Ausgehende Verbindung umleiten (IP)

DFend

New member
Erstmal hallo zusammen 🙂

Nun zu meinem Problem:

Ich habe ein Programm, dass sich mit einer IP aus dem Internet verbindet. Diese Verbindung soll aber umgeleitet werden, und zwar auf meinen Rechner also 127.0.0.1 bzw localhost. Da das Programm die IP direkt gespeichert hat, und nicht den Hostnamen, kann ich es nicht über die hosts-Datei austricksen. Bisher versucht habe ich in der Eingabeaufforderung eine statische Route zu setzen mit 'route add 11.22.33.44 mask 255.255.255.255 127.0.0.1'. Da sagt er mir: "Hinzufügen der Route fehlgeschlagen: Falscher Parameter".

Mein 2. Versuch war dann: 'route add 11.22.33.44 mask 255.255.255.255 192.168.2.xx (meine LAN IP)' Diese Route wird zwar angenommen, aber nun bekommt man unter der IP 11.22.33.44 garkeine Verbindung mehr. Weder ping, noch über Port 80 (Es läuft ein Apache Webserver auf localhost, der auch über localhost:80 erreichbar ist).

Nun glaube ich, dass das über eine statische Route mit dem Befehl 'route add' garnicht möglich ist. Aber sicher bin ich mir da nicht.

Ich hoffe hier sind Netzwerkprofis, die eine Lösung für mein Problem haben. Es darf auch gerne etwas ganz anderes sein. Ziel ist die IP 11.22.33.44 (befindet sich im Internet) auf localhost umzuleiten.

Eine Anmerkung noch, bitte keine Antworten wie: "unter Linux is das nen Einzeiler". Das ganze soll unter Windows laufen.

Danke für eure Hilfe!

MfG

DFend


PS: Falls ihr wisst, dass das generell unter Windows, auch mit Tools etc, unmöglich ist, auch das bitte schreiben.
 
Ich habe eine Idee:
Öffne doch das Programm mit einem Hex-Editor und ändere die IP darin. Vorsicht: Wenn die IP nicht als Zeichenfolge, sondern als Zahlenfolge gespeichert ist, so musst Du sie erst in die passende Hex-Zahlenreihe umrechnen.
Außerdem gibt es Programme, die Anhand von Prüfsummen feststellen können, dass sie verändert wurden und in diesem Fall den Dienst quittieren und Programme, die teilweise komprimiert/verschlüsselt sind und sich zur Laufzeit selbst dekomprimieren/entschlüsseln.

Viel Glück.
 
Was erwartet das programm denn hinter der IP?

Hast Du den Apache auf deinem Rechner auch mit dieser IP eingerichtet? Weil ansonsten nimmt der Apache die Anfrage die du über eine statische Route gesetzt hast ja nciht an imho...
 
Ich habe noch eine Idee, aber ich weiß nicht, ob das auch mit Windows geht:
Du erstellst einen Alias (2. IP) für Deine Netzwerkkarte mit der IP 11.22.33.44 und passender Netzwerkmaske usw., dass in dem Netz nur diese eine IP ist.
Den Apache stellst Du so um, dass er (auch) an der Adresse lauscht, ggf. Neustarten nicht vergessen.
Falls das dann nicht schon automatisch klappt, Webseiten von da abzurufen, dann konfigurierst Du Deinen Rechner als Router (IP-Forwarding anschalten) und stellst ihn so ein, dass er auch eigene Anfragen in sein neues 1-Host-Netzwerk leitet.
 
Ich habe noch eine viel bessere Idee:
Richte ein weiteres Local-Loopback-Device, wie 127.0.0.1/localhost ein und gib dem die IP 11.22.33.44 dabei an oder erstelle einen Alias für ein bestehendes loopback device mit der neuen IP. Das müsste dann direkt gehen und ist diesmal unabhängig von Deiner Netzwerk-Hardware.

Um Probleme mit dem Routing zu vermeiden, schlage ich einfach mal so vor, als Netzwerkmaske 255.255.255.254 anzugeben, damit das Netz möglichst klein ist und keine Nachbaradressen in diesem Netz vom Rechner versehentlich erwartet werden.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
11
Besucher gesamt
11

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten