BIOS Setup startet beim ASUS P5N32-E SLI und QuadCore nicht

Snowball

New member
Hallo,​

mein erstes Thema ist ein Hilferuf:​

Mein neues Mainboard startet das BIOS Setup nicht, d.h. am Bildschirm gibts das Logo und den Text aus, dass mit DEL der Setup gestartet werden kann. Falls ich beim Aufstarten DEL drücke, wird "Entering Setup....." ausgegeben und das wars.​

Folgende Komponenten sind jetzt noch angeschlossen:
- Asus Motherboard P5N32-E SLI
- Intel QuadCore QX6700
- 2 x 1GB Corsair DDR2-800 6400 C4
- eVga GeForce 8800 GTX
- Seasonic S12+ 550 Watt​

Alle andere Laufwerke und Harddisk habe ich wieder ausgestöpselt.​

Nach welche Fehlermöglichkeiten sieht das aus:​

- Verträgt sich der Speicher nicht mit dem Board?
- Ist QuadCore zuviel für das Board? Oder muss ein BIOS update durchgeführt werden (auf einem System das nicht läuft :confused: )
- Spannung vom Netzteil nicht i.o.?​

Leider habe ich keine Ersatzkomponenten um den Fehler direkt einzukreisen (der alte PC ist schon viereinhalb Jahre alt).​

Vielen Dank für die Hilfe. In der Suche habe ich niemand gefunden, der es nicht schafte das BIOS Setup zu starten (= bedeutet wohl, dass ich zu doof bin, das Zeugs richtig zusammenzustöpseln :( )​

Gruss Robi​
 

reblow

New member
Das Problem hatte ich auch mal! Lag bei mir entweder am zu hohem FSB oder an den RAM-Timings. Bin mir da nicht ganz sicher. Nach nem ClearCMOS gings dann aber wieder.

Hast du denn irgendwas im BIOS verändert?
 

Semmel

New member
Ein fehlendes BIOS-Update kann nicht schuld sein, da der QX6700 auf dem Mainboard von Anfang an unterstützt wird.

Ich würde mal sagen es handelt sich um ein starkes Stabilitätsproblem.

Tu mal einen Ram-Riegel raus und den anderen in verschiedenen Slots testen und auch die beiden Ram-Riegel abwechseln.

Vielleicht eine alte PCI-Grafikkarte anstatt der 880GTX verwenden, falls zur Hand.

Sicherheitshalber auch einen CMOS Clear machen.


Und wenn alles nichts bringt, dann mal wieder alles ausbaun ausstecken und außerhalb dem Gehäuse wieder mit dem nötigsten zusammenbaun.
 

Snowball

New member
Danke für die Antworten! Nach einer weiteren Nacht habe ich den Schuldigen (wahrscheinlich) ausgemacht: Einer der beiden Speicherriegel will nicht, obwohl ich beide im Kit gekauft habe.

@reblow: ich konnte im BIOS noch nichts verändern, da es noch nie vollständig gestartet wurde

@Semmel: Habe das Ram-Puzzle nochmals durchgeführt:

"guter" Ram -> komme ins BIOS
"böser" Ram -> 30 Sek Piepton
beide -> Startet das BIOS halbwegs :hmm:

Gruss Robi​
 

Semmel

New member
Die Kits sind i.d.R. nicht "besser" als zwei einzelne Riegel vom gleichen Typ.
Dass Speicherkits irgendwie speziell getestet werden, ist nicht so.
Da werden einfach zwei zusammengepackt und fertig. ;)

Aber gut, dass du jetzt wenigstens weißt, woran es liegt.