Apps
News

AMD startet "AppZone" und unterstützt Android-Emulator BlueStacks

Durch die stetige Verbreitung von Smartphones und Tablets werden auch immer mehr Anwendungen für diese Plattformen entwickelt. Das wiederum birgt die Möglichkeit, dass man eben diese Anwendungen dann auf dem heimischen Computer vermissen könnte. Nachdem ASUS bereits einen Android-Emulator in die “asus@vibe” Anwendung eingebaut hat folgt nun auch AMD mit der “AppZone”, mit der man künftig sowohl normale als auch Android Programme anbieten möchte.

Über die AppZone lassen sich sowohl kleine Spielchen als auch ausgewachsene Programme wie Adobes Photoshop beziehen, aber der Fokus scheint vor allem auf den Android Apps zu liegen. Bisher ist der bereits etablierte Android-Emulator BlueStacks, auf dem das Ganze basiert, zu ca. 500.000 Apps kompatibel, was durchaus einige nette Funktionen auf den heimischen PC und seinen großen Bildschirm bringen kann.

BlueStacks-CEO Rosen Sharma sagte in einer Stellungnahme dazu: “Dies wird die Ökosystem von Windows 8 und Mobilgeräten zusammenführen. Einfach aufgrund der Größe dieses Abkommens – das ist jetzt ein riesiger Ball, der schwer zu stoppen sein wird. Die Frage wird vielmehr sein: Können andere aufholen? Intels AppUp beispielsweise muss wohl noch Tempo zulegen.”

Damit die AppZone auch möglichst schnell Verbreitung findet will man es in Zukunft auf Komplettrechnern vorinstallieren, damit Käufer nach dem Auspacken sofort auf eine große Auswahl an Apps zugreifen können. Zugriff erhaltet ihr über die offizielle AppZone Website. Und ja, die AppZone lässt sich auch mit einem Intel oder VIA Prozessor betreiben.

Quelle:

Diesen Artikel teilen:

Welovetech