Cannabis Legalisieren

Compiler

Administrator
Hallo Leute,

ich habe gerade die Seite http://www.cannabis-unterschriftenaktion.de/ gefunden und wollte mal mit euch darpüber diskutieren.

In Holland kiffen prozentual weniger Leute als in Deutschland. gerade wei les hier verboten ist oder?

Alkohol ist doch sogar noch gefährlicher / Schädlicher als das Cannabis.
Dazu kommen noch die verschenkten Steuergelder. Die Unis sagen das doch auch schon , die sind den Dingen auch hnterher gegangen.

Was meint ihr?

Compiler
 

KeKs

New member
Also wenn man von Hanf ausgeht ist er eher unschäödlich, der TNC und damit Rauschanteil ist verschwindend gering und man kann dadurch nur einschlafen und man wird nicht abhängig. Woher ich das weiß? Wir hatten vor kurzem eine Exkursion in das hiesige Hanfmuseum in Berlin, dort wurde uns alles erzählt. Außerdem ist Hanf eine perfekte Nutzpflanze, daraus kann man ohne Scheiss ganze Häuser bauen, und Kraftstoff draus gewinnen, deswegen hätte ich allein gegen Hanfanbau nichts.
So jetzt könnt ihr widersprechen....
MfG KeKs
:)
 

s4nt4-c4p

Banned
Hanfanbau , Nutzhanf ist in Deutschland legal, zb Kleidung oder Seile bestehenoft aus Hanffasern. Cannabis wird als weniger schädlich eingeschätzt, da es nicht so offensichtliche Anzeichen zeigt wie Alkohol. Auch das sich Gehirnzellen beim Gras regenereieren können, was sie beim Alkoholrausch nicht mehr können. Ihr alle kennt mich, und wisst das ich Kiffe wien Loch, und hier kommen meine Argumente, weswegen ich gegen das legalisieren von Cannabis bin :

a) Man kann keine stabile Gesetzesstruktur aufbauen, was auch im Punkto Alkohol zutrifft, denn jeder weiss, dass er auch mit 13/14 schon Vodka kaufen konnte. Das kleiner kiffen ist zwar auch jetzt schon vorhanden, nur wird bei legalisierung von cannabis das noch exerziver vorgelebt.

b) Cannabis kann den verstand durchweg zerstören, nicht nur auf Pep/Koks/lsd etc kann man kleben bleiben.

c) man konsumiert generell öfters Cannabis als Alkohol, weil der Rausch weniger Intensiv ist und acuh nciht so lange anhält. Ich zeig es mal am Beispiel von mir, ich würde auch pro tag locker 15-20g Cannabis konsumieren, wenn ich das Geld hätte.

d) Vom Cannabiskonsum kann man konsequente Kopfshcmerzen bekommen, also wirklich 3 Wochen-Kopfschmerzen.

e) Cannabis verschafft eine gewisse Lethargie, man lässt alles ruhig angehen, aber verplant dann auch vieles und vermasselt einiges.

f) Bei vielen Leuten ist es auch so, dass die Konzentration krass nachlässt.

g) Cannabis schädigt das Immunsystem zwar nciht direkt so stark wie Alk, aber dafür anchhaltiger, und man sollte nciht vergessen, das die Lunge auch immens leidet.

So das war erstmal von mir,

solong
 

invalid

New member
ich weiß meine meinung wird auf protest stoßen, weil sie so konservative ist.
ich hab nen kollegen der kifft und das ist für mich echt ein abschreckendes beispiel. der Typ ist voll verpeilt in er schule, bekommt nix mit, etc.
Ich bin dagegen, aber santa respekt! warum kiffst d noch wenn du die auswirkungen genau kennst? ich weiß dumme frage.


MFG
 

Erazor

Active member
Ich schließe mich auch Santas Meinung an.
Kenne auch ein paar die sowas Rauchen und da kann man nur heulen....
 

s4nt4-c4p

Banned
Original von invalid
warum kiffst d noch wenn du die auswirkungen genau kennst? ich weiß dumme frage.
Ne ist schon ne berechtigte Frage, ich weiss nicht, hat sich so eingebürgert, wie nen Feierabendbier, so ne Gewöhnheits-Sucht, ka... bin in der schule deswegen nicht abgespackt, und sonst.. solang es noch so halbwegs funzt, bleib ich dabei ,

solong
 

Compiler

Administrator
santa,
wenn man 15-20g Cannabis rauchen würde, dann kann man das auch auf den Alkohol extremeieren. Man kann auch alles extrem machen und alls extreme ist schlecht, egal was.

Viele Ärzte verschreiben Cannabis rauchen gegen Kopfschmerzen und andere Sympthome. Also ich sag ja nicht ,dass man dann 20g am Tag rauche nmuss, genau das gleiche Argument kann man bei Alkohol doch auch sagen.

Wenn es erlaubt ist, dann wird es keiner machen. Genau wie mit dem Alkohol, ab 20 hört man damit auf,weil es nicht mehr "cool" und gefährlich ist, wenn ich es tue.

Meine ELtern haben mir immer erlaubt zu rauchen, ich habs nicht gemacht und ich warder einzige in meiner Clique der nicht geraucht hat, von mindestens 15 Leuten, ungelogen.


Compiler
 

s4nt4-c4p

Banned
Cannabis rauchen würd mich schon sehr wundenr, da es _strikt_ verboten ist, das einzige was du verschrieben bekommst ist thctee, der auch nur einen 12%igen wirkstoff aht, und dieser wird verschrieben um von zb leiochten Schmerztabletten runterzukommen.

hier auf der seite kannst du nachlesen wofür cannabis genutzt werden kann, wobei alles davon nicht stimmt, und weiderlegt ist : http://www.cannabislegal.de/cannabisinfo/medizin.htm

gegen kopfschmerzarten wie migräne wurde es/wird teilweise heute noch verschrieben, aber nciht geraucht. Ein weiteres Problem ist es, das Cannabis helfen kann, aber genauso gut zurückwerfen kann. Man hat das mal an Epilektikern getestet, und bei regelmäßiger einnahme ging es zwar gut, aber es gab zeiten, wo die leute stärker als zuvor ausgerastet sind. Ausserdem ist einb großer Teil der CannabisBehandlungsMethoden placebo. Und wenn wir schon auf so nem Trip sind, Opiate, Metadon, Methadrin, etc werden auch in der Medizin genutzt ;) sind trotzdem sau schädlich, auch Cannabis wird erst dann eingesetzt , wenn die Ärzte nicht mehr weiter wissen.

Warum mehr Leute Cannabis konsumieren werden als Alkohol wenns legal wird? Du kannst noch mehr als wenn du besoffen bist, die wirkung lässt nach 2~3 stunden nach.

P.S erwähnenswert ist, dass es durchaus Menschen gibt die zu Marihuana/Hasch ne Immunität aufbauen, wie ich zb zum Hasch, zeigt bei mir gar keine wirkung mehr. Daran merkt man, das der Körper Hasch/Marihuana als exrem starken Giftstoff erkennt, was THC ja nunmal auch ist. Durch kleine Dosen Cannabis können auch schon kleinere Tiere getötet werden
 

merkur

New member
Cannbis ist etwas Göttliches.Wissen sollte man nur, wann und in welcher Menge man es zu sich nehmen sollte,es soll geraucht aber nicht missbraucht werden.
 
Ich bin für die legalisierung von Cannabisprodukten, da:
-die Gefängnisse leerer werden und die Gerichte weniger beschäftigt werden.
-die Abgabe kontrollierter stattfinden kann, ab 18 und überprüfte Qualität.

Meiner Meinung ist Kiffen nicht ganz so schädlich wie Alkohol.
Wenn man zuviel Alkohol trinkt stirbt man an Alkoholvergiftung.
Beim Kiffen müsste man soviel Rauchen das man vorher an Rauchvergiftung stirbt, das schafft selbst der beste Kiffer nicht.

Dies soll aber keine Verharmlosung von Hasch, Gras sein.
THC macht psychisch abhängig und tut die Psyche irreparabel verändern.

Glaubt mir ich weiß wovon ich rede.

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Ic3M4ster

New member
naja ich finds schon scheiße das man raucht(alk geht wenn nicht in riesigen mengen^^)
mir wird einfach von Zigaretten "schlecht" und ich glaube bei cannabis usw wärs das gleiche.
 

gandalf

Member
ich kenn jemanden der auch manchmal "einen durchzieht". der macht das aber auch nicht oft und der kackt auch net in der schule ab oder ist psychisch am ende. ich selbst habe zwar noch nie probiert, würde aber sagen das es in gewissen maßen nicht wirklich schlimm ist. ist genauso wie beim alkohol, wenn man z.B. mit seinen Kumpels einmal alle Woche oder 2 Wochen ein Bier trinkt schadet das auch nicht wirklich. klar wenn man sich erst mal morgens en halben Kasten reinlaufen lässt oder ne halbe Flasche Bacardi leert ist das was anderes. aber das ist auch bei Cannabis/ Hasch so.
ich persönlich hab nicht den Drang zum Rauchen, vllt. mal 1 mal im Monat Shisha, aber ansonsten, eigentlich nix.

zu PC-Freak-Nasty
das mit den schäferen kontrollen ist zwar schön und gut, aber sei doch mal ehrlich, wie oft warste mit 14 oder 15 im Rewe oder Aldi oder so und hast da mal Bier oder Berentzen gekauft? und wie oft haste den Kram bekommen? das wird nie funzen mit den "strengen kontrollen". sehs doch selbst in der Schule. bei uns im Globus bekommste auch alles. deswegen wirste damit nicht weit kommen.
ich denke das wenn Gras legal werden würde, das es mit "erwachsenen" nicht so das Problem ist, als mit der Jugend. Die Erwachsenen bekommen es also ist der Drang danach nicht mehr so groß. aber bei den Jungendlichen wird es dann ausprobiert. Verbotene Sachen sind viel interessanter als erlaubte. und dann hat man en weiteres problem am bein. Rauchen, Alkohol und dann auch Gras also Hasch oder Cannabis.
und wenn gras erlaubt ist kommt der nächste mit heroin und erklärt das es auch legalisiert werden soll.
also mir wärs eigentlich egal, da ich eh nicht rauche. denke aber das so was nicht durchgesetzt werden kann

mfg
 

NOOC

New member
*hauruck*

Ich würde das ganze gerne nochmal aufleben lassen.
Wie steht ihr mittlerweile dazu ?

Ich bin ja dafür, da:

- es bis zu einer Milliarde (!) in Staatskassen spülen würde
- neue Arbeitsplätze
- Den Schwarzmarkt besser als alles andere bekämpfen würde
- Man es zumindestens besser kontollieren "könnte"
- Man hat ein Recht dazu

Vergleich ich es mal mit Alkohol.
Rein vom Stoff her ist Ethanol wirklich gefährlicher.
Wer für Alkohol soviel ausgeben würde wie für Gras, der würde in meinen Augen schon abhängig sein. :D Und in Holland kiffen weniger Menschen als in D.

Was sagt ihr dazu ? ^^

PS: Mein Kritikpunkt ist, dass es tatsächlich einfach ne beschissene Droge ist...
 

QueensDread

New member
Ich bin für eine Legalisierung.
Ich kiffe nicht regelmäßig, wenn es hoch kommt einmal im Monat, dass wäre aber schon oft. Im Winter in der Regel gar nicht.
Ich nutze Gras und den Rausch als Genussmittel, um mit Freunden auf eine ganz andere Art zu chillen. Einfach total entspannen und alles andere hinter sich lassen.

Und außerdem: Man merkt doch, dass ein Verbot nichts bringt. Wenn man Hanf rauchen will, bekommt man auch von irgendwo Hanf. Es ist immer das Gleiche mit Verboten. Niemand kann sie ordentlich kontrollieren.

In dem Sinne
 
Ja ich auch. Ich habe zwar auch noch nie gekifft, habe aber genug Freunde die das tun. Wenn die einen durchgezogen haben, sind sie die chiller schlecht hin. Wenn man sie Alk trinken sieht, dann werden Sie zu den übelsten Pöblern. Von daher frag ich mich was auf dauer schädlicher ist? Einfach seine Hallu's ausleben oder randalierend durch die Straßen zu ziehen ? (Gilt natürlich nicht für alle, ich selbst tue es auch nicht und kann auch in Maßen trinken ;))
Zumal würde es die Kriminalität auf den Straßen denke ich mal ziemlich abdämpfen, wenn man Gras legalisieren würde.

Der Grund, dass es süchtig macht, ist für mich als solcher eig. keiner.
Dann könnte man auch Schokolade, PC's und Internet und alles mögliche verbieten.
Muss nunmal jeder selbst für sich entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet: