Apps
News Games

Nintendo Wii U: Voice-Chat nur mit lizenzierten Headsets möglich

Am 30. November 2012 ist es endlich so weit und Nintendos neuestes Meisterwerk der Technik steht in den Ladenregalen. Mit dieser Veröffentlichung können wir uns nicht nur über neue Spiele freuen, sondern auch über eine überarbeitete Online-Plattform, bessere Grafik und einen Voice Chat, um mit anderen Mitspielern zu kommunizieren. Doch gerade hier gibt es ein Problem, denn der Sprachchat funktioniert nur mit lizenzierter Hardware.

Dabei sollte man jedoch nicht denken, dass Nintendo etwa ein offizielles Zubehör auf den Markt wirft, denn dies wird nicht passieren, wie die Kollegen von Kotaku von einem Nintendo-Sprecher herausgefunden haben. Wer also über die Nintendo Wii U reden möchte, muss auf Partner wie zum Beispiel MadCatz zurückgreifen. Oder man verzichtet auf die Funktion, da sowieso nur ausgewählte Spiele (zum Beispiel Mass Effect 3, Assassin‘s Creed III oder Call of Duty Black Ops II) den Service unterstützen.

Zwar besitzt das GamePad ebenfalls ein Mikrofon und Lautsprecher, die Nintendo Wii U kann diese jedoch nicht für den Voice Chat benutzen. Demzufolge muss man das Headset via Kabel mit dem GamePad verbinden, auch wenn man das GamePad nicht benutzt und lieber mit dem Pro Controller gespielt wird. Nintendo selber hat derzeitig keine Pläne ein kabelloses Headset auf den Markt zu bringen, also Achtung vor dem Kabelsalat.

Quelle: Kotaku

Diesen Artikel teilen:

Welovetech