
    1560B406-F46E-43C1-9473-9BB429F71435.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 54

bisy

Moderator
Wenn ich das richtig interpretiere ist Foto 3 der Bios Chip von ASRock P3.00.
Ja, P3.00 ist zu alt für die CPU. Dadurch geht's nicht.


Gibt es beim ASRock nur die möglichkeit mit einem Bios unterstützten CPU Das BIOS zu updaten?
Die meisten Boards für den 500er Chipsatz haben BIOS Flashback, aus dem Grund, das die Boards ein halbes bis 1 Jahr vor den 5000er Ryzen CPUs auf dem Markt kamen. Sonst hätte man nicht so ohne weiteres die neue CPU verbauen können.

Dieses Asrock Board hat die Funktion nicht, zumindest hab ich die da jetzt nicht gesehen, für das Board braucht es ne Ryzen 3000er CPU, damit man das Update auf ne neuere Version machen kann.
 

PapaG

New member
Sensationel, hat alles geklappt. Habe mit dem Asus Board BIOS Flashback das update durchführt und danach wurde der CPU erkannt.
Mein Unraid Server läuft bereits.Mit dem ASRock MB werde ich mich später beschäftigen und eine passenden CPU suchen.
Habe wieder sehr viel gelernt. (y)
Vielen Dank Euch und einen schönen Abend
 
X
Keine passende Antwort gefunden?