externe Festplatte bis 70€

hausel

New member
Tagchen zusammen,
wie der Titel schon verrät suche ich eine extrne Festplatte welche nicht sehr viel mehr wie 70€ kostet.

Anforderung an die Platte:

- 500GB bevorzugt 1TB
- 3.5 oder 2.5 Zoll (ziemlich egal)
- externe Stromversorgung stört mich nicht
- hohe Geschwindigkeit

Ich war kurz davor mir diese Platte bei Amazon zu kaufen:
http://www.amazon.de/gp/product/B002...pf_rd_i=301128

Jedoch wollte mir vorher noch ein paar Meinungen einholen. Vllt kennt jemand eine bessere...

Danke an alle Helfenden

hausel
 

Horst58

Super-Moderator
Ich würds anders machen.
Allerdings wird damit der Gesamtpreis ein Stückchen über Deiner Vorstellung landen.
Vorteil ist aber, daß Du die Transferraten von USB3 ausnutzen kannst, was je nach tatsächlichem Einsatzgebiet der Platte, schon mal gewaltig von Vorteil sein kann.

Gehäuse (samt Netzteil) kaufen: [FANTEC fanbox FB-35U3 silber USB 3.0]
Festplatte 1,0 TB kaufen: [Samsung EcoGreen F2 1000GB (HD103SI)]

So bekommst Du eine recht leise werkelnde und trotzdem so ziemlich allen anderen in der Performance überlegene Platte zu einem hinnehmbaren Preis.

Zu teuer?
OK.
Mit Deiner WD machst Du letztlich nicht wirklich was verkehrt.
An ihre nicht wirklich leise Arbeitsweise wirst Du Dich auch gewöhnen.
Und USB3 macht sowieso nur dann Sinn, wenn das Mainboard diesen Standard schon beherrscht.
 

KonZe

Banned
Da noch auf Sockel 775 gesetzt wird, vermute ich einfach mal, dass USB 3.0 nicht unterstützt wird, aber dafür eSATA und/oder FireWire?

Wenn ja, dann solltest du nach einer Externen mit einem der beiden Anschlüsse suchen, bzw. einem externen Gehäuse+Festplatte wie von Horst vorgeschlagen.

MfG KonZe
 

Horst58

Super-Moderator
eSATA kann sein Board, zumindest ohne Umwandlung eines internen SATA-Steckplatzes mit einer passenden Blende, leider auch nicht.
Und FireWire400 ist auch nicht so direkt der Performance-Überflieger.

Das er kein USB3 in seinem jetzigen System hat, war ja klar.
Mein Rat war ja auch mehr vorausschauend, fürs nächste System gedacht.
Bis das da ist, kann er die Platte wegen der Abwärtskompabilität, ja trotzdem nutzen.
Geht eben nur nicht schneller als der USB2-Standard das erlaubt, was so viel heißt, daß sich die Festplatten alle samt in den erreichbaren Schreib- und Leseraten, kaum oder garnicht unterscheiden.

Beim sowieso irgendwann in näherer Zukunft nötig werdenden Neubau kann man USB3 ja kaum noch ausweichen.
Außer man setzt auf wiederum veraltete Mobos ...
 
Zuletzt bearbeitet:

KonZe

Banned
Habe mich nicht erkundigt was sein Board für Anschlüsse hat, darum wars von mir auch als Frage formuliert. :)

Wenn das so ist, dann kann ich dir nur zustimmen, in Zukunft wird USB 3.0 wohl so ziemlich standard sein, nur leider ist 2.0 derzeitig einfach langsamer als eSATA/FireWire800 und da der TE eben eine "hohe Geschwindigkeit" wollte, habe ich eben diese Möglichkeiten vorgeschlagen.
Nun gut, mir reicht meine USB 2.0 Platte auch, mit 30 Mbyte/s ist die Geschwindigkeit vollkommen in Ordnung.

MfG KonZe
 
X
Keine passende Antwort gefunden?