Apps
News

iPod nano 7G steht zum Kauf bereit

Nachdem das letzte Design des iPod nano bei vielen nicht ganz so gut ankam wie erhofft, hat man bei Apple wieder etwas umgedacht. Der neue iPod nano der 7. Generation ist deshalb flacher geworden, aber besitzt gleichzeitig einen größeren Bildschirm. Was sich noch alles geändert hat lest ihr im Rest unseres Artikels.

Glaubt man der Präsentation von Apple, so ist der iPod nano gegenüber seinem Vorgänger in der Dicke um 38% auf lediglich 5,4 Millimeter geschrumpft. Die Buttons zur Bedienung sind an die Seite gewandert, dort lässt sich sowohl die Lautstärke ändern als auch das aktuelle Stück pausieren oder skippen. Durch den mit 2,5 Zoll etwas größeren Bildschirm, der mit 240 x 432 Pixeln auflöst, macht hier auch Multi-Touch etwas Sinn. Und in iPhone Manier gibt es hier nun einen Home Button am unteren Ende.

Der neue iPod nano 7G wird in sieben Farben erhältlich sein, darunter Silber, Schwarz, Pink, Grün, Blau und Gelb, sowie die rote Product Red Version. Im Inneren stecken 16 GB Speicher, das Gewicht liegt bei 31 Gramm, bis zu 30 Stunden Musikwiedergabe sollen möglich sein. Weitere interessante Features sind die Unterstützung von Bluetooth 4.0 für kabellose Headsets sowie die Integration von Nike+ inklusive Schrittzähler.

Die wirklich wichtigen Dinge scheinen aber woanders zu liegen, denn erstmals seit langer Zeit legt man neuartige Kopfhörer bei. Die EarPods sollen dabei perfekt im Ohr sitzen und perfekten Klang bieten - so wie alle anderen Kopfhörer es auch behaupten. Ob sie das Versprechen halten werden wir sehen.

Die zweite Neuerung wäre der sogenannte Lightning Connector, der den altbewährten Dock Connector ersetzt und an allen neuen mobilen Apple Produkten zu finden sein wird. Der neue Anschluss ist deutlich kleiner, komplett digital, hat weniger Pins und ist beidseitig verwendbar. Für ältere Geräte gibt es natürlich einen passenden Adapter.

Die Version mit 16 GB, welche vorerst die einzige bleibt, wird für 169 Euro erhältlich sein und ab Oktober ausgeliefert.

Quelle: Apple

Diesen Artikel teilen:

Welovetech