Apps
News Games

PlayStation All-Stars Battle Royale: Sony trennt sich von Entwickler Superbot

Wie Sony überraschend bekannt gegeben hat, wurde die Zusammenarbeit mit SuperBot Entertainment beendet. Das Entwicklerstudio arbeitete an dem im November 2012 erschienenen Prügelspiel <strong>PlayStation All-Stars Battle Royale</strong> für die PlayStation 3 sowie PlayStation Vita. Der Titel wird dennoch weiterentwickelt, wobei zukünftige Inhalte von internen Sony-Studios produziert werden.

Über die Gründe für die Trennung kann aktuell nur spekuliert werden, ein offizielles Statement gab es dazu nicht. Stattdessen gaben Sony und SuperBot Entertainment bekannt, dass die Trennung im Guten erfolgt sei. Mittlerweile freue sich das Entwicklerteam auf die Zukunft und die Arbeit an kommenden, neuen Projekten. Welche genau man dabei anspricht, ist natürlich unklar. „Wir hatten eine positive Arbeitsbeziehung mit diesem talentierten Studio und wünschen ihnen viel Erfolg für die nächsten Projekte,“ so Sony in der Stellungnahme.

SuperBot Entertainment, welches seinen Sitz in Culver City, Kalifornien, USA hat, ist ein unabhängiges Entwicklerstudio, welches 2009 von Shannon Studstill gegründet wurde. Studstill arbeitete vorher als Executive Producer bei Sony Santa Monica (God of War). Aktuell wurden bereits einige Mitarbeiter entlassen, jedoch scheint die Situation nicht allzu kritisch zu sein. „Wir sind sehr aufgeregt, was unsere Arbeit an einem neuem, zukünftigem Kapitel betrifft und laden alle Fans und Supporter dazu ein, uns auf unserer Reise zu begleiten,“ heißt es von SuperBot.

Quelle: Kotaku

Diesen Artikel teilen:

Welovetech