Intel Testcenter

mantodea

New member
Hallo,

es sind nun die letzten Komponenten für das zweite PCMasters-Testsystem eingetroffen, sodass ich es hiermit öffentlich vorstelle.
Dieses System basiert auf einer Intel CPU mit einem großen Ausmaß an Abwärme.

Die primäre Aufgabe des Rechners ist das Testen von Luftkühlern. Dennoch werden auch sonstige, auf Laufruhe getrimmte Komponenten in dem System auf Herz und Nieren geprüft.

Die Konfiguration:
Intel Pentium D840
Gigabyte GA81945GMH-RH
2x 512MB Crucial Ballistix DDR2 800MHz
2GB IDE Flash Modul Transcend
Scythe Stealth Power 450W Semi-Fanless
Lian Li PC7 SE-B
Yate Loon D12SL

Der Aufbau:
Das System verfügt über drei Lüfter, von denen im Idealfall keiner läuft. Das Netzteil schaltet seinen Lüfter nur bei hohen Betriebstemperaturen zu, der Yate Loon im Heck wird nur zu Testzwecken verwendet. Er ist insbesondere bei passiven CPU-Kühlern sehr interessant. Der dritte Lüfter befindet sich auf dem CPU-Kühler. Auf die Lautstärke und die Verwendung von diesem haben wir keinen Einfluss, die Kühler werden so getestet, wie der Hersteller es vorschreibt.

Da dem System eine mechanische Festplatte fehlt, kommt es im passiven Betrieb zu keinerlei „Bewegungen“ in dem Computer. Dies hat eine Lautstärke von 0dBa zur Folge. Es ist also ein Leichtes sich absolut auf die Geräuschentwicklung des zutestenden Kühlers zu konzentrieren.

Um die Abwärme einer aktuellen Grafikkarte brauchen wir uns keine Sorgen machen, das Gigabyte hat eine kleinere GeForce direkt Onboard. Das Mainboard ist zudem ebenfalls komplett passiv-gekühlt.

Gallerie:











[center:17fb5c2795]Wir bedanken uns herzlich für die außerordentlich freundliche Unterstützung bei:
-Intel
-Crucial
-Gigabyte
-Scythe


Herstellerlinks:
www.intel.de
www.crucial.com/eu
www.gigabyte.de
www.scythe-eu.com
www.pc-cooling.de
www.transcend.de[/center:17fb5c2795][/b]

Gruß,
Niclas
 

Colossus

New member
Sehr schönes,und vorallem lautloses System.
Find den schritt echt gut extra ein (fast) lüfterloses system extra für die Kühlertests zu machen.
Ermöglicht ganz neue testergebnisse und vorallem die Lautstärke test werden von nichts mehr beeinflusst.
Weisst du welche verlustleistung der Intel besitzt?
Und schonmal ein kleines vorabfazit zu dem Scythe netzteil?
 

mantodea

New member
Genaue Zahlen habe ich nicht im Kopf, sie ist aber imens. Ich muss gucken, ob das passiv realisierbar ist. Wenn, wird es auf jedenfall nicht einfach.

Das Scythe ist auch bei drehendem Lüfter recht leise und die Kabel sind angenehm zu verlegen.
 

Xtasy

New member
kleien notiz am rande ;) ein passives netzteil eignet sich für deine verwendung absolut nicht und verfälscht die ergebnisse. die hitze wird nämlich ins gehäuseinnere gehen sodass du nachher trotzdem einen lüfter braucht um die warme luft rauszukriegen, ein passiver kühler wird sehr schlechte ergebnnisse abliefern. mit einem passiven nt verlagers du eigentlich den netzteil lüfter nur ins gehäuse ;) ich würde dir empfehlen oben ein anderes nt einzubauen wenn du korekte temps haben willst.

btw has du auch tempdioden um auf der cpu zu befestigen um die temperaturen zu kontrollieren die das gigabyte ausspcukt
?

MFG
X
 

mantodea

New member
Hallo,

vielen Dank für deine Kritik!

Nein, da werden keine Ergebnisse verfälscht. Und mit einem anderen Netzteil werde ich keine "korrekteren" Temperaturen erzielen.

Die passive Kühlung des Netzteils dient lediglich dazu, dass das System absolut lautlos ist. Zum Testen der einzelnen CPU-Kühler wird der Netzteillüfter (u.a.) dazugeschaltet. Das gleiche gilt für den Yate Loon im Heck - der wird ebenfalls zu Testzwecken gelegentlich dazugeschaltet.
 

DagoDuck

New member
Ich habe mich ja vor einiger Zeit sehr lange mit Netzteilen beschäftigt.. Ein lüfterloses Netzteil kann in diesem Falle natürlich Sinn machen, man muss sich aber im Klaren sein, dass ohne zusätzliche Gehäuselüfter keine Entlüftung des Gehäuses stattfindet! Und wie bekommt man die Wärme aus dem Gehäuse? Man kommt also kaum um einen Gehäuselüfter herum, den man sich ja im Netzteil extra sparen wollte.. Also kein wirklicher Fortschritt. Außerdem sei auch mal auf den Kostenpunkt hingewiesen, so ein Netzteil (passiv) kostet ja ein Vielfaches als ein normales NT.

Soviel zu solchen Netzteilen. Das sei an dieser Stelle mal angedeutet.
 

mantodea

New member
Dago, du darfst nicht vergessen, dass es kein komplett passives, sondern ein semi-passives Netzteil ist. Ich kann also bei Belieben einen 80mm Lüfter dazuschalten. Und, wie bereits gesagt, dies wird zum Testen auch unter anderem getan.

mfg
 

DagoDuck

New member
Stimmt! Was ich noch loswerden möchte: Sehr, sehr, sehr geiles Gehäuse! Das wird mein nächstes Case, ist ja auch noch so günstig ;)
 

mantodea

New member
Ja, das Gehäuse ist echt unglaublich. Hab mich direkt in das kleine schwarze Ding verliebt. Ich kann's dir wirklich nur empfehlen.
 

invalid

New member
moin,

echt nice das case und die HW, nur mit dem mobo hab ich noch so meine probs. kann man mit dem OCen??


MFG
 

mantodea

New member
Nein, und das ist auch völlig in Ordnung so. Das ist, wie der Name schon sagt, eine Teststation. Hier ist eine gewisse Seriösität zu bewahren. Mit einem übertakteten System wäre dies keineswegs der Fall.
 

invalid

New member
nunja, für kühlertests wäre aber OC sinnvoll um die reserven von kühlern zu testen. und ich glaub wenig daran das OC etwas mit seriösität zutun hat. man sollte gewisse reserven haben um umfangreiche test mit der teststation durchzuführen, oder?

MFG
 

s4nt4-c4p

Banned
das testen von übertakteten komponenten ist doch eig dazu da die reserven zu testen, wie weit es sich noch steigern ließe, etc... das gleiche machen autotester auchw enn die nen wagen 3 km gerade strecken bergab heizen lassen..

solong

btw : nice idee manto und schönes case
 

mantodea

New member
Ich denke, dass die Abwärme eines D840 mit 2x3.2GHz ausreicht, um jeden Kühler ordentlich zu fordern.

OC hat in meinen Augen viel mit Seriösität zutun. Einer übertakteten "Teststation" fehlt in meinen Augen die Ehrlichkeit.

Wenn das System zum Testen von CPUs oder RAM konzipiert ist, ist das wieder was anderes. Dieses System ist aber primär für Kühlertests konzepiert.
 

coolanter

New member
mantodea hat gesagt.:
OC hat in meinen Augen viel mit Seriösität zutun. Einer übertakteten "Teststation" fehlt in meinen Augen die Ehrlichkeit.
In wie fern soll man diesen Satz verstehen? Ob du nun eine von Haus auf hoch getaktete CPU in deinem Testsystem hast oder eine wo selber Hand angelegt wurde. Es geht doch letzten Endes bei einer Teststation darum, dass alle getesteten Kühler mit der gleichen Wärmeverlustleistung befeuert werden, damit man Vergleiche ziehen kann.
Deine gemessene Temperatur ist auch nur eine von Vielen die von einem Haufen Sachen abhängig ist und wie bei allen anderen nur dem Vergleich dient. Ehrlichkeit hat in meinen Augen eher was mit gleichen Testbedingungen zu tun.
Die Teststation an sich ist dabei der erste Schritt in die richtige Richtung.

Gruß

coolanter