Apps
News

Ultra-D verspricht 3D-TV ohne Brille

Oft schon haben wir davon gehört, wurden aber meist eher enttäuscht als verblüfft: Brillenloses dreidimensionales Fernsehen. Nun wagt mit Stream TV Networks ein neues Startup aus den USA mit der Marke Ultra-D einen neuen Versuch und verspricht uns damit Milch und Honig. Dabei klingt es so einfach, denn laut dem Unternehmen können alle Bildschirme mit Backlight-Display wie z.B. Fernseher, Tablets, Smartphones und Laptops mit der Ultra-D Technologie ausgestattet werden.

Das erste Gerät für den Massenmarkt wird ein 42-Zoll-Fernseher sein, der zusammen mit dem SeeCube erhältlich sein wird. Dabei handelt es sich um einen kleinen Auto-Konverter, der sowohl 2D- als auch stereoskopisches 3D-Bildmaterial in autostereoskopisches Ultra-D Material umwandelt. Mit dem SeeCube wird es also möglich nahezu alle Inhalte in brillenlosem 3D zu genießen.

Ultra-D soll zum jetzigen Zeitpunkt bereits die meisten Video-Feeds unterstützen, also Kabel- und Satellitenfernsehen, Blu-ray-Discs, Xbox und PS3 Spiele sowie Streams von YouTube, Hulu oder Netflix. Das Ganze ist dann noch für iOS, Mac OS, Windows 8 und Android optimiert und kann Daten vom iPad, von iTunes, dem App Store oder dem Apple TV umwandeln. Praktischerweise lässt sich auch die Intensität des 3D-Effektes via Fernbedienung einstellen.

“Echtes 3D sollte wie der Blick durch ein Fenster auf eine Welt jenseits sein, ein Naturerlebnis und keine optische Täuschung”, erläutert Mathu Rajan, CEO Stream TV Networks. Da hat er Recht, ob man das umsetzen kann werden wir sehen. Die Grundlage dafür steht immerhin, denn mit Pegatron konnte man einen erfahrenen Auftragsfertiger für sich gewinnen und die Produkte bereits in zahlreichen Fillialen der Belushi’s Sportbar-Kette, auch in Berlin, unterbringen.

Wer sich selbst davon überzeugen möchte kann das zur IFA in Halle 25 am Stand 134 tun, für den Rest werden wir zum gegebenen Zeitpunkt berichten.

Quelle: Stream TV Networks

Diesen Artikel teilen:

Welovetech