Apps
News

ADATA erweitert SSD-Angebot um Premier Pro SP600 Modelle

Einen Computer mit wenigen Handgriffen etwas schneller zu machen ist nicht immer leicht. Früher war der Rat meist “mehr Arbeitsspeicher”, mittlerweile helfen das und ein schnellerer Prozessor nur wenig. Ganz im Gegensatz zu einer SSD, die ein System durchaus stark beschleunigen kann. Zwar liegen die Preise deutlich höher als bei herkömmlichen Festplatten, wodurch sie nicht wirklich als Datengrab geeignet sind, doch zumindest als Systemlaufwerk ist eine SSD zu gebrauchen.

Um den Preis etwas zu senken hat ADATA nun seine neue Premier Pro SP600 Reihe vorgestellt, die eine günstige Einstiegslösung in die SSD-Welt bieten, dabei aber auch schon Gebrauch von der aktuellen SATA 6 GBit/s Schnittstelle machen soll. Damit der Preis nicht zu hoch wird bietet man die SP600 auch nur in Größen von 32 GB, 64 GB und 128 GB an.

Im Inneren steckt ein JMicron JMF661 Controller sowie MLC NAND Flash Speicher, mit denen Leseraten von bis zu 360 MB/s und Schreibraten von bis zu 130 MB/s erreicht werden können. Die zufälligen 4K-Zugriffe gibt man mit bis zu 40.000 IOPS Read und 30.000 IOPS Write an. Die Verfügbarkeit gibt man lediglich mit “in Kürze” an, die ersten Shops listen die neuen SSD zu Preisen von ca. 43 Euro bis 103 Euro. Immerhin: Dazu gibt es auch eine dreijährige Garantie und einen Adapter für 3,5” Schächte.

Quelle: ADATA

Diesen Artikel teilen:

Welovetech