neuer Server und Arbeitsplatzcomputer

darque

New member
Hallo miteinander.
Also kennt vielleicht jemand von euch jemand eine ordentliche Kombination für einen Server und Arbeitsplatzcomputer?
Also hier mal das was mindesten rein muss:
[Server]
P4 3GHz oder XEON 3GHz
Gigabit-Lan
1GB RAM
SATA II
300GB Festplatte (SATA II, kann auch in mehrere unterteil sein und in Raid geschalten werden)
[Arbeitsplatz]
P4 3GHz
Gigabit-Lan
512MB RAM
40GB Festplatte(egal ob IDE oder SATA)

Danke schonmal.
MfG darque

---
Jetz noch ein wenig zum Hintergrund: Also meine Mutter hat eine Praxis und braucht komplett neue Computer und da wollte ich diese evtl zusammenbauen, aber weis jetzt nicht was da am besten ist und vielleicht hat ja schon jemand von euch Erfahrung damit darum würde ich gern mal gute Kombinationen durchlesen und mich von euch beraten lassen.
Bitte unterlasst Tips, wie geh zu einem Fachmann und sowas, danke.
 

invalid

New member
ok auch wenn server nicht so mein gebiet ist, kann ich sagen das ein Opteron server billiger und auch leistungfähiger wäre als ein XEON etc.
der rest ist ja eh standard:

je nachdem für was der server ist Single oder DualCore Opteron
gängiges board mit dual Gigabit LAN, zb von Gigabyte etc
2GB Ram, MDT


MFG
 

Semmel

New member
Für was soll denn der "Server" sein ?

Und für einen Praxis-PC brauchst du keinen 3 Ghz P4, da laufen ja denk ich keine leistungsintensiven Anwendungen, von daher würde ein kleiner Celeron auch reichen.

Beim Server kommts stark aufs Einsatzgebiet an.
 

Satrap

New member
Also bei uns in Büros haben wir, als Arbeitstationen, Dell PCs mit ca. folgender Austattung stehen:
2.6 GHz Celeron CPU
256 bis 512MB RAM (wobei ich 512 doch für sinnvoler halte)
40 bis 80GB HDD
DVD-LW (kein brenner)
100Mbit Netzwerkkarte
(wenn du doch 1gigabit willst musst du auch bedenken dass die verkabelung mind CAT5e sein sollte, die switches und patchpanels etc. auch entsprechend)

beim Server..., wie die vorredner schon gesagt haben, kommt es startk drarauf an was er erledigen muss. wieviele leute darauf zugreifen etc.
 

mantodea

New member
@darque: Na wenn du uns nichtmal erzählst, was mit den Kisten passiert, kann dir absolut niemand weiterhelfen.

@invalid: Leistungsstärker, ja. Aber...billiger? Bitte? Opteron's sind alles. Nur nicht preiswert.
 

fr34k

New member
also wenn du kein rechenzentrum betreiben willst
und keinen Bf2 server aufsetzen willst
sollte ein ausgedienter PIII 1000 Mhz rechner reichen

für Datenbankaufgaben, FTP, HTML, oder sonst was in dieser richtung
denken wir nur mal an den strom verbrauch.
 

darque

New member
Also durch meine Klassenfahrt und einige Internetprobleme kann ich leider mich erst jetzt wieder melden.

Also es muss mindestens ein 2,6GHz Prozessor an den Arbeitscomputern sein und der Server wird als Server und Arbeitscomputer genutzt, also würde ich die 3GHz Vorgabe akzeptieren, da auf den Server sehr viel zugegriffen wird, also jeder Schritt, also was mit speichern oder ändern zu tun hat läuft über den Server und das ist pro Tag nicht gerade wenig, deswegen soll auch ein Gigabitnetzwerk ran, da manchmal die Leitung nicht so richtig mitmacht. Es wird auch leider so vorgegeben was unbedingt an Leistung enthalten sein muss, da durch eine Umstellung im Jahr 2007 der Systeme der Krankenkassen eine Mindestleistung in jedem PC sein muss, damit er dieses System verarbeiten kann.
Achso und bei den Anwendungen habt ihr ein wenig falsch gedacht, denn die Anwendungen benötigen nach der Umstellung einiges an Rechenleistung etc.

@Fr34k: Auf der Server sind massenweise Datenbankaufgaben zu erledigen und er wird aber außerdem noch als Arbeitscomputer genutzt und es wird von ca. 3 bis 5 Computern darauf zugegriffen.

Wenn es noch Fragen gibt stellt sie ruhig... oder nocheinmal, falls ich irgendwas vergessen habe.

Mit freundlichen Grüßen
darque