Grafikkarte arbeitet plötzlich nur nochim VGA-Modus

stonybrook

New member
Hallo zusammen,

lese schon seit längerer Zeit im Forum und hoffe das ihr vielleicht eine Idee habt wo mein Problem liegen könnte:

Hab in meinem Rechner ein MSI K7N2 DELTA ISLR Mainboard mit 1GB RAM und einem Athlon XP 2200+, Leadtek WinFast 340 TD Grafikkarte (FX5200, 128MB)
das System lief dreieinhalb Jahre lang einwandfrei (bis auf den Mainboard Chipsatz Lüfter, der hat irgendwann nur noch gekratzt und dann hab ich ihn durch einen passiven Zalman Lüfter ersetzt.....)
Nun passiert am Sonntag plötzlich folgendes: ich sitze auf dem Sofa und schau Fern, da merk ich plötzlich wie bei meinem PC, der auf dem Schreibtisch neben dem Fernseher steht das Bild ausgeht...
dachte erst ich hätte aus Versehen irgendeinen Energiesparmodus aktiviert, aber dem war nicht so, der PC war eingefroren, lies sich per "blindem" Handgriff ALT F4 mehrmals und Enter auch nicht runterfahren.. also per reset Knopf neu gestartet:
Bios und alles ist sichtbar, Windows beginnt mit dem Booten und nach dem WinXP Splashscreen wo eigentlich die Benutzeranmeldung kommt schwarzes Bild und PC friert ein...

dann im abgesicherten Modus gestartet: einwandfrei...
dann VGA-Modus: einwandfrei... Absturz beim Umstellen auf eine höhere Auflösung
hab dann aus einem alten PC eine Riva TNT2 Karte genommen, Rechner läuft einwandfrei hoch...
hab dann eine ander FX5200 genommen.. wieder das selbe Problem...
habe die nvidia Treiber neu installiert, ohne Erfolg...
jetzt hab ich alle Treiber runtergeschmissen und das System läuft nur auf den basic XP Treibern, da geht alles einwandfrei, alle Auflösungen OK, nur natürlich langsamer Bildaufbau...
kann sich von Euch irgendjemand erklären woran das liegen könnte?
Ich hab ja schon das Mainboard im Verdacht, da es manchmal beim Starten bei der Grafikkarteninitialisierung einfach abschaltet (das seh ich an den Statusleuchten-LEDs des Mainboards)... aber was soll denn an einem Mainboard kaputt gehen das die Grafikkarte nur noch im Notmodus läuft?

Würde mich freuen von Euch zu hören..

LG
Chris
 

fr34k

New member
schwierig
würde jetzt erstmal ne windows neuinstallation vorschlagen
aber offenbar gibt es schon beim initialisieren der karte probleme

ist der AGP slot sauber (verstaubt etc) ?
Bios defaults mal eingestellt ?
(Stromversorgung der karte überprüft ?)

am mainboard kann natürlich auch nen defekt vorliegen
ist das mainboard optisch ok ?
hat es vielleicht mal eine spannungsspitze abbekommen ?
wurde es in letzter zeit mal ausgebaut ?
 

CompiWare13

New member
Mich würde mal interessieren wann du den Lüfter ersetzt hast?
Gab es erst danach Probleme?

Bist du beim hantieren irgendwo dran gekommen?

Hast du dich vorher geerdet?

Neulich hatte ich jemanden der in der Tat zur Grundreinigung sein Mainboard auf dem Teppich gesäubert hat, nichts ist unmöglich, daher die Fragen.:)
 

xXx

New member
Auch aktuelle Treiber drauf oder nur die alten wieder?

Versuch mal die Mainboardbatterie für 10 Min rauszunehmen, kann manchmal auch Wunder bewirken.

Läuft die Graka in nem anderen PC einwandfrei?

[edit: Lol, jetzt auch noch gleichzeitig ^^]
 

CompiWare13

New member
Boah xXx bist du ätzend, nu kommen die Gedanken parallel.
Wir sollten mal zusammen einen trinken gehen, haben bestimmt die gleiche Schlagzahl...:D
Die Idee mit der Batterie gefällt mir bisher am besten.

3,5 Jahre für so eine Graka (war ja nie hochwertig) sind natürlich auch nicht ohne.
 

stonybrook

New member
also das Mainboard sieht optisch OK aus....
der Austausch des Lüfters ist nun schon eineinhalb Jahre her, und bisher lief alles einwandfrei....
die Grafikkarte scheint OK zus ein, der Fehler tritt auch bei einer anderen Grafikkarte mit selben Chipsatz auf...
letzten Sommer hatte sich irgendwann mal das Netzteil verabschiedet und ich hab es durch ein stärkeres ersetzt (hec windmill 385W)...
ach ja irgendwann hatte sich in den letzten Monaten mal der FSB von selbst auf 100 runter gesetzt obwohl mein Athlon auf 133 läufft.. hab das nur durch Zufall gemerkt da irgendwo in der Systemsteuerung plötzlich nur noch Athlon 1350 Mhz stand...

hatte vorhinmal das CMOS resettet und auch das BIOS auf den neuesten Stand gebracht, das hat nix gebracht, probier dann gleich nochmal das 10min lange Entfernen der Batterie....
ach ja, der RAM ist übrigens laut Memtest86 OK

sollte das auch nix bringen werd ich wohl ernsthaft über ein neues gescheites Mainboard nachdenken (dann natürlich mit neuem Prozessor und neuer Grafikkarte) da ich nicht glaube das sich der Neukauf eines A-Sockel MBs mit AGP noch lohnt.. wenn da der Prozessor kaputt geht: wo gibt es denn heute noch A-Sockel CPUs zu kaufen?

LG
Chris
.
.
.
EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
.

So, die Batterie war 15min draussen, hat aber leider auch keine Änderung gebracht....
eine Neuinstallation von Windows wird wohl auch nix bringen, da ich auch ein auf der 2. Partition meiner 1. Platte installiertes Linux nicht mehr im Grafikmodus zum Laufen bringe...
Knoppix oder ubuntu von CD hängen sich beim Starten auf.....

hab jetzt 3 Abende lang an dem Ding rumgewerkelt und ausprobiert und es wird wohl wirklich Zeit für neue Hardware (wollt ich sowieso demnächst wohl kaufen)... ist nur schade um das Mainboard und den Prozessor, hätte das gerne noch als Zweitechner verwendet.... bin mir auch nicht sicher ob ich meine 1GB DDR-RAM auf einem neuen Board noch einsetzen kann :(:(

LG
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

stonybrook

New member
Hallo zusammen,

also ich hab jetzt ein neues Mainboard (939er Sockel) mit einem Athlon64 3700+ gekauft, da konnte ich meinen alten RAM weiterverwenden und ausser einer neuen Grafikkarte hab ich keine neue Hardware kaufen müssen... das alte Mainboard ist wohl wirklich hinüber...

bin richtig happy mit meinem upgegradeten System.. das rast ja wirklich (und ich wollte mir erst eine DualCore CPU kaufen, dabei reicht mir der Athlon64 völlig, selbst Vista läuft darauf flüssiger als mein WinXP auf meinem alten Rechner :) ... und ich habe jede Menge Geld gespart :)
trotzdem noch vielen Dank für Eure Tipps....

LG
Chris​