Neuer Sockel oder nochmal 775er Board?

seluso

New member
So, ich brauche euren Rat. Da es wohl mit meinem GA P35 DS3 zuende gegangen ist, dachte ich mir erst, ja dann muss wohl ein neues Sockel 775er Board her. Aber was bringst, jetzt noch mal in ein altes Board zu investieren, wenn der Sockel doch sowie so am aussterben ist. Richtiger denkansatz?
Vondaher könnte ich meine jetztige Hardware für 200-250€ verkaufen und noch etwa 50-100€ dazu legen und dann auf die neuen Sockel, z.B. Core i5 umsteigen.

Also, um jetzt mal zum Punkt zu kommen:

  • gibt es für das Budget überhaupt was anständiges?
  • DDR3 und OC tauglich sollte es sein
  • macht es Sinn jetzt umzusteigen, wenn man eigentlich zufrieden war, d.h. soll ich noch warten und mir einfach noch mal nen 775er Board kaufen?
  • große Leistungsvorteile im Gegensatz zu E8200?
  • sollte schon Intel sien, nicht AMD!

Danke, lg seluso
 

korni

Active member
Ist eine schwere Frage, einerseits kostet dich ein neues 775er Board keine 100€, aber du müsstest da wohl bald aufrüsten, falls du noch einen E8200 hast und dann kostet dich das wiederum fast genau so viel wie ein neuer Sockel, dafür kannst du dann später nichts besseres mehr kaufen.

Ich würde jetzt eher zum 1156er Sockel tendieren.
Für 300-400 € lässt sich hier auch einiges machen.

Also CPU kommt dann eh nur der Intel Core i5-750 in Frage. Als Mainboard das Gigabyte GA-P55-UD3 ganz gut, auch nicht zu teuer. Wenn du noch sparen willst dann gibt es eigentlich nur noch das Foxconn P55A und mit 80€ ist das recht günstig und trotzdem ein gutes Board.

Als RAM wären die G.Skill RipJaws 4GB CL7 sehr gut, mit nur 1.5V schaden sie auch der CPU nicht. Leider kosten sie fast 70€, damit liegen sie zwar noch eher bei den günstigeren, aber die Speicherpreise steigen in letzter Zeit wieder, bei DDR3 zwar nicht so stark wie bei DDR2, aber man sieht es doch, jedes mal wenn ich die selben RAMs wieder empfehle kosten sie wieder ein paar Euro mehr. Wird wohl auch noch so weiter gehen und die Speicherpreise von den letzten Monaten wird es so schnell nicht mehr geben.
 

seluso

New member
Okay, danke für deine Antwort.
Wie du im ersten Absatz festgestellt hast, in genau der Klemme stecke ich leider.
Würden es nicht auch anfangs nur 2Gb Ram tun um an diese Stelle auch noch einmal einzusparen?
Ist das GA-P55-UD3 sowie das Foxconn P55A OC tauglich?

Bin leider noch nicht dazu gekommen Test's zu lesen. Werde ich aber nachholen. Weitere Anmerkungen immer gerne.
 

korni

Active member
Wenn du glaubst das du mit 2GB auskommst, dann würdest du schon noch sparen, 2GB sollten etwa 40€ kosten, also etwas mehr als die Hälfte, ich würde aber sofort zu 4GB greifen.

Beide Boards sollten eigentlich gut fürs OC geeignet sein, insbesondere das Gigabyte. Ich hab jetzt über die Boards selber aber auch noch so viel gelesen was das OC angeht, bei den meisten CPU Tests vom i5/i7 kamen ja Intel und Asus Boards zum einsatz.
 

Urkman

Well-known member
Würde beim 775er bleiben.
Erstens, du kannst erst mal deinen E8200er weiter nutzen.
Zweitens, willst du dann mal die CPU aufrüsten, kannst du immer noch zu einem starken Q9550 greifen, der auch nicht langsamer arbeitet als ein i5 750.
Drittens, du kannst deinen RAM weiter nutzen und mußt dir keinen teuren neuen DDR3 RAM kaufen, der dir eh keine großen Vorteile bringt.

Unterm Strich reicht ein sinniges 775er Board mit P45 Chip. Gute gibt es ab 80€.
Willst du auf einen neuen Sockel umsteigen, sind erst einmal gute 150-160€ für die CPU fällig, dann das Board (brauchste ja eh) auch gute 80€ und dann noch DDR3 RAM.Selbst wenn du da erst einmal 2GB nimmst, sind dann noch einmal 30-40€ fällig. Macht zusammen gute 270€ mit 2GB RAM und locker 300€ mit 4GB RAM. Dem stehen 80€ gegenüber, die dir ein neues 775er Board kosten.;)
 

seluso

New member
Naja, dafür hätte ich dann aber in Zukunft wieder mehr anfallende kosten beim Aufrüsten oder nicht? Hab mich jetzt schon lange nicht mehr so genau mit dem Thema Hardware auseinander gesetzt:
Ist Intels neuer Sockel zukunftssicher, oder bringt es nicht und die machen sowie so in einem Jahr wieder was neues?

Wenn ich bei 775 bleibe, welches Board würdet ihr mir empfehlen. Bevorzuge schwarzes pcb sowie gute OC-Tauglichkeit.
 

R32

Super-Moderator
Asus P5Q :-D
Ich nutze die Deluxe Version. Sehr Hochwertige Spannungsphrasen, super zu takten ;)

Es sieht optisch wirklich Nice aus, und auch die Kühlung ist durchdacht.
Billig ist es aber nicht gerade.

Du solltest in jedem Fall darauf achten ein P45 und kein 43er zu nehmen wenn du vor hast ordentlich zu takten.

lg
 

MaximK

New member
Bleib auf dem Sockel 775 wen du die 80 Euro investiert hast kannste ja ab da jeden Monat ein paar Euros auf die Seite tun und dann kannste nächstes jahr eine i7/i9 kaufen.

Urkman hat aufjeden fall recht jetzt umsteigen und für wenig Geld einen schwaches ( schwach ist es ja ned aber hald ned viel besser als ein Q9550) i5 sys kaufen ist doof spaar lieber und kauf dir dan ein Super Sys nächstes Jahr :)

Mfg Maximk
 

seluso

New member
Sparen werde ich das Geld sowie so nicht, dann kann ich dir jetzt schon sagen. Entweder ich investiere das Geld jetzt in ein neues Board bzw. Board mit neuem Sockel, etc. oder ich geb's für was anderes aus. Ist halt so, ich fang jetzt nicht an für nächstes Jahr zu sparen :fresse:
Wann kommt der Core i9 raus?
So und jetzt noch eine weitere Frage dir mir immer noch niemand beantwortet hat, ist der LGA 1156 zukunftssicher.Ja oder nein?
 

MaximK

New member
Glaub anfangs jahr 2010

ja Zukunfts sicher sind die würde trozdem auf einen 1366 setzen :S dan kannste hald die stärkeren Cpu`s kaufen später dan ... der kleiner 1156 hat man für die die nicht soviel Geld haben gehmacht denk ich ma ^^. Einen andern grund kann ich mir ned vorstellen .... kostet hald weniger wegen weniger leistung :D

hm ka ... ich würde sparen ... wen du deine 400 euro auf die seite legst und dan jeden Monat 100 euro dan kannste nächstes Jahr ein super Sys zusammenkaufen ... ich würde warten und sonst kauf dir lieber ein 775 Board kostet ja ned mehr als 100 euro

Mfg maximk
 

korni

Active member
Musst du dir überlegen was du nimmst. Du gibst jetzt für Sockel 775 80€ fürs Board aus, eine neue CPU würde wohl dann auch bald fällig werden, eine Q9550 kostet ca. 170€ somit hast du eigentlich jetzt nur noch die RAM kosten was du beim Sockel 1156 mehr zahlen würdest.
Dafür kannst du später aber immer noch aufrüsten, beim 775er Sockel kannst du das nicht mehr, dass heißt du musst da wieder eine Menge Geld ausgeben für ein neues Board und einen neuen RAM. Ich persönlich würde auf den Sockel 1156 setzen.

Zukunftssicher ist der auf jeden Fall der Sockel 1156. Die i9, falls die 6 Kerner mit diesem Namen kommen werden vorerst nur für den Sockel 1366 sein, mit Sandy Bridge dürfte es dann aber auch Ende 2010 für den Sockel 1156 CPUs mit mehr als 4 Kernen geben.
 

seluso

New member
Das Asus P7P55D ist im Moment schlecht verfügbar. Gibt es in der Preisklasse um 120€ ein vergleichbar gutes Board? Sollte ein schwarzes pcb haben und gut für OC sein, solange das Budget es erlaubt.

edit
vv-computer.de hat alles was ich suche ;D
 
Zuletzt bearbeitet:
X
Keine passende Antwort gefunden?