Eine HDD einer Netzwerkkarte zuweisen

Fruchtzwerg24

New member
Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem:
Bei jeder Lan-Party hat irgendwer irgendein Spiel oder Programm nicht. Man wendet sich also an die Person, auf deren PC es vorrätig ist (meist leider nur eine). Wenn das aber alle anderen auch tun, sinkt die Übertragung oft auf 10kb pro Sekunde und Person, sodass jeder 2-3 Stunden für die Übertragung bräuchte. Also habe ich mir folgendes überlegt:

Ich nehme z.B. vier HDDs und schliesse sie an einen PCI-Sata-Vervierfacher an. Dann baue ich vier weitere Lan-Karten ein, und weise jeder HDD einen Port zu. Über LANview kann ich jeden Port einzeln überwachen und so sehen, welcher Port noch "frei" ist. Meine Frage: Gibt es die Möglichkeit, Die HDDs den Ports zuzuweisen, oder eine Ähnliche Methode, die auf dasselbe herauskommt? Darf auch ruhig n bissl kosten.

Wäre dankbar auch für Teillösungen!

Viele Grüße

Fruchtzwerg24
 
Ne wird so nicht klappen, da bräuchstest du programmierbare Switsches die es zulassen, das du mit einer Netzwerkbrücke unterweges bist.

Dann könntest du immer 2 HDD im Raid spiegeln um die Übertragung zu steigern.Problem wäre dann halt nur das dein Prozessor dann ziemlich ausgelastet ist und du in der Zeit nichts spielen kannst.

Hol dir einfach enn alten PC, ab 500 MHz und dann als den mit FreeNAS laufen, dann haste was du brauchst und teuerer ist es acuh nicht.
 
Danke schonmal!

FreeNAS habe ich mir schonmal vor einiger Zeit angeschaut. Aber: Habe ich dort nicht immer noch das Problem, dass alles über einen Port geht? Ansonsten wäre das die ideale Lösung.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Ich habe da noch folgende Idee:

Wenn ich mehrere Lan-Karten im PC habe, und alle an einen Switch anschliesse, kann ich dann über jeden Port auf den PC zugreifen? Würde genügen, denn:

Ich kopiere auf alle Festplatten dasselbe drauf, in jew. einen Ordner pro Festplatte. Den Ordner auf der ersten Festplatte nenne ich dann z.B. Spiele(1), den nächsten Spiele(2) usw... Dann überwache ich mit LANview alle Ports, und wenn z.B. Port1 besetzt ist, nehme ich Port2 und den dazugehörigen Ordner Spiele(2). Funktioniert das? Oder kann ich nur maximal eine Lan-Karte nutzen?


....jaa ich weiss, ich nerve...:'/ tut mir leid
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Lösung wäre folgende: Du verwendest 4 (T)FTP-Server, die jeweils auf einer eigenen IP-Adresse (und damit Netzwerkkarte) laufen.

Zugriff über den Explorer geht dann auch ("ftp:\\IP"). Alternativ auch mit einem FTP-Client, wo du zusätzlich auch noch die Möglichkeit hast, Downloads zu pausieren.

Edit:

Noch eine coole Idee: Du verwendest ein lokales BitTorrent-Netz.
Vorteil: Unter Umständen höhere Geschwindigkeit, wenn mehrere PCs den selben Torrent bereits haben (oder Teile davon).
Nachteil: Du brauchst einen Client mit integriertem Tracker (afaik) und musst die Torrent-Files verwalten (mir würde spontan ein einfacher Webserver einfallen, der die Torrents auflistet).
 
Zuletzt bearbeitet:
Find ich ne Top Lösung, aber ich glaube, mal abgesehen davon, dass meine Kenntnisse so weitreichend nun doch nicht sind (was sich ka durchaus ändern ließe), sind wir insgesamt zu wenige bzw. zu viele, die eine jew. Datei nicht haben. Könnte ich mir im Grunde aber vorstellen, allerdings für etwas andere Zwecke, z.B. wenn ich im Urlaub bin. Wenn ich so drüber nachdenke...wenn ich sowieso nicht um 4 FTP-Server herum komme, würde sich auch noch ein fünfter für das Torrent-NW lohnen. Ja, das mache ich!! Muss gleich mal bei Google nach nen paar Rechnern schauen! Vielen Dank!
 
Das ist nicht wirklich schwer. Jeder Netzwerkkarte weist du eine andere IP zu. Dann kannst du 4 Instanzen von einem FTP-Server starten. Je nach dem ob du Features wie verschiedene Benutzergruppen und Zugriffsrechte willst, reicht auch ein TFTP-Server wie folgender:


Das Programm ist relativ simpel. Starten, Verzeichnis auswählen, Interface auswählen, fertig.

Alternativ, wenn du sowieso einen dedizierten Server verwendest, könnte man aber auch über Linux (Debian 😉 ) als OS nachdenken.
 
Bedeutet das, dass ich 4 Netzwerkkarten in einem PC nutzen kann? Bei 4 verschiedenen PCs mit je einer Netzwerkkarte wären das ja automatisch unterschiedliche IP-Adressen.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Edit:

Wenn ich mir den Screenshot ansehe...das Programm ist ja och besser aus ich dachte! Braucht man denn als Client auch ein bestimmtes Zugriffsprogramm oder reicht z.B. ein Browser?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, 4 Netzwerkkarten sollten kein Problem sein. Die meisten Boards haben allerdings schon ein (oder mehrere!) LAN-Interface dabei. Also bräuchtest du max. nur 3 . Es gibt auch Netzwerkkarten mit mehreren Ports, die sind aber unverhältnismäßig teuer.

Du solltest nur darauf achten, dass das Board genügend PCI- oder PCIe-Schnittstellen hat. Letztere sind übrigens "abwärtskompatibel", also kannst du auch eine PCIx1-Karte in einen PCIx8- oder meist auch PCIx16-Slot stecken.


Und ja, ein Browser reicht eigentlich für den Zugriff aus.
 
Wow! Nach genau sowas habe ich gesucht! Das ist absolut perfekt! Ich probier den TFTP-Server mal heute abend aus (bin Gleich auf dem Caravansalon in Düsseldorf)!

Viiielen Dank!

lg
 
Euch ist schon klar, dass TFTP mit FTP so ziemlich gar nix zu tun hat?

Mein Vorschlag:
Du baust dir mehrere Karten ein, verbindest die mit dem Switch. Dann gibts du jeder eine IP im gleichen Netz (z.B. 192.168.1.10 bis .13 oder sowas).
Du kannst dann von den anderen PCs aus mit \\192.168.1.10 bis \\192.168.1.13 drauf zugreifen (und damit jeweils die Netzwerkkarte auswählen, die benutzt werden soll).
Dann legst du auf jeder Platte eine Freigabe an (z.B. Platte1 und Platte2)

Wenn du jetzt \\192.168.1.10\Platte1\ öffnest, verwendest du eine Karte. Gleichzeitig kannst du \\192.168.1.11\Platte2 öffnen, und verwendest dabei die andere Karte.



Falls du Gigabit-LAN hast, kannst du dir aber evtl das mit den mehreren Karten auch sparen, je nachdem wieviel du gleichzeitig machen willst.
1GBit/s sind 1000Mbit/s.
Aktuelle Platten haben afaik immernoch unter 100Mbyte/s=800Mbit/s.
Wenn du jetzt zwei Verbindungen zu je 500Mbit/s rechnest, sind das immernoch 62MByte/s, was eine Platte gut auslasten dürfte.
Also kannst du pro zwei Verbindungen eine GBit-Karte einplanen (Zugriff dann wie oben über zwei Freigaben, aber mit der gleichen IP für jeweils zwei Verbindungen).
 
Ok, scheint wohl doch nicht so optimal zu sein, wenn man nicht mal Verzeichnisinhalte anzeigen lassen kann oder Dateien scheinbar max. 32Mb groß sein dürfen - wusste ich nicht, bzw. vielmehr hab ichs vergessen. 🙂
FTP würde allerdings immer noch einige Vorteile bieten...
 
So ungefähr hatte ich es mir vorgestellt, wie LordOfThePings es beschreibt. Allerdings habe ich kein GigabitLan, jediglich einen Ottonormal-Switch. Wenn ich mir mal was neues leisten kann, dann ruhig auch mit PoE, man will ja flexibel sein. Und selbstverständlich GigabitLan. Jetzt muss ich aber mal nen Rechner ersteigern 🙂
 
Also um das mal klar yu stellen gigabit lan schafft theoretisch 125 mb pro sekunde.

Praktisch kommen etwa 60 mb rüber. Allerdings sinkt die geschwindigkeit wenn du das ftpt protokol nutz leider ins bodenlose das habe ich auf der lan vor 2 wochen erfahren müssen.
Du solltest also deine spiele in einen großen iso file zusammen packen sonst muss für jede datei die verbindung neu aufgebaut werden.

Bei deinen 4 netzwerzkarten sehe ich zumindest unter windows das nächste problem. Ich habe es noch nicht geschafft mehr als 2 nics mit unterschiedlichen ips gleichzeitig xt arbeiten ohne eine netzwerk brücke einzurichten.
 
Das einzige Problem bei mehreren Netzwerkkarten sind die Gateways, die sich in die Quere kommen können (wenn man überhaupt welche einträgt). Netzwerkbrücken sind da generell nicht nötig, bzw nur dann, wenn du nicht nur 2 unterschiedliche IPs hast, sondern diese auch noch in verschiedenen Netzen liegen.

Die praktischen - sagen wir mal - 60Mbyte/s bei GigabitEthernet sind zumindest immer noch ungefähr das 6-fache von FastEthernet. Zum Kopieren bietet sichs natürlich an, einfach ein Verzeichnis zu packen.
 
Gut das mit den gateaway wusste ich nicht. Wie gesagt für maximale geschwindikeit nimm ein festplatten raid verbund und 2 gigabit nics. Dann die verbindungen überbrücken und dann per Ftp alles schieben.
 
Ja. Wenn du keine unterschiedlichen Netze hast, brauchst du auch keine Gateways. Du solltest aber bedenken, dass das Internet auch ein "anderes Netz" ist und du dafür ein Gateway brauchst.

Aber der Fileserver muss ja auch nicht unbedingt eine Internet-Anbindung haben.
 
ich würde ihn wie alle anderen PCs direkt mit dem switch verbinden, der ist an den router angeschlossen. verträgt isch das so? wär eig schön...

also er kann nur über den switch ins i-net.
 
Das geht schon. Wenn du nur bei einer Karte als Gateway den Router angibst, sollte es auch eigentlich kein Problem geben.
 
Nein. Wenn du mit dem Fileserver - soweit ich das verstanden habe, willst du dafür ja extra Hardware anschaffen - nicht ins Internet willst, musst du eigentlich gar nichts machen, außer jeder Karte eine IP im selben Netz zuweisen (wie von LordOfThePings beschrieben).

Sollte der Fileserver auch ins Internet müssen, musst du bei einer Karte von den 4 eingebauten ein Gateway angeben. Du kannst die Karte dann trotzdem noch voll verwenden. Das Gateway ist nur eine Adresse, an die Pakete geschickt werden, deren Ziel-Adresse nicht bekannt ist. Der Router (also dein Gateway) hat dann wieder einen Gateway-Eintrag vom Provider, wo er alles unbekannte hin schickt (usw, usw).

Problematisch wäre nur, wenn du bei jeder der 4 Netzwerkkarten ein Gateway hast. Dann wäre nicht klar, wohin ein Paket mit unbekannter Ziel-Adresse jetzt geschickt werden müsste. Dafür gibts natürlich auch Lösungen, wie die Verwendung eines Routing-Protokolls (RIP) oder einfach die Priorisierung der Gateways (das geht über die Metrik, die du bei den TCP/IP-Einstellungen festlegen kannst). Das ist aber wie gesagt nicht nötig, wenn du sowieso nur max. einen Gateway-Eintrag hast.
 
Nicht ganz, aber wenn du mal bei den Einstellungen für IP(v4) nachschaust, gibt es da einen Eintrag "Standard-Gateway".
Da kommt die IP rein, an die alles gehen soll, was nicht zum aktuellen Netz gehört (also normalerweise der Router, damit der das dann ins Internet weiterleiten kann).

Das solltest du aber eben nur bei einer Karte machen, sonst kommt Windows da durcheinander.
Diese Karte wird dann natürlich für deinen Internetverkehr mitbenutzt, also solltest du da evtl etwas Luft lassen (z.B. da nur eine Verbindung zum Dateiverteilen mit drauflegen anstatt zwei).


edit: Ich sollte mir angewöhnen, offene Tabs vor dem Antworten nochmal zu reloaden...
 
Hey!

Nach langer Zeit noch eine Frage zum Switch:

ich habe gesehen, dass es spezelle Switchs mit SFP-Ports (oder so ähnlich) gibt, die sollen bis zu 5Gb/sek schaffen. Kann ich damit irgendwas anfangen? (Ausser dass ich mir sowas momentan überhaupt nicht leisten kann)

lg
 
Das sind LWL-Stecker für optische Übertragung per Glasfaser.
Ist wohl ein wenig zu teuer und bringt dir auch nicht viel, weil ... switch bleibt switch und teilt nur nach PC auf 😉

Klar kannst du an jedes Interface nen PC plus Platte hängen aber eine reine Platte geht nicht.


BlackEternity aka Nova
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
45
Besucher gesamt
46

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten