GVU soll Raubkopierer gesponsert haben

Compiler

Administrator
Bei der heutigen großen Durchsuchungsaktion gegen die Raubkopierer-Szene stand ausgerechnet die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) mit im Visier. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen verdächtigt die private Fahndungsorganisation der Film- und Softwareindustrie, die Verbreitung so genannter Warez aktiv unterstützt zu haben. Ermittlungsbeamte des Landeskriminalamts Baden-Württemberg durchsuchten am heutigen Dienstag die Hamburger Geschäftsräume der Gesellschaft und die Wohnung eines hochrangigen Mitarbeiters.
.

Quelle: Heise

Sehr interessant, aber das gleiche ist bei der Polizei genauso. Da wette ich drauf, ich kenne Polizei Leute und die machen noch mehr scheiße als jeder von uns.

Was meint ihr dazu?

Compiler
 

Bitnik

New member
Hi,

na das finde ich ja mal sehr lustig. Das hat schon so ein bissel was von FTPWelt. Hmm naja Aber die Nutzung von Honeypot netzen ist ja legetim. Bloß das man dann auch noch Sharen lassen kann ist wirklich schmerzhaft. Naja so trift es halt auch mal die "Guten". Aber der Razziatag heute Soll sowieso sehr gut gelaufen sein. Mehrere Server sollen beschlagnahmt worden sein. Und das an über 200 Orten in Deutschland und Nachbarländern.

PS: Der komplette Artikel. Sehr lesenswert.

Greetz BitNik
 

KeKs

New member
So sind se unsere lieben Polizeibeamten!
Konfeszieren raubkopien und behalten sie dann selber und tauchen se noch!
:deal: