Festplatte EXTREM langsam nach OOM-Patch

Philipp88

New member
Hallo Leute,

nach sehr langem, erfolglosem, Fehlersuchen brauche ich wirklich eure Hilfe.

Ich nutze zwei Festplatten im ARRAY-Verbund. Insgesamt kommen sie auf 1TB. Da ich in letzter Zeit immer wieder Probleme mit "Out-of-Memory"-Fehlermeldungen hatte, insbesondere bei Spiele-Anwendungen, habe ich den "Out-of-Memory"-Patch in die Boot.ini eingetragen. Diese sieht jetzt folgendermaßen aus:

multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional 3GB Switch"=optin /fastdetect /3GB /Userva=2700

Für Anwenungen sthen jetzt 2700MB RAM zur Verfügung. Für das System entsprechend 1300.

Der Patch selbst ist wirklich genial doch seit ich ihn aktiviert habe sind meine Festplatten EXTREM langsam geworden. Im normalen Betrieb merkt man es nicht so stark aber bei Spielen, wie z.B. MS Flight Simulator, den ich mit unzähligen Add-Ons verwende, braucht der PC manchmal Minuten, um die Texturen zu laden. Am Gehäuse sieht man, dass ständig auf die Festplatte zugegriffen wird. Das war vor Installation des OOM-Patch nicht der Fall. Das Problem ist auch wider behoben sobald ich den Rechner mit den Standardeinstellungen, also ohne OOM-Switch, hochfahre.

Ich habe schon die Platte defragmentiert und auch das gesamte System auf eine Nicht-ARRAY-Platte transferiert. Alles erfolglos. Ich weiss nicht was überhaupt dafür verantwortlich ist, dass durch den OOM-Switch die Plattengeschwindigkeit so stark abnimmt.

Ich wäre euch sehr dankbar für Lösungsvorschläge! Auf den OOM-Switch zu verzichten ist leider auch keine Alternative.

Viele Grüße,

Philipp
 
X
Keine passende Antwort gefunden?