neues Board und instabiles System

Talwar

New member
Hallo zusammen,
ich bin neu im Forum und würde mich freuen, wenn mir bei meinem Problem geholfen werden könnte.

Habe mir eine neue Grafikkarte gforce 8800 GT geleistet und weil mein altes Board diese nicht unterstützt, habe ich mir das MSI P35 Neo2 gekauft.
Alles eingebaut, Betriebssystem WIN XP neu installiert und nun habe ich Probleme.
Der PC bekommt von Zeit zu Zeit einen Bluescreen und bootet neu. Manchmal dauert es etwas länger mal geht es laufend, dass er abstürzt. Dabei ist er gar nicht unter Last.

Beim booten kam auch schon manchmal die Warnung:

„Warning !!! The previous performance of overclocking is failed,
and the system is restored to the defaults setting.
Press any key exclude “Del” to enter SETUP….”

Ich vermute, dass die FSB Jumper falsch gesetzt sind oder irgendwelche Einstellungen im BIOS nicht stimmen.

CPU
Intel Core 2 Duo
4300 SL9/B MALAY
1,80 GHz/2M/800/06
0645 A 541

RAM
2 x 1 GB DDR2 667

Könnt Ihr mir helfen?
 

nairod

New member
Wenn die Treiber aktuell sind und die Graka auch Strom kriegt (muss extra angeschlossen werden), im Bios alles auf Auto ist, der ram korrekt getaktet etc kann es evtl am Netzteil liegen, welches hast du da? Wenn du mit everest , sandra oder so mal nen paar mehr informationen über dein system hier posten könntest? Wäre hilfreich!
 

Talwar

New member
@nairod
gerstern ist mir das System wieder gecrasht. Hat wohl auch den MBR auf der alten Partition zerstört. Habe es auf der 2. neu installiert um Sandra laufen lassen zu können. Nun kenne ich mich Sandra nicht so aus.
Mein Board unterstützt laut Handbuch DDR2 800/667 SDRAM (8GB Max)

Könnte es sein, dass Sandra sagt, dass ich nur 333 er drin hab?

Hier Sandra:
System Speichersteuerung
Ort : Mainboard
Fehlerkorrektur : Kein(e)
Anzahl von Speichersteckplätzen : 4
Maximal installierbarer Speicher : 4GB
BANK0 - DIMM0 : Leer
BANK1 - DIMM1 : Manufacturer1 PartNum1 SerNum1 AssetTagNum1 DIMM Synchron SDRAM 1GB/64
BANK2 - DIMM2 : Leer
BANK3 - DIMM3 : Manufacturer3 PartNum3 SerNum3 AssetTagNum3 DIMM Synchron SDRAM 1GB/64
Chipsatz 1
Modell : MSI (Bearlake) Processor to I/O Controller
Revision : A3
Bus : Intel AGTL+
Unabhängige FSB-Kanäle : 1
Front Side Bus Geschwindigkeit : 4x 201MHz (804MHz)
Maximale FSB-Geschwindigkeit : 4x 400MHz (1.60GHz)
Breite : 64-bit
EA Warteschlangentiefe : 12 Anfrage(n)
Maximale Busbandbreite : 6.28GB/s
Features
TXT - Trust Execution Technologie : Ja
Unbekannt : Ja
VT-d - Virtualisation Technologie : Ja
EF - EastFork Technologie : Ja
AP - Agent Presence : Ja
CB - Circuit Breaker : Ja
Chipsatz 1 Hub Schnittstelle
Typ : DMI
Version : 1.00
Anzahl von Anschlüssen : 4
Ein/Aus-Breite : 4-bit / 4-bit
Multiplikator : 3/1x
Geschwindigkeit : 1x 100MHz (100MHz)
Logische/Chipsatz 1 Speicherbänke
Bank 2 : 512MB DDR3 5.0-5-5-15 CR2
Bank 3 : 512MB DDR3 5.0-5-5-15 CR2
Maximal installierbarer Speicher : 8GB
Unterstützte Speichertypen : ECC DDR2 DDR3
Kanäle : 1
Speicherbusgeschwindigkeit : 2x 335MHz (670MHz)
Maximale Speichergeschwindigkeit : 2x 800MHz (1.60GHz)
Multiplikator : 5/3x
Breite : 64-bit
Speicher-Controller im Prozessor : Nein
Auffrischrate : 7.80µs
Stromsparmodus : Nein
Fixed Hole präsent : Nein
Maximale Speicherbusbandbreite : 5.23GB/s
APIC 1
Version : 2.00
Multiplikator : 1/2x
Maximale Interrupts : 24
IRQ Handler verwendet : Ja
Erweiterte Unterstützung : Ja
Speichermodul 1
Modell : AET760UD00-30DS92Z
Seriennummer : 71702702
Typ : 1GB DIMM DDR2
Technologie : 16x(64Mx8)
Geschwindigkeit : PC2-5300U DDR2-333
Monitor Standard Timings : 5.0-5-5-15
Version : 1.2
Herstellungsdatum : Montag, 21. Januar 2008
Spannung Speicher : 1.80V
Setze Takt @ 333MHz : 5.0-5-5-15
Setze Takt @ 267MHz : 4.0-4-4-12
Setze Takt @ 200MHz : 3.0-3-3-9
Speichermodul 2
Modell : AET760UD00-30DS92Z
Seriennummer : 72702702
Typ : 1GB DIMM DDR2
Technologie : 16x(64Mx8)
Geschwindigkeit : PC2-5300U DDR2-333
Monitor Standard Timings : 5.0-5-5-15
Version : 1.2
Herstellungsdatum : Montag, 21. Januar 2008
Spannung Speicher : 1.80V
Setze Takt @ 333MHz : 5.0-5-5-15
Setze Takt @ 267MHz : 4.0-4-4-12
Setze Takt @ 200MHz : 3.0-3-3-9

Dann hätten wir den Fehler schon gefunden, oder?
Muss ich mir neuen Speicher besorgen? Worauf sollte ich achten?

Gruß​
 

Kingslayer

New member
Nein hast den Fehler nicht gefunden Sandra zeigt 333 MHZ an aber da dass DDR2 ist ist das dann mal 2 also 667 MHZ was es ja auch sein sollte. Schau mal nach was fuer spezifikationen der Ram den du hast hat. Und schau mal im Bios nach ob du iwas umgestellt hast. Schonmal mit nem CMOS resett versucht ???
 

nairod

New member
nö nö dein Ram läuft schon (DDR = double data rate) dein ram taktet 333MHZ, kann aber gleichzeitig in beide Richtungen Daten transportieren. 10 Marketingstrategen weiter heißt es dann 666,6 MHZ.
du solltest den Ram in die gleichfarbigen Steckplätze stecken!
Ich glaube nicht dass defekter RAM dir ne Partition zerhaut. lies bitte mal die Temperaturen von deinem CPU und der Festplatte (z.b. mit hdd health ) aus. Ein Virus könnte das natürlich auch sein...
Mit mehr Inormationen meinte ich auch : welches Netzteil ?
(vielleicht zu schwach!!! für die GT) vielleicht einfach kapputt! dann nicht laufen lassen, Spannungspitzen können deine Komponenten zerstören!!!
Was für 667er ram (Marke) ? Bei vielen Rams sind 1,8 V zu niedrig, aber nicht rumspielen wenn du nicht genaue Informationen für exakt deinen Ram bekommst (google)
Bitte mal auf Viren Scannen.
Du siehst, das Problem ist nicht eindeutig eingegrenzt!
Ach so welche Bios Version? dien Prozzi wird ab 1.4 unterstützt, aber evtl wir dein ram ja wirklich falsch erkannt. Da könnte allerdings die manuelle Einstellung einfacher sein als ein Bios Update.
Im Handbuch ist bestimmt beschrieben, welche der farbigen DDR Slots man verwenden soll, wenn man nur 2 belegt.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Achs o, hast du das selbst zusammengebaut? dann hast du hoffentlich wpl benutzt (wärmeleitpaste) sonst überhitzt dein prozzi :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Talwar

New member
Paste hab ich benutzt :rulez:

Viren sind nicht drauf. System ist neu und der Virenscanner läuft jeden Tag.
Ich hab aber ne Vermutung.
In anderen Boards habe ich gefunden, dass Leute Probleme hatten, wenn sie SATA und IDE gemeinsam betrieben haben. (Zur Lösung kamen allerdings dann Vorschläge wie, man solle die SATA als Master jumpern.)
Ich habe auch beide Platten drin. Das System habe ich aufgespielt (nun schon zum 2. mal) ohne die IDE. Die ganze Zeit keine Probleme. Danach habe ich noch Hardware (Drucker, Scanner usw) installiert. Dann diverse Software und kein Problem.
Dann habe ich die IDE angesteckt und nach einer Weile (aus heiterem Himmel) wieder ein Bluescreen und neu booten.
Im Bios habe ich die Bootoptionen auf
1. SATA
2. DVD Laufwerk
3. Floppy
4. ausgeschaltet

stehen.
Beim Hochfahren zeigt er allerdings nur das DVD Laufwerk an, bootet aber ganz normal.

Könnten meine Probleme mit dem Parallelbetrieb von SATA und IDE zusammenhängen?
Und wie bekomme ich das in den Griff?

zur Ergänzung:
auf der IDE war vorher mein BS drauf. Hab das Laufwerk aber formatiert.

Gruß​
 

Sala

New member
Ich hab auch IDE und SATA, das kann es eigentlich nicht sein.

Bitte beantworte nairods Frage nach deinem Netzteil. Ich vermute, das könnte es sein.
Welche Marke, wieviel (W)Leistung, wieviel A auf (vor allem) der 12V-Schiene.
Tippe, da wird es haken -> zu schwach.
 

nairod

New member
das kann sein, und die 2. festplatte ist der berüchtigte tropfen

"(Zur Lösung kamen allerdings dann Vorschläge wie, man solle die SATA als Master jumpern.)" - gut dass du hier bist. du musst die sata natürlich alle auf slave setzen rofl
 

PadB

New member
Klingt mir auch eher so, als ob das NT zu schwach wäre, wenn bei zweiter HD plötzlich alles abschmiert, weil IDE und Sata habe ich auch parallel laufen. Überprüf mal das NT und gib ma Daten durch.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?