Mainboard liegt direkt an Gehäuse(Sockeln) an. Problem?

Der Noob

New member
Hallo.

Mein Mainboard liegt direkt auf auf dem Gehäuse. D.h. es ist liegt schon auf den Sockeln, aber die Sockel sind jetzt nicht großartig mit etwas Nichtleitendem bestrichen oder so...

Es ist ein Atx Gehäuse und auch ein Atx Mainboard. Die Sockel passen genau in die Löcher des Mainborads. D.h. auf keinem Sockel liegt das Mainboard irgendwo außer den Löchern auf.

Ist das ein Problem oder sollte ich etwas Nichtleitendes auf die Sockel aufbringen?

Grund für meine Annahme, dass ein Problem vorliegt, ist, die Numpad Leuchte ist manchmal an, obwohl der PC aus ist(USB Tastatur).
Außerdem hat der PC manchmal so Macken. Z.B. manchmal hat sich Windows scheinbar aufgehängt, aber dann wird das Bild kurz schwarz und dann geht wieder alles. Begleitend zu dieser Erscheinung ist ein Hochfahrgeräusch der Festplatte(nehme ich an).

Danke und Gruß
Alex
 

KeKs

New member
Das Mainboard leitet um die Schraubenlöcher nichts, außerdem ist es mit einem Schutzlack versehen, und ganz normal befestigt. Das die NUM Lampe nach dem Ausschalten weiteleuchtet ist normal, ist bei mir genauso. Die Phänomene mit dem Aufhängen kenne ich allerdings nicht, wird aber sicher andere Gründe haben.
 

Der Noob

New member
Hallo und danke schon mal.

Das mit dem kurzen Hänger, dass regt mich schon auf.
Vor allem habe ich vor kurzem meinen PC aufgerüstet.

Ich kann das nicht festmachen, woher das Problem auch kommen mag.
Vielleicht kommt es vom "Cool´nQuiet"...?

Macht das der CPU nichts aus, wenn ich z.B. ein Spiel spiele und die CPU dann immer wieder die ganzen Raten anpassen muss!? Also Taktraten und so. Also von Cool n Quiet in den Normalmodus.

Ich hab das nämlich mal überwacht, mit CPUZ und dem Taskmanager.

Gruß
Alex
 

KeKs

New member
Cool'n'Quite würde ich sowieso abschalten, ist meiner Meinung nach großer Schrott. Nen Kumpel von mir hat nen BenQ Monitor und hat auch teilweise nen Aussetzer wo das Bild schwarz wirkt, das sieht aber eher nach dem Monitor aus, weil der Rechner normal weiterläuft. Hast du windows neuinstalliert nach dem umrüsten?
 

reblow

New member
Zu den Aussetzern: Hast du die Energiesparoptionen mal überprüft. Vlt. hast du eingestellt, dass sich die Festplatten irgendwann ausschalten. Das dauert dann natürlich einen Moment, bis die wieder da sind.
 

Der Noob

New member
Hallo. Sorry wenn ich jetzt erst antworte!

Also, der Monitor ist auch neu. Den hab ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, weil ich son guter Student bin! ;)

Also, ja, ich habe Windows nach Umrüstaktion neu installiert.
Sogar mehrmals. Ich habe auch WinXp64 ausprobiert.
Das ist aber ganz großer Schrott. Da fängt es bei den Treibern schon an, die niergend beiliegen, also zu der Hardware, meine ich.

Dann hab ich also wieder das normale Windows XP installiert.

Vorher hatte ich den Fehler schon wieder. Windows hängt sich kurz auf, dann wird der Bildschirm schwarz, und dann hat sich sogar mal das Lichtchen am Monitor von grün auf orange verändert. Dass hatte ich noch nie! Dann ist das Bild aber wieder zurückgekehrt. Wiederum mit der Begleiterscheinung in Form des Hochfahrgeräusches.

@KeKs
Also. Cool n.. ist also nicht so toll sagst Du.
Ich habe auch eine weitere Entdeckung gemacht. Call of Duty 2 hatte so blöde "out of memory" Fehler. Ich glaube das das einfach an diesem Cool n Quiet liegt!!
Mit meinem letzten PC, der viel langsamer war als der Neue, hatte ich nie Probleme mit CoD2. Ok, jetzt hab ich die Qualität auch beträchtlich hochgestellt. Aber das da ein "out of memory" kommt konnte ich einfach nicht glauben. Vor allem waren die Einstellungen auch nicht so hoch.
Oblivion z.B. funktionierte einwandfrei...

Dann wäre da noch der PS2 Emu. PCX2. Wenn ich parallel den Taskmanager laufen lasse, dann wird immer nur eine CPU genutzt. Aber nie Beide.
Man kann zwar einstellen, das man einen Multicore hat, dann geht die CPU - Auslastung auch bei beiden Cores auf 100% aber dann stürzt das Programm immer ab...
Ich habe es noch nicht ohne Cool n Quiet versucht, vielleicht sollte ich das mal machen.

Jetzt poste ich nochmal mein System:
X2 3800+
MSI RX 1950
1GB DDR2 RAM 800
ASROCK Mainboard.

Vielleicht weiß ja jemand noch was wegen des Bildschirmes!?

Gruß
Alex

P.S.
@reblow:
Meine Festplatte stellt sich nie ab, zumindest steht das da, obwohl ich ja "minimale Energie" eingestellt habe, was man für das Cool n Quiet ja auch braucht bzw. einstellen muss.
@xXx:
Was meinst Du mit Abstandhaltern?
Das Mainboard liegt halt auch diesen Sockeln.
Aber wenn Keks schon schreibt, dass um die Löcher am Mainboard eine Beschichtung angebracht ist, dann mach ich mir eigentlich keine Sorgen mehr! Denn, es waren genau sechs Sockel, die ihre zugehörigen sechs Lächer am Mainboard bekommen haben. Es ist also keine weiterer Sockel irgendwo mittem am Mainboard, der da anliegen könnte. Das überprüfe ich immer ganz genau!!!

EDIT
Das Hochfahrgeräusch ist noch von der Festplatte, sondern von einem Lüfter. Entweder ist es der CPU Lüfter oder der GraKa Lüfter.
/EDIT
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryu

New member
schalte qul n quite mal im bios ab.
Ich denk das da irgend wo ne strohmsparfunktion eibngeschaltet ist .

Du erwähnst das du keine XP64treiber hast (auf den cd's). Nun ja wenn du die Install CD verwendest iast ja klar warum dein PC solche schwirigkeiten mach aktualisiere mal all deine Treiber (downloaden von Inte von dem hardwarehersteller der jeweiligen komponenten) und aktualisier mal dein grafikkarten treiber ? diese flacker geschiochte hatte ATI mal mit einem treiber.
 

Der Noob

New member
Hallo.

Danke. Aber wie ich schon erwähnte ich habe XP64 wieder runter gehauen.
Die Treiber hab ich mir dann schon besorgt. Ich habe XP64 auch eine Zeit lang benutzt, aber als dann immer mehr und mehr Software nicht unterstützt wurde, habe ich das alte OS wieder drauf gemacht. Also XP Normal...

Ansonsten, ok, dann schalt ich das CoolnQuiet mal ab.
Bei dem PC mit der GraKa machen die 20Watt auch nichts mehr, die ich mir mit dem CoolnQuiet sparen würde. Wenn es überhaupt 20Watt sind!

Ich hab das Gefühl, wenn die CPU ihre eigene Leistung immer selber regeln muss, dann geht sie schneller kaputt. Ist aber nur so ein Gefühl.

Gruß
Alex