iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 6 Multimedia News

iPhone 5S: A7-Prozessor soll 31 Prozent schneller sein

Apple-Fans müssen sich nur noch knapp zwei Wochen gedulden, denn voraussichtlich am 10. September wird der Konzern aus Cupertino sein Portfolio um neue iMacs, MacBook Pros und zwei neue iPhone-Modelle erweitern. Wie der Nachrichtensprecher Clayton Morris, der bei den Fox News zu sehen ist, in einem Tweet mitteilt, soll der neue SoC im iPhone 5S 31 Prozent schneller sein soll, als der aktuelle A6-Prozessor des iPhone 5.

iPhone 5

Kurz vor der Veröffentlichung eines neuen Produktes brodelt die Gerüchteküche besonders stark. So auch im Fall der neuen iPhone-Modelle, die Apple auf der bald stattfindenden Keynote vorstellen wird. Neben asiatischen Technik-Webseiten greift nun auch ein Moderator der Fox News in die Spekulationen mit ein.

Clayton Morris, der bei Nachrichtensender Fox News für die Technik-Sparte zuständig ist und der sich auch die wöchentlichen Beiträge für Fox News Radio sowie die Internetseite von FoxNews verantwortlich zeigt, twittert zwei kurze Sätze, die die hohen Erwartungen an das iPhone 5S bestätigen. So will Morris aus Quellen erfahren haben, dass der neue SoC des 5S rund 31 Prozent schneller sein soll, als der aktuelle A6-Prozessor im iPhone 5.

Zudem soll Apple auch einen separaten Chip verbauen, der Bewegungen aufzeichnet und somit neue Bedienmöglichkeiten bieten soll. Moderator Clayton Morris spricht auch von einem interessanten Kamera-Update, ohne dazu allerdings nähere Details zu nennen. Frühere Gerüchte sprechen davon, dass Apple entwender eine 8-oder 12-Megapixel-Kamera verbaut. Diese soll über eine größere f/2.0-Blende verfügen, um beim Fotografieren mehr Licht einzufangen sowie mit einem doppelten LED-Blitzlicht ausgestattet sein. Gerade mit dem Blitzlicht dürfte das iPhone zum Nokia Lumia 925 aufschließen, das viele Experten derzeit als bestes Smartphone für Aufnahmen im Dunkeln betiteln.

Passend zu den Aussagen von Clayton Morris berrichtet auch Mark Gurman, der für 9to5Mac schreibt, über die neuen SoCs der nächsten iPhone-Generation. So soll Apple an einen Umstieg auf 64-Bit-Prozessoren arbeiten, wie Analyste Ming-Chi Kuo verrät. Wenn Apple den Schritt nicht mit den A7-SoCs geht, können Anwender zumindest beim A8 sicher sein, dass der Prozessor auch 64-Bit-Befehle unterstützt. Der Umstieg soll nicht nur Animationen flüssiger laufen lassen, sondern die grafischen Effekte von iOS dermaßen beschleunigen, wie in noch keinem anderen iOS-Device.

Quelle: MacRumors
Diesen Artikel teilen:

Welovetech