Neuer Allrounder-PC

koxx

Member
Hallo zusammen,
nachdem ich mein 2013er Low-Budget System vor 4 Jahren nochmal mit einem gebrauchten i7-3770 unf einer neuen RX 570 OC 8GB aufgerüstet habe, ist es nun endgültig Zeit für einen neuen PC.

Was ich mit dem PC mache:
  • Rekonstruktion medizinischer Bilder (Arbeit)
  • Trainieren von Neuronalen Netzen (Arbeit)
  • Zocken (D2:R, Borderlands, CIV6 etc... also kein Highend)
  • Surfen/Streaming/Office etc
Der PC soll also sowohl für die Arbeit als auch für private Zwecke verwendet werden. Er läuft im Schnitt bestimmt gute 12 Std am Tag. Ein effizientes und leises System wäre also schön. Wegen der medizinischen Daten würde ich gerne 32 GB RAM haben. Auf Grund der angespannten Lage am GPU-Markt überlege ich meine MSI Radeon™ RX 570 Armor OC 8GB (V341-236R) erstmal weiter zu verwenden. Fürs Trainieren der NNs wäre natürlich ne NVIDIA-Karte besser, aber da kann ich auch weiterhin Cloud-Dienste bzw. Firmen-Server nutzen. Eine neue System-SSD soll auch dabei sein, 512 GB reichen aber locker. Habe für Games etc noch ne WD Blue™ 3D Festplatte Bulk, 500 GB SSD SATA 6 Gbps, 2,5 Zoll, intern, die ich ebenfalls weiterverwenden kann. Gute Idee? Sowohl bei der GPU als auch bei der SSD?

Habe mir den Thread zur Kaufberatung schon mal angeschaut und mich ein wenig durch die geizhals Wunschlisten geklickt. Ein bestimmtes Budget-Limit habe ich nicht, ich bin vorallem an einem P/L Verhältnis interessiert bzw möchte ungern für Dinge zahlen, die ich nicht brauche. Ich denke die CPU wird also vermutlich ein 10/11/12400F werden. Welchen würdet ihr empfehlen? Hat der aktuelle 12400F Vorteile, die den Aufpreis rechtfertigen? Wie siehts mit dem Stromverbrauch aus? Oder würdet ihr ne andere CPU vorschlagen? Funktioniert eine besser/schlechter mit der RX 570, falls ich diese (erstmal) behalte?

Bin wie immer über jegliche Meinung und jeglichen Kommentar dankbar!
 

bisy

Moderator
WD Blue™ 3D Festplatte Bulk, 500 GB SSD SATA 6 Gbps, 2,5 Zoll, intern
Wirklich ne HDD, oder doch schon ne SSD.
Games und Programme gehören auf die SSD, ne HDD kann man höchstens noch für die eigen Daten verwenden.
HDDs sind halt zu langsam und ne 1tb SSD ist von der P/L Verhältnis besser als die kleineren SSDs


Sowohl bei der GPU als auch bei der SSD?
Klar die Grafikkarte kannst du weiter behalten.


Hat der aktuelle 12400F Vorteile, die den Aufpreis rechtfertigen?
Den würde ich dann auch nehmen, Vorteil wäre halt mehr Leistung als die anderen zwei und halt aktueller Sockel bei Intel
 

koxx

Member
Okay, dann werde ich die RX 570 erstmal behalten und als CPU den 12400F anpeilen.

Konfiguration bisher wäre dann:
Sollte ich da irgendwo lieber ein anderes Produkt nehmen?

Als SSD wird in dem Thread zur Kaufberatung oft die Kingston A2000 NVMe PCIe SSD genannt. Die ist solide? Oder lieber ne 970 Evo etc?

Fürs Gehäuse, CPU Kühler und ggf. Lüfter könnte ich noch ne Empfehlung gebrauchen. Auch hier ganz klar wieder der Fokus auf P/L. Wenn mem 40€ Gehäuse taugt isses super. Wenn ihr sagt 30€ mehr wären sinnvoll investiert, ist das auch kein Problem. Gleiches gilt wie gesagt beim Kühler.
 

koxx

Member
So, habe heute morgen direkt mal den Anfang gemacht und mir die WD Black SN850 Gaming SSD Retail, 1 TB SSD PCI Express, intern für 116€ bei Saturn bestellt. Schien mir ein ganz guter Preis für eine sehr gute SSD zu sein. Sollten man dafür noch nen Kühler besorgen? Falls ja, muss ich in Abhängigkeit des Boards (vermutlich das ASRock B660M Pro RS (90-MXBGW0-A0UAYZ)) bzw. des CPU-Kühlers irgendwas beachten? Für Case/Kühler/Lüfter Vorschläge wäre ich wie gesagt noch sehr dankbar.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?