Apps
News Games

MS-Points bleiben weiterhin Standard-Bezahlmethode für Xbox 360

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch darüber <a href="http://www.pcmasters.de/hardware/review/xbox-live-microsoft-fuehrt-bezahlsystem-mit-echtgeld-ein.html" target="_blank">informiert</a>, dass wir womöglich mit dem Release von Windows 8 bald auch im Xbox Live-Store mit tatsächlichem Geld bezahlen können. Wie TheVerge berichtet hatte, sollen die soft Points endlich verschwinden. Dabei handelte es sich allerdings nur um eine fehlerhafte Aussage einer anonymen Quelle, wie man jetzt bekannt gab.

Ein Microsoft-Sprecher bestätigte nun, dass Windows 8 bei Zahlungen auf Xbox Live echtes Geld als Grundeinstellung besitzen wird. Dies soll jedoch nicht für die Xbox 360 zutreffen: „Microsoft-Punkte werden weiterhin die Währung sein, mit der man auf der Xbox 360 Inhalte kauft”, sagt der Sprecher. Weitere Pläne, ob man vielleicht zukünftig die MS-Points fallen lassen wird, enthüllte der Sprecher leider nicht. Da man aber für Windows 8 bereits einen neuen Weg geht, scheint die Lebenszeit der Punkte beschränkt zu sein.

Demzufolge hat Microsoft noch nicht auf die Wünsche zahlreicher Kunden reagiert: Das Umrechnen von Echtgeld zu Microsoft Points versetzt regelmäßig Benutzer in Aufruhr, da es unnötig kompliziert ist. Ebenfalls wird dadurch der Kauf von neuen Inhalten erschwert und nicht vereinfacht. Ob womöglich bald auch eine Möglichkeit der Zahlung mittels Kreditkarte angeboten wird, bleibt offen - TheVerge behauptete ja, dass dies mit dem Xbox Dashboard Update in wenigen Wochen eingeführt wird.

Quelle: TheVerge

Diesen Artikel teilen:

Welovetech