Apps
News

Intel: Neue Ivy Bridge CPUs mit niedrigerer TDP geplant

Ultrabooks sind schön und gut - flach, leicht und im Idealfall auch schnell. Gerade durch die flache Bauweise müssen die Prozessoren jedoch extrem sparsam sein, um das Ultrabook nicht in eine Heizung zu verwandeln und auch eine annehmbare Laufzeit zu bieten. Bisher waren 17 Watt dort das Maß der Dinge, welches AMD auch erstmals mit sparsamen Versionen seiner Trinity APUs erreichen konnte, doch laut diversen Berichten will Intel einen Schritt weiter gehen und die TDP weiter senken, um die eigenen CPUs auch in Tablets unterzubringen, bei denen man mehr als die Leistung eines Atom-Prozessors braucht.

Bereits zum diesjährigen Intel Developer Forum (IDF) wurde scheinbar einigen Vertretern von neuen, sparsameren Prozessoren berichtet, inzwischen sind die Daten aber final. Dabei sollen sie eine Lücke zwischen den derzeit verfügbaren U-Prozessoren mit einer TDP von 17 Watt und den Atom-Vertretern mit weitaus geringerer TDP füllen, wobei hier explizit nur die mobilen Prozessoren gemeint sind.

Insgesamt fünf neue Prozessoren soll es demnach geben, genau gesagt den Pentium 2129Y, Core i3-3229Y, Core i5-3339Y, Core i5-3439Y und den Core i7-3689Y. Die nominale TDP liegt dabei beim Pentium bei 10 Watt, die Core Modelle müssen mit 13 Watt auskommen, was im Vergleich zu den aktuellen Modellen allerdings auch schon ein großer Schritt ist. Die Taktraten wurden etwas abgesenkt, die restlichen Daten wie Cache, maximaler RAM-Takt und die verbaute Grafikeinheit scheinen gleich zu bleiben. Alle Modelle verfügen über zwei Kerne, die Core Modelle können zusätzlich zwei virtuelle Kerne vorweisen.

Im September tauchte außerdem eine Roadmap auf, die Auskunft über die kommenden Prozessoren gibt. Demnach sind die sparsamen CPUs der dritten Generation für das 1. Halbjahr 2013 geplant - eine Vorstellung zur CES im Januar wäre denkbar - während die Ultra-Low-Voltage Versionen von Haswell, also der vierten Generation, für die 2. Jahreshälfte erwartet werden.

Quelle: VR-Zone, PCMag

Diesen Artikel teilen:

Welovetech