Gar nichts funktioniert mehr

mlgfx

New member
Hallo :)
ich habe seit gestern ziemliche Schwierigkeiten mit meinem Laptop..
Es lief alles wie gehabt. Habe Windows 7 und es lief eigentlich alles stabil. Die letzten Tage jedoch hakte der Laptop ständig.. Ich habe versucht ein paar Sachen zu löschen, jedoch hat das nichts gebracht. Ich habe auch im normalen und im abgesicherten Modus einen AntiVir Scan durchlaufen lassen, das hat auch nichts gebracht.
Gestern Abend jedenfalls habe ich ihn ganz normal heruntergefahren, in der Hoffnung er würde am nächsten Morgen vielleicht normal werden.. Pustekuchen. Ich habe ihn hochgefahren und kurz darauf startete er wieder neu. Daraufhin habe ich mir den Fehler anzeigen lassen. Es kam ein Bluescreen mit dem Text "Unmountable_Boot_Volume". Daraufhin habe ich mich im Inet ein bisschen schlaugegoogelt und geschaut was gegen dieses Problem helfen könnte. Habe versucht mit meiner Windows 7 DVD zu starten, was aber nicht funktionierte... Aus Neugierde hab ich es dann mit der Win XP CD probiert und es hat funktioniert!
Daraufhin hab ich im Recovery-Modus die Befehle "chkdsk /p" und "fixboot" eingegeben und neugestartet. Das nächste Problem das aufgetreten ist, war, das ein schwarzer Bildschirm in dem folgender Satz stand "ntoskrnl.exe fehlt oder beschädigt". Wieder ein bisschen schlau gemacht wollte ich noch einmal von der Win XP CD starten um die Datei vielleicht in das Verzeichnis zu kopieren, jedoch kam im Recovery-Modus die Meldung, dass "viaide.sys" beschädigt sei.
Habe den Laptop wieder neu gestartet und wollte versuchen in den abgesicherten Modus zu kommen, da kam aber auch eine Fehlermeldung auf...
Bin grade echt am Verzweifeln. Ich kann keine der Boot-Optionen auswählen. Gibt es denn nicht irgendeine Möglichkeit die Festplatte zu formatieren bzw. noch ein paar Dateien vorher zu speichern? :/
Über Hilfe wäre ich äußerst dankbar!!
 

Zafi

New member
Bau die Festplatte aus und schließe sie an einen anderen Rechner an. Zum Beispiels mittels externem USB-Gehäuse. Die kosten heutzutage nicht mehr viel.

So kannst du prüfen, wie es deiner Platte geht und vorallem noch ein paar Daten retten.
 

ChiefAlex

Super-Moderator
Bau die Festplatte aus und schließe sie an einen anderen Rechner an. Zum Beispiels mittels externem USB-Gehäuse. Die kosten heutzutage nicht mehr viel.

So kannst du prüfen, wie es deiner Platte geht und vorallem noch ein paar Daten retten.

Oder man macht es sich einfach und bootet einfach von einer Linux-Live-CD/DVD. :hmm:
 

Zafi

New member
Oder man macht es sich einfach und bootet einfach von einer Linux-Live-CD/DVD. :hmm:

Er kann ja mal versuchen in die Hände zu klatschen. Wenn daraufhin eine LiveCD mit Virenkiller und Backup-Funktion angeflogen kommt, spricht nichts dagegen, diese zu verwenden. Ansonsten macht es mehr Sinn, die Festplatte an einen anderen Rechner anzuschließen. Da es eine SATA-Platte ist, könnte er sie zur Not auch direkt an den anderen Rechner anschließen.
 

ChiefAlex

Super-Moderator
*klatsch*
Oh, was kommt denn da.
http://www.netzwelt.de/download/6519-avira-antivir-rescue-system.html
Das Avira AntiVir Rescue System ist eine Linux-basierte Applikation, mit der man auf Rechner zugreifen kann, die nicht mehr gebootet werden können. Auf diese Weise ist es möglich, ein beschädigtes System zu reparieren, Daten zu retten sowie eine Überprüfung des Systems auf Virenbefall durchzuführen.

*klatsch*
Hey, noch eins!
http://www.bitdefender.com/NW84-en--LinuxDefender-goes-Live-on-P2P.html
Linux Defender Live! is a bootable CD that contains a full-featured Linux distro, with BitDefender and third-party security tools included. The CeBit edition is the latest incarnation of this concept.
 

pixelflat

Super-Moderator
Knoppicillin bzw neuer Name "Desinfec't" von der c't gibts auch noch. Ist aber aufgrund von Lizenz-Bedingungen der enthaltenen Scanner (Avira, Kaspersky & BitDefender) leider nur auf der Heft-CD und nicht als Download verfügbar.

Ich habe die CD mal in einer VM getestet. Wenn man sie mal zum Starten gebracht hat hängte sich das System beim Updaten reproduzierbar auf. Vielleicht läufts auf einem realen PC ja besser...

Btw: "Backup"-Funktionen hat wohl jede Live-CD.
 

Zafi

New member

Oh, beide haben keine Backup-Funktion. Schade. Aber macht ja nichts, ein Virenkiller ist schon mal ein guter Anfang.

Also stecken wir einfach den Link in das Laufwerk... ups. Der passt da irgendwie nicht rein. Achso, man muss sich die 50-500 MB Software erstmal herunterladen, auf CD brennen und dann erst davon booten.

Aber macht ja nichts, während mlgfx an seinem Zweit-Rechner die Notebook-Festplatte nach Viren prüft, hat er ja genug Zeit, um sich die LiveCD herunter zu laden und um sie zu brennen. Dann hat er sie zumindest fürs nächste mal griffbereit. ^^
 

ChiefAlex

Super-Moderator
Was für eine Backupfunktion wünschst du dir? Man kann auf alle Laufwerke zugreifen, externe HDDs, USB-Sticks etc nutzen um zu sichern.
Dein heiliger Zweit-PC (den du mit ein wenig Glück noch infizierst, während du einfach mal eine Festplatte anschließt) kann auch erstmal nicht mehr als Copy-Paste vom angesteckten Laufwerk...

Also stecken wir einfach den Link in das Laufwerk... ups. Der passt da irgendwie nicht rein. Achso, man muss sich die 50-500 MB Software erstmal herunterladen, auf CD brennen und dann erst davon booten.
Man kann auch USB-Sticks bootbar machen. Für Otto-Normal-user ist aber das Brennen einer CD aus einem iso deutlich leichter als die von dir vorgeschlagenen Hardware-Arbeiten.

Aber macht ja nichts, während mlgfx an seinem Zweit-Rechner die Notebook-Festplatte nach Viren prüft, hat er ja genug Zeit, um sich die LiveCD herunter zu laden und um sie zu brennen. Dann hat er sie zumindest fürs nächste mal griffbereit. ^^
Bloß weil du schneller aus einem Notebook eine Festplatte rausgepfriemelt und an einen anderen PC angeschlossen hast als eine iso von CD-Größe zu laden und zu brennen, geht das nicht jedem so ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zafi

New member
Nichts gegen eine LiveCD. Aber wenn sie gerade nicht griffbereit ist, kann und sollte man auf sie verzichten.

Aber das spielt vermutlich sowieso keine Rolle. Ich denke die meisten Probleme resultieren aus dem Reperatur-Versuch mit der WinXP-CD. Wer weiß was die auf dem Win7 System überschrieben hat.
 

mlgfx

New member
hey, vielen Dank für die vielen Antworten, in anderen Foren wartet man ewig um überhaupt mal eine zu bekommen :/
also ich habe zuerst ChiefAlex Lösung probiert und das Avira AntiVir Rescue System auf CD gebrannt. Die CD hat er diesmal gebootet und alles sah auch erstmal ganz gut aus. Habe einen Virenscan gestartet, der jedoch nach 10 Sekunden schon zu Ende war. Fehler hat er keine entdeckt, aber anscheinend hat er auch nur 50 Dateien überprüft und war danach schon fertig.. Dann habe ich von der Boot-CD Option 2 ausgewählt, ich glaube das war die Festplatte zu booten, doch der Bildschirm blieb schwarz und es hat sich nichts getan.
Nun muss ich mir wohl doch nen Adapter bestellen. In MediaMarkt und Saturn hatten sie keinen und ich habe auch keine Lust und kein Geld mir für 30€ so ne Docking-Station zu holen..
 

mlgfx

New member
ja, die Festplatte an nen anderen PC anschließen oder nicht? dafür fehlt mir aber im Moment der Adapter der in 1-2 Tagen erst kommt..
 

mlgfx

New member
Der Adapter kam gestern endlich an und ich hab die Festplatte direkt an einen anderen Rechner angeschlossen. Sie wurde erkannt und mit einem Programm konnte ich auch einige Dateien sehen. Ich habe dann versucht die Festplatte zu formatieren, was jedoch nicht geklappt hat.
Habe dann die ganze Nacht die Festplatte per Low-Level formatiert. Im Arbeitsplatz ist sie nicht mehr zu finden, im Geräte-Manager wird sie jedoch angezeigt.
Wie soll ich nun weiter vorgehen?
 

Zafi

New member
Du musst sie initializieren (unter Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung -> bei der Festplatte auf den Namen rechtsklicken und initializieren), dannach findest du sie im Arbeitsplatz und kannst sie formatieren.
 

mlgfx

New member
okay ich hab die Festplatte gerade formatiert und war dabei XP zu installieren. Der blaue Bildschirm kam beim booten und er hat auch die Dateien auf die Festplatte kopiert, als er jedoch neugestartet hat und die richtige Installation beginnen sollte kam wieder der schwarze Bildschirm in dem stand das die Datei "hal.dll" beschädigt ist oder fehlt..
langsam bin ich echt am Verzweifeln :(
 

Zafi

New member
Kann es vielleicht sein, dass nicht die Festplatte sondern das optische Laufwerk das Problem ist. In deinem ersten Post bemängelt er nämlich "unmountable Boot Device" vielleicht meinte er auch da schon das optische Laufwerk.

Prüf erstmal ob die CD sauber ist, falls ja, verwende mal ein anderes optisches Laufwerk.
 

mlgfx

New member
die CD ist einwandfrei, ich habe aber kein anderes optisches Laufwerk, das ich an meinen Laptop anschließen könnte, um zu sehen ob es daran liegt :(
 

mlgfx

New member
Okay habe also ein anderes Laufwerk verwendet und es funktioniert immer noch nicht.
Habe es dann mal mit ner Win7 DVD versucht und siehe da: er hat die Disc gelesen und war auch dabei win7 zu installieren jedoch kam beim expandieren ein Fehler das eine Datei in winsxs beschädigt ist oder fehlt.. Liegt das Problem vll doch an der Festplatte?
 

Zafi

New member
Keine Ahnung. Genauso käme Speicher, defekter Chipsatz oder Überhitzung in Frage (in der Reihenfolge).

Versuch mal den Speicher zu reduzieren. Wenn du zwei Module drin hast, mal das eine und mal das andere verwenden.

Schau mal ob der Kühler des Notebooks gut läuft und sauber ist (frei von Staub).
 
X
Keine passende Antwort gefunden?