Erfahrungsbericht: PC im Eigenbau

mk81

New member
Hallo, hier möchte ich nun, wie angekündigt, einen kleinen Bastelbericht über mein neues System abliefern.

Die Komponenten im Schnelldurchlauf:
CoolerMaster CM690 Window, beQuiet Dark Power Pro 530W, Gigabyte GA-P35-DS4, Core 2 Duo E6550, Arctic Cooling Freezer 7 Pro, 2GB Corsair XMS2 DHX PC6400, Leadtek Winfast PX8800GTX TDH, Seagate Barracuda 7200.10 250GB, Samsung SH-S203 D, +Gehäuselüfter von AC und Nanoxia

Erste Schritte:

Nachdem ich die gesamte Hardware im Wohnzimmer versammelt hatte habe ich zunächst damit angefangen das PC-Gehäuse zu entkernen... 1. waren mir da deutlich zu viele Kabel drin und die originalen Lüfter auch viel zu laut.
Der Pc soll über ein durchdachtes Kabelmanagement verfügen, also im Klartext: Alle raus, was keine Miete zahlt und den Airflow bremsen könnte!

So sieht das Case im Original aus Caseking.de

Und so, wenn man alles erstmal abgebaut hat:D
attachment.php



Da ich den Blauen LED-Lüfter in der Front cool finde versuche ich ihn mit vier Gummilüfterbefestigungsmopeten ruhig zu stellen
attachment.php


Zu den weiteren "Modifikationen" am Gehäuse:

Ich habe die eSATA Schnittstelle und das Firewire im Deckel ausgebaut, da die Kabe echt stören und ich diese Schnittstellen eh nicht nutze (im Notfall kann man sie später immer noch einbauen;))
Das Front-Audio Kabe habe ich zurechtgestutzt, weil es einen HD-Audio, einen AC 97 und zusätzlich noch Azalia Audio stecker besaß und so micht in mein Konzept passen wollte (mir reich HD Audio)

Beim Abschneiden der übrigen Stecker habe ichauch gleich den ersten größeren fehler begangen. Ein schnitt zuviel.....f**k

Mit Lötkolben, Tesa und ner rugigen Hand aber nicht unmöglich zu reparienen
attachment.php


Als nächsten Schritt habe ich den Einbau des Netzteiles, mit Lüfter nach unten und das erste Verlegen der dicken kabel in Angriff genommen.
attachment.php

Danach die Abstandhalter und darauf das Mainboard verschraubt.

Ich weiß, normalerweise soll man zuerst auf das ausgebaute Mainboard den Prozessor, den Kühler und den RAM steken, da ich aber so mit dem Verlegen der Kabel unter dem Board beschäftigt war musste das später erfolgen.

Bei der Gelebgenheit habe ich auch gleich die Kabel aus der Front und die vom USB unterm Board versteckt.

Der weitere Zusammenbau hat sich etwas überschlagen und da habe ich auch erstmal keine Fotos von gemacht (war ein bisschen aufgeregt)

Beim Abnehmen der Schutzkappe vom Prozessorsockel (das Ding saß etwas verspannt), habe ich wohl zu fest gezogen und mit einem Ratsch drei von den kleinen Kontakten im Sockel voll verbogen (Bin Nichtraucher, aber da wollte ich ne Zigarette)
Mit meiner Lampe und einem sehr kleinen Schraubendreher konnte ich die Kontakte aber mühsam wieder hinbiegen (sieht nicht aus wie neu, aber...)

Nach diesem Schock wollte ich so schnell wie möglich das BIOS sehen...Prozessorkühler rauf, PAM rauf, GraKa reingesteckt, ein paar Kabel sinnlos verlegt und Starttest....Der Rechner Läuft, ufff!

Nach dem Schock habe ich mir geschworen wieder etwas langsamer zu arbeiten, der Hardware zuliebe:D

Die Festplatte habe ich in den obersten HDD-Schlitten gebaut und das DVD-Laufwerk nach ganz oben. Die (Modding)SATA Kabel abgebogen und die gesamten Stromanschlüsse vom netzteil aus nach hinten, und hinter dem Mainboardträger zu den Verbrauchern verlegt

Zwischenstand von rechts
attachment.php


Zwischenstand von links

By mathiask2

Jetzt mache ich erstmal ne Pause;)

Weiter gehts!
attachment.php



Als Hecklüfter setzte ich einen fies grünen Nanoxia ein. beim Versuch diesen mit den mitgelieferten Gummidingern zu befestigen habe ich zum Glück mal keinen hardware aber zumindest mich beschädigt
attachment.php


Aber Der Lüfter hat auch verloren und sitzt schön entkoppelt im Gehäuse.
attachment.php



Jetzt war die Zeit gekommen das Gehäuse wieder zusammenzusetzen...
attachment.php


attachment.php


...und endlich mit der Installation von Windows zu beginnen

:love: Ist es nicht einfach schön!? :love:
 

Anhänge

  • CM 690 entkernt klein.JPG
    CM 690 entkernt klein.JPG
    601,3 KB · Aufrufe: 604
  • LED-Lüfter klein.JPG
    LED-Lüfter klein.JPG
    612,9 KB · Aufrufe: 596
  • Kabeldefekt klein.JPG
    Kabeldefekt klein.JPG
    563,5 KB · Aufrufe: 624
  • Zwischenstand (3) klein.JPG
    Zwischenstand (3) klein.JPG
    604,7 KB · Aufrufe: 588
  • Innenleben (1) klein.JPG
    Innenleben (1) klein.JPG
    636,9 KB · Aufrufe: 562
  • Verletzung klein.JPG
    Verletzung klein.JPG
    28,6 KB · Aufrufe: 552
  • Innenleben (4) klein.JPG
    Innenleben (4) klein.JPG
    599,4 KB · Aufrufe: 609
  • Zwischenstand klein.JPG
    Zwischenstand klein.JPG
    610,9 KB · Aufrufe: 562
  • Aussen links klein.JPG
    Aussen links klein.JPG
    575,9 KB · Aufrufe: 562
  • Aussen rechts klein.JPG
    Aussen rechts klein.JPG
    553 KB · Aufrufe: 539
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

z0Ink

Super-Moderator
Nice, jetzt noch ein paar Bidler, wo man das Kabelmanagement richtig sieht, dann bin ich zufrieden, da kann sich der cl4w aber warm anziehen.
 

mk81

New member
Der Punkt mit dem "erweitereten Kabelmanagement" kommt bei der Umrüstung auf WaKü...dann werden die SATA Kabel noch hinten lang verlegt und auch die Kabel unten etwas straffer und ordentlicher gezogen...genau wie die Kabel ganz oben...

Einen Meckerpunkt habe ich aber leider gefunden. Mein schönes neues Netzteil hat an dem Stromkabel für die CPU nicht, wie die Straight Power Serie, zwei 4er sondern erst einen 8er und dann noch abgezweigt einen 4er...das macht das fast unmöglich dieses Kabel hinter dem Board zu verstecken...schwach von beQuiet
attachment.php


Hier mal die Verkabelung rechts...
attachment.php


...und ein Blick in meinen Fußraum! (habe leider nur einen Monitor :()
attachment.php


Weiter gehts mit den ersten Benchmarkergebnissen

attachment.php

Nach der labgweiligen Installation von XP wollte ich mich gleich ans Benchen machen...leider hat bei der Installation der HD-Audio Treiber was nicht hingehauen...ich dachte gleich an mein geflicktes Kabel...aber eine komplette Deinstallation der Gigabyte Treiber und eine anschließende manuelle Install hat den Fehler behoben...der hat bei mir im Automatikmodus ein Treibetpaket raufgehauen, dass nicht für SP2 sondern Win2000 und XP mit SP1 war. Nach diesen kleinen Schwierigkeiten und einem Blick im XP und Everest war ich erstmal glücklich...fast.

Der Nanoxia im Heck hat dermaßen Power, dass ich ne Fönfrisur kriege, wenn ich untern Tisch gehe...der nervt mich
(für später gemerkt)

Als erstes habe ich ein Paar Benches im absoluten Standarttakt laufen lassen.

Die Ergebnisse sind eher ernüchternd:

SuperPi 1M
attachment.php


wPrime 32M
attachment.php


Aquamark 3
attachment.php


3DMark06
attachment.php



Der Tag war gelaufen und mein Plan für den Nächsten: OC
 

Anhänge

  • Innenleben (2) klein.JPG
    Innenleben (2) klein.JPG
    233,3 KB · Aufrufe: 484
  • Verkabelung klein.JPG
    Verkabelung klein.JPG
    644,1 KB · Aufrufe: 503
  • Vergleich klein.JPG
    Vergleich klein.JPG
    543,3 KB · Aufrufe: 549
  • XP Install klein.JPG
    XP Install klein.JPG
    525,2 KB · Aufrufe: 532
  • SuperPi 1.JPG
    SuperPi 1.JPG
    213,1 KB · Aufrufe: 498
  • wPrime 32M 1.JPG
    wPrime 32M 1.JPG
    189 KB · Aufrufe: 515
  • AquaMark3 1.JPG
    AquaMark3 1.JPG
    99,1 KB · Aufrufe: 462
  • 3DMark06 1.JPG
    3DMark06 1.JPG
    192 KB · Aufrufe: 496
Zuletzt bearbeitet:

mk81

New member
^^Danke, aber da geht noch was, wie gesagt:D

Siehste Nvidia, so schwer ist der PC-Zusammenbau wirklich nicht...
 

mk81

New member
@Heimdall Verstanden!

Jetzt zu den Ergebnissen mit OC

Ich habe den Prozessor zunächst auf die, aus dem alten PC bekannten 3GHz getaktet und den RAM auch wieder auf 4-4-4-12 und DDR 860 gebracht.

Hier mal 3DMark06
attachment.php



AquaMark 3
attachment.php



Mit einem FSB von 480, also 3,36GHz Prozessortakt und DDR 960 bei 4-4-4-12

SuperPi 1M
attachment.php


wPrime 32M
attachment.php


Aquamark 3
attachment.php


Es wird ja so langsam...und die Grafikkarte läuft noch auf Standarttakt
 

Anhänge

  • SuperPi 1M 2.JPG
    SuperPi 1M 2.JPG
    210,3 KB · Aufrufe: 467
  • wPrime 32M 2.JPG
    wPrime 32M 2.JPG
    187,9 KB · Aufrufe: 475
  • 3DMark06 2.JPG
    3DMark06 2.JPG
    182,5 KB · Aufrufe: 478
  • AquaMark3 2.JPG
    AquaMark3 2.JPG
    98,5 KB · Aufrufe: 459
  • AquaMark3 3.JPG
    AquaMark3 3.JPG
    69,1 KB · Aufrufe: 455
Zuletzt bearbeitet:

MrHenry

New member
Hallo,

super Bericht, dank Deinen Bildern weiß ich schonmal, wie rum ich die Lüfter einbauen muss.

Mal ne Frage: Ich hab ein vom Aufbau her etwas ähnliches Gehäuse (das hier: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=218673). Hab mich vorhin ans Inspizieren gemacht und verwundert festgestellt, dass da kein PC-Speaker verbaut wurde! Soweit ich Deine Bilder deute ist das bei Deinem Gehäuse auch so.

Braucht man den nicht, um eventuelle Fehlersignaltöne zu hören z. B. beim ersten Einschalten?
 

mk81

New member
Bei meinem anderen Rechner war ein PC-Speaker dabei und den habe ich dann auch verbaut (ist beim Mainboard im Lieferumfang gewesen) hier halt keiner dabei.
Du hast recht, den Bestätigungspiepton nach dem POST kann man jetzt nicht hören und wenn der Rechner abschmiert hört man auch nichts...dafür wird ja aber ein Bluescreen angezeigt. Für den normalen Betrieb eines PC benötigt man so einen Lautsprecher aber nicht und hat auch keine wirklichen Nachteile ohne.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?