Cooler Master Silencio

jp234

Member
Moin,

ich habe mir mal einen Cooler Master Silencio 452 Gehäuse gekauft. War nicht grade billig aber bis auf die sehr dünnen Dämmplatten und die schlichte, schicke Optik, ist das eigentlich ein ganz normales Gehäuse ohne Top-Lüfter.

Es sind jeweils vorne und hinten ein Lüfter drinne, die ich am Netzteil angeklemmt habe.

Als CPU-Kühler habe ich einen Scythe Mugen 5 nachgerüstet.

Aber wirklich leiser ist das nicht und durch fehlenden Top-Lüfter Platz sind die Kühlmöglichkeiten begrenzt. Was bringen mir vorne zwei Lüfter, wenn hinten nur einer geht.

Nun hätte ich eine Idee:

Für 6 EUR bekommt man schon einen PMW-Lüfter von Arktic. Dieser hat mit 200-1800U/min einen sehr großen Drehzahlbereich.
Ich würde die zwei Gehäuselüfter und den CPU-Lüfter gegen die Arctic PMW-Lüfter ersetzen und alle mit einem Verteiler, den ich schon habe, an den CPU-Fan Steckplatz anschließen. Am Mainboard habe ich nämlich nur einen 3-Pin-Gehäuselüfter Steckplatz.

Würde mal behaupten, dass der PC dadurch leiser wird und bei Belastung besser gekühlt werden kann. Aber ich habe mich auch schon oft geirrt.

Darum wollte ich mal fragen, ob das eine gute idee wäre bzw. ob das überhaupt geht.
 

bisy

Moderator
Aber wirklich leiser ist das nicht
naja wenn du Lüfter auch ans Netzteil anschließt laufen die unter Vollast, klar das die dann nicht leise sind, Lüfter gehören ans Mainboard angeschlossen, oder an ne Lüftersteuerung

Was bringen mir vorne zwei Lüfter, wenn hinten nur einer geht.
vorn wird halt kühle Luft rein geblasen und hinten warme Luft raus, vorn kommt halt mehr kalte luft rein, die auch durch die Luftschlitze am Gehäuse ja wieder raus geht.

und alle mit einem Verteiler, den ich schon habe, an den CPU-Fan Steckplatz anschließen
schlechte Idee, an CPU FAN kommt nur der CPU FAN, Gehäuse Lüfter kommen an nen anderen Lüfter Anschluss.

Welches Mainboard hast du denn?
 

jp234

Member
@bisy
Ich habe nur ein altes Asus M4A77T Mainboard mit AMD Phenom II X6 CPU.
Glaube du hattest mich mal wegen einem AMD FX 8320 beraten, den ich von meinem Bruder habe und nachrüsten wollte.

Werde mir demnächst auch ein Mainboard holen der den AM3+ Sockel hat, aber dann brauche ich auch gute Kühlung.
Hattest mir zu einem Mainboard geraten welches Kühlkörper an den Spannungswandlern hat, aber die sind echt teuer. Habe mein Bruder gefragt ob er sowas hat, aber er hat auch nur ein einfaches Mainboard. Darum versuche ich es auch erstmal mit einem günstiegem Mainboard ohne die Kühler.

Ja am Netzteil laufen die Gehäuselüfter unter Volllast. Habe ja einen Gehäuselüfter-Steckplatz am Board und da zeigte mir SpeedFan an , dass der mit ~800U/min läuft. Hat gefühlt aber auch keinen großen unterschied zum Netzteil-Anschluss gemacht.

Ok thx, dann lass ich das mit den Gehäuselüftern an dem CPU-FAN und verbaue später noch einen zweiten Lüfter in der Front :)

Das Asus 980DE3 Mainboard was ich mit nächsten Monat holen will, hat laut Bildern wohl ein paar PMW Gehäuselüfter Steckplätze.
Dann werde ich meine 2 normalen Gehäuselüfter gegen 3 PMW-Lüfter austauschen und am Mainboard anschließen.
 

jp234

Member
Meine Grafikkarte ist auch recht laut. Die hat keine normalen Lüfter, sondern so ein Schaufelrad. Das ist schon lauter als die anderen Lüfter.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?