DDR2 Speicher

Dasoldier24

New member
Hi Leute hab mal ne frage,mein Mainboard kann nur Pc5300 verarbeiten aber ich möchte ende des Monats Arbeitsspeicher holen aber 2GB Pc6400
Kann das klappen das der Arbeitsspeicher erst mal auf den Mainboard mit der geschwindigkeit eines Pc5300 läuft? .Das Mainboard ist ein Asrock 4coreDUAL-Vista was ich bald gegen ein MSI P35 Platinum tauschen möchte.Daher möchte jetzt schonmal den Arbeitsspeicher holen.Habe grade nur ein 1GB Pc3200.Und wenn das geht,welcher Arbeitsspeicher wäre für ca.100 Euro gut(2GBPc6400 Kit)?
Ciao

 

Horst58

Super-Moderator
Also vom Grundsatz her ist das kein Problem.
Allerschlimmstenfalls, ich weiß nicht wie sich Dein Board da verhalten wird, kann es mit den SPD's nicht viel anfangen und stellt auf auto völlig sinnlose Werte für den Ram ein.
Nachbessern von Hand wird imho jedoch immer möglich sein.
Egal, wie auch immer, lauffähig wird die Sache sein/bleiben.

Wenn's eh' nur eine Zwischenlösung bleiben soll, halte ich Dein Vorhaben für sinnvoll.

Billig bis preiswert, unspektakulär, Normalspannung cl5
A-Data (Link) - Allerweltsspeicher - kaum OC-Potential!

Preiswert, ein klein wenig besser, immer Micron-bestückt, deshalb schrumpft die Anbieterliste auch so schnell! Normalspannung, cl5
Crucial (Link)

Preiswerte obere Mittelklasse (Obervoltage ist Voraussetzung), Headspreader cl4
Crucial Ballistix (Link)

Preiswerte Mittelklasse, Standardspannung, Headspreader cl4
Kingston HyperX (Link)

Der Wolf im Schafspelz (D9GMH garantiert) größtes OC-Potential bis über DDR2-1000! cl5
Cellshock (Link)
 

Dasoldier24

New member
jau danke für die antwort
Das mit einstellen des arbeitsspeicher ?kann man da bei irgen etwas falsch machen also kann irgen etwas kaputt gehen?und auch danke für die links.
Ich habe grade gesehen das es noch viel mehr DDR2 speicher gibt Pc7200,Pc8000,Pc8500 und so weiter bringen die irgen etwas?also mehr leistung.
 

Horst58

Super-Moderator
Schärfere Timings sind eine Sache.
Deshalb hab' ich Dir auch die Latenzen extra gekennzeichnet.
Mehr Takt bringt die echte Mehrleistung, sprich den höheren Durchsatz.
Was und wie weit es geht, hängt von Deinem (späteren) Board ab.
(Deshalb hab' ich Dir ja auch den Wolf im Schafspelz mit aufgeschrieben.
Der ist als PC5300 spezifiziert, kann aber u.U. auch PC8500 stable laufen.)

Einstellen, also die Defaults/Autoeinstellungen umgehen:
Du kannst da einiges verkehrt machen, wenn Du in den Timings zu kleine Werte einstellst. Schlimmstenfalls wird Dein System instabil.
Zu Hoher Takt, so ihn Dein Mobo überhaupt zulässt, führt auch zu sofortigem Absturz oder zumindest zu instabilem Betrieb.

Zerstörungen des Ram oder irgendwelcher anderen Komponenten sind jedoch ausgeschlossen! Also es bleibt immer ungefährlich.
Bei Instabilität sind vor dem nächsten Booten halt etwas "zahmere" Settings zu wählen.
Allerdings: Finger weg von den Spannungseinstellungen, wenn man unsicher ist!

Dies alles wird sowieso erst später relevant.
Bei Problemen, die voraussichtlich aber sowieso nicht auftreten*, weißt Du ja, wo Du Hilfe bekommst.

Wenn Du richtig sparen willst und trotzdem die (untere) Königsklasse am Laufen haben willst, kaufst Du den Cellshock.
Musst Dich aber beeilen. Die Liste der Anbieter ist in letzter Zeit merklich geschrumpft.

* Die meisten Boards sind intelligent genug auch von allein vernünftige Settings einzustellen.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?