Apps
Games Testbericht Adventure Testbericht Games

Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels für Nintendo 3DS im Kurztest

Seit der Veröffentlichung des NES im Jahr 1983 in Japan (1985 in Europa) kamen viele fantastische Spiele auf den Markt. Doch ein Franchise hat bis in die aktuelle Zeit überdauert und kann nach wie vor unzählige Spieler begeistern. Welches? Nun, <strong>Super Mario Bros.</strong> dürfte sicherlich jedem zuerst in den Sinn kommen. Erst kürzlich erschien für den Nintendo 3DS als eShop-Titel ein “neues” Spiel, welches auf den Namen <strong>Super Mario Bros. 2: The Lost Levels</strong> hört.

Seite 1

Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels Opener

Neben dem Spielprinzip ist vor allem die Geschichte hinter dem Titel interessant. Da Super Mario Bros. ein kommerzieller Erfolg war, entschied sich Nintendo für einen Nachfolger - und das, obwohl alle Entwickler an neuen Projekten arbeiteten. Kurzerhand wurde ein “quasi-Levelpack” auf Basis des ersten Teils entwickelt und in Japan als Super Mario Bros. 2 veröffentlicht. Viel weiter wurde der Titel nicht in die Welt gebracht, denn Nintendo of America entschied, dass das Spiel zu schwer für die westlichen Gefilde ist. Stattdessen wurde eine abgespeckte Version releast und erst im Zuge der Mario Allstars-Collection für das SNES kam der Titel in den Westen. Ob die Schwierigkeit für heutige Zeiten genau richtig ist, haben wir für euch herausgefunden.

Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels Screenshot 2

Wir danken an dieser Stelle dem Presse-Team von Popular PR und Nintendo für die Bereitstellung des Testmusters.

Seite 2

Mit heutigen Titeln kann Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels natürlich nicht verglichen werden, da das Spiel schon einige Jahre hinter sich hat. Trotz allem konnte zu damaligen Zeiten gestaunt werden: Im Vergleich zum ersten Teil haben erstmals Wolken, Büsche und weitere Umgebungselemente ein Gesicht bekommen - ein Feature, welches bis heute Bestand hat. Gleichzeitig hat sich Nintendo verschiedene Gameplay-Elemente ausgedacht, die das Leveldesign und den generellen Aufbau des Spiels nachhaltig verändert haben. So gibt es Windströme, Piranha-Pilze die von der Decke hängen oder Warp-Röhren, die nicht nur in höhere Welten führen. Schade nur, dass keine grafischen Verbesserungen vorgenommen wurden.

Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels Screenshot 1

Soundtechnisch hat sich die Qualität natürlich im Laufe der Zeit geändert, jedoch können bekannte Melodien auch in dem älteren Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels erkannt werden. Passend zum Retro-Charme gehört natürlich auch das friedliche Gepiepse der alten 8 Bit-Klänge zum Spielerlebnis.

Seite 3

Aufgrund der bereits bekannten Mario-Veröffentlichungen sollte das Gameplay von Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels allseits bekannt sein: Wahlweise als Mario oder Luigi gilt es 13 Welten (1-8 regulär, 9 und A-D optional) zu durchstreifen, um die entführte Prinzessin Peach zu retten. Dabei geht es erneut vorbei an Gumbas, Koopas und Piranha-Pflanzen, wobei sich das rettende Sprungverhalten geringfügig verändert hat. Generell gibt es die gewohnten Items, wie Pilz, Feuerblume und Stern, welche erneut den Gebrüdern Klempner besondere Fähigkeiten verleihen. Neu ist der Giftpilz, welcher den kleinen Mario sogar töten kann, es gilt also aufzupassen welches Item man einsammelt.

Manch einer regt sich sicherlich seit Jahren darüber auf, dass die Mario-Spiele immer einfacher werden. Wem es so geht, der ist bei Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels an der richtigen Stelle. Sicherlich können die verschiedenen Welten einfach durchgespielt werden, soll jedoch alles eingesammelt und entdeckt werden, muss wahres Können gezeigt werden. Dies ist aufgrund von unsichtbaren und fies verstecken Blöcken, unfair verteilten Gegnern oder aber der schwammigen Steuerung nicht unbedingt von Anfang an möglich. Frustrierend kann zudem das Speichersystem sein, welches bekanntermaßen nur ein Speichern zulässt, wenn das Spiel beendet wird. Zum Glück können per Virtual Console eigene Speicherstände erstellt werden, um ein schnelles Spiel zu ermöglichen. Ansonsten sollte genügend Zeit und Lernwille mitgebracht werden, um alle schwierigen Stellen des Spiels zu meistern.

Seite 4

Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels ist ein Spiel, welcher jeder Mario-Fan gesehen haben sollte, schon allein, um die Vergangenheit des italienischen Klempners kennenzulernen. Dennoch sollten weniger frustresistente Spieler einen Kauf gründlich abwägen, da es sich hier eben nicht nur um ein niedliches Spiel für zwischendrin handelt. Doch auch wenn Herausforderung auf dem Tagesplan steht, sollten die Mängel des Titels berücksichtigt werden: Eine recht ungenaue Steuerung, unsichtbare Blöcke und vor allem einige sehr unfaire Level können auch den optimistischten Spieler an den Rand der Verzweiflung bringen.

Insgesamt erhält Super Mario Bros. 2 - The Lost Levels von uns folgende Wertung:

Stärken des Spiels:

  • Schwierigkeit sehr hoch
  • Schnellspeichern-Funktion
  • Viel zu entdecken


Schwächen des Spiels:

  • Einige Level sehr unfair
  • Unsichtbare Blöcke
  • Schwammige Steuerung

    Diesen Artikel teilen:

    Welovetech