Höchste Sicherheitsstufe

Black Nova

New member
Hi, Leute.
Da mir Sicherheit bei meinem System oberste Priorität bedeutet, habe ich mich für folgende Programme entschieden, die mich sicher halten sollen:
Norton Antivirus 2003
ZoneAlarm
Spybot Search & Destroy
Ad-Adware.
Diese Kombination soll mich vor Viren, Spy-/Adware und Hackern schützen und ich bin zufrieden.
Was ich ohne Norton Antivirus machen würde, könt ihr euch sicher vorstelen.
Um mal zu zeigen, wie stark ein Homeuser gelastet und angegrifen wird, zeige ich euch meine Virenberichte, bessergesagt meine Isolierten Elemente:
http://hometown.aol.de/AlexGrotepass/Viren.jpg
Ihr seht das Datum und bis heute sind es insgesamt 156 Viren.
Zieht es euch rein und dann denkt mal irh seid sicher.

Greetz Black Nova
 

MrServer

New member
ach typischer Netsky Virus kommt oft bei Outlook express vor usw. hab ich sleber auch gehabt aber auch kein Prob mit ;)

My System ist schliesslich auch sicher hatte bsiher no Viren, bzw kaum wleche kP warum -.- :D :grin: :)
 

Black Nova

New member
Vielleicht weil du kein Outlook nutzt? :p
Ich habe ale Viren ausschliesslich durch Outlook Express erhalten.
Ich denke ich schau mal ob ich noch einen schönen Log von meiner Firewall bekomme, der euch zeigt, wie stark ein normaler HeimPC atakiert wird.
ALso Macht eure PC's sicher und geht halt 20secs mehr Bootzeit beim Hochfahren des PC's ein, damit ihr sicher seid (Naja wie sagt mein Vater so schön:
"Man kann niemals sicher sein" und das hat er mir auch schon gezeigt :shock: )

Greetz Black Nova
 

Bloodman

New member
hrhr

also ich würde dir empfehlen norton runterzuhaun und dafür mc affee nehmen da norton selber sicherheitslücken hat

Zone alarm schmeiß das bitte wirklich sofort runter das ist unsicherer als windows selbst ^^ mein tipp hau At-guard und privat firewall drauf laufen perfect zueinander und du hast keine probleme mehr war bei mir aufjedenfall so
 

Black Nova

New member
Ne danke, da hol ich mir lieber nen Antivirenprogramm und ne Firewall, die Professionell ist, sprich ne Firewall, die selbst das System eines großrechners in der Firma meines Vaters sichert.
Ich habe nur schlecht Erfahrungen mit mc Affee gemacht.

Greetz Black Nova
 

Compiler

Administrator
Bitdefender pownage und Outpost Pro.

Ansonsten ZoneAlarm ist für den Hausgebrauch gut (homepc).. für nene Server würd ich andere FWs draufhauen ,ganz klar.. aber Norton pls weg...

Bitdefender stündliche updates .. und hamma gut..

Und nicht so Ressourcen fressend oO


CoMPiLeR
 

Black Nova

New member
Hey, Leute.
Ich steig sowieso um auf Fettes LINUX
Muahahahah.
Dann ists schluss mit Spionage und dem dummen Microsoft.
Ausserdem wurde mir mal ne Mail von Microsoft geschrieben, wieso ich so viele Viren auf meinem rechner habe, bzw. ob ich eine Art Hacker wäre usw. und die habem mir dann den rechner gesperrt. :shock: 8( :Stupid: :Stupid: :Stupid: :crazy: :crazy: :crazy:
Deswegen: SCHLUSS MIT SPIONAGE UND AUF ZU LINUX!!!!!!

Greetz Black Nova
 

Freaky

New member
Black Nova:

Deine Aussage ist nicht wirklich korrekt ;).
Es gibt auch Viren / Trojaner / Exploits für Linux.
Möglicherweise nicht soviel wie für Windows in bezug auf Viren allerdings sind die Exploits viel mehr in der Linux Ecke vertreten da der SRC der meisten Anwendungen Open Source is und man sich somit alles anschauen kann und die Sicherheitslücken leichter erkennen kann (Programmiersprachen- + Linux-Kenntnisse sind natürlich vorraussetzend).

Soviel dazu.
Jetzt zu dem eigt. Thema:

Original by Black Nova:

Norton Antivirus 2003 <- Als ich NAV das letzte mal installiert hatte, war deren Virendefinitionsserver nur alle 3 Tage geupdatet (oder wars nur einmal in der Woche?) Das war ein Grund weswegen ich von NAV abrate.
ZoneAlarm <- ZoneAlarm.. spioniert dich selber aus ^^?
Spybot Search & Destroy <- Spybot SD ist gut und nützlich.
Ad-Adware. <- Ad-Aware ebenfalls, kostet allerdings Geld weshalb ich bei Spybot bleib der mir auch die Drecksarbeit erledigt da er Freeware ist.
Mein System läuft mit:

Bit Defender Professional AV&FW
Spybod S&D

Und ich bin total virenfrei.

SO long
 

Black Nova

New member
Ja das ist mir schon klar, aber schau dir mal an unter Norton Antivirus wie viele Dateien es unter Windows gibt die als Viren, Trojaner usw. bezeichnet werden.
Das sind Atausende und Abertausende.
Und dann schau unter Linux.
Dort sind es relativ wenig, also schon viel aber bei weitem nicht so viele wie bei WInd0ze, weil Linux einfach härter zu "knacken" ist.
Deswegen wird un vielen Firmen ein Server ja auch mit Linux besetzt.

Greetz Black Nova
 

Freaky

New member
Nunja,
simple sachen wie Serv-U , sfind o.a. werden auch als bösartige hackertools bezeichnet, wobei ich die persönlich zum arbeiten benötige.
Das was du mit Linux meinst, das es relativ wenige sind, mag einfach daran liegen das nen großteil einfach nicht bekannt ist ,)?
Unter Linux findet man nicht irgendwelche kranken Scriptskiddys die aus langeweile mal nen wurm basteln den man an ganz bestimmten Stellen erkennt.
Linux Viren sind doch schon etwas kompliziert aufgebaut, da die schreiber sich meistens mit dem system auskennen und somit auch möglichkeiten kennen die viren besser zu verstecken :).

Das Firmen Linux benutzen hängt nicht zwingend mit den wenigen Viren zusammen, sondern eher wegen der Stabilität die Linux bietet.

Trotz allem kommen wir vom Thema ab :>:

ALs kleiner Hinweis: Kaspersky AV erkennt ca. die doppelte Menge an dem was NAV erkennt, frisst aber dementsprechend auch mind. die doppelten Ressourcen ;).
Also wer nen power rechner hat und sich sehr sicher fühlen will sollte sich kaspersky holen.

so long
 

dev_null

New member
Als erstes würde ich mal dein System und deine Software absichern.

Wer Outlook benutzt, der darf sich echt nicht beschweren, wenn er massig Mails mit Viren und Würmern bekommt, denn die meisten Sicherheitslücken, die die Würmer und Viren ausnutzen, sind halt für Outlook geschrieben. Ich empfehle dir einen anderen Mailclient, z.B. The Bat oder Pegasus Mail. Mit den richtigen Einstellungen, für Filter und Sicherheit kansnt du so viele infizierte Mails aufiltern, und gelangen somit nicht auf deinen Rechner.

Dann solltest du dein Windows auf den neuesten Stand halten und erst gar nicht die Windows Updatefunktion ausstellen, sonern so einstellen, dass Windows automatisch Updates sucht und runterlädt. Das gilt natürlich auch für alle anderen Programme, die du auf deinem Rechner installiert hast.

Wenn du Geld hast, kannst du dir ein Antivirenprogramm kaufen, aber es gibt genügend kostenlose Programme, wie Bitdefender, die mindestens genauso gut sind. Natürlich auch hier so oft wie möglich nach Updates suchen und runterlden.

An Firewalls scheiden sich die Geister. Meistens haben die Pro Versionen mehr Umfang und Einstellungsmöglichkeiten, aber die kostenlosen Varianten sind teilweise auch ganz gut. Zu empfehlen sind Kerio und Sygate. Aber einer Firewall benötigt viel Zeit zum Einstellen und für die Pflege. Natürlich sollte man wissen, was für Programme auf dem Rechner sind, damit man ein vernünftiges Regelwerk erstellen kann. Auch hier so oft wie möglich updaten.

Was die Linux Viren angeht, habe ich mal einen Text rausgesucht. So schwer ist es eigentlich nicht. Wer mehr dazu wissen will, der sollte sich mal hier oder auf diversen Linuxforen - sites oder Mailinglists umschauen.