Top-Aktuell: Robocraft im Kurztest
Apps
News

World of Tanks: Erste Infos zum 8.0 Update und Tarnungssystem

Bald ist es wieder so weit: Ein neues Update für das beliebte MMO World of Tanks steht vor der Tür. Der Sprung auf die Versionsnummer 8.0 symbolisiert allerdings auch, dass es sich dabei um mehr als ein kleines Update handelt - stattdessen wird das Spiel generalüberholt. Das bedeutet wiederum, dass man unter anderem einen neuen Renderer für bessere Grafik und ein neues Interface geplant hat.

Nachdem man zuletzt mit den Updates 7.4 und 7.5 jedes Mal ein paar neue interessante Inhalte hinzufügen konnte steht nun also etwas gänzlich Neues an: Eine realistische Fahrphysik! Schnelle Panzer springen über Hügel, Kollissionen werden realistischer und ebenfalls recht taktisch könnte die Option werden, andere Panzer von einer Klippe herunterzustoßen.

Dazu kommt der erwähnte neue Renderer, der auf ausreichend starken Rechnern für Wasserspritzer und Welleneffekte sorgt sowie “Deffered Shading” unterstützt, was sich auf die Lichtberechnung im Spiel auswirkt und stärkere und tiefere Schatten schafft. Gleichzeitig will man auf schwächeren PCs die Frameraten deutlich erhöhen.

So viel also zu den wichtigsten Änderungen im Spiel, aber das war auch noch lange nicht alles. Zusätzlich will man die Clanlogo- und Beschriftungseinstellungen verbessern und das Tarnsystem überarbeiten. Seit dem Update 7.0 lassen sich für Gold oder Credits Tarnanstriche für den Panzer kaufen. Nun soll man für jede Umgebung (Sommer, Winter, Sand) einen Anstrich wählen können, der bei Start der Karte automatisch geladen wird und evtl. sogar einen Bonus auf die Tarneigenschaften gibt - man spricht von ca. 5%.

Dazu kommen noch nicht näher benannte neue Funktionen der Minimap, ein verbessertes Interface der Technologiebäume, die Möglichkeit Erfahrungspunkte in die Crew zu investieren und den Spielmodus vor dem Spiel frei zu wählen. Abgesehen davon haben sich im WoT Forum aber auch verschiedene Screenshots über ein neues Interface im Spiel und einen detaillierteren Kampfbericht nach dem Spiel herumgetrieben:

Schlussendlich kommen natürlich noch die üblichen Neuerungen in Form von Panzern dazu - genauer gesagt die sowjetischen Jagdpanzer SU-122-54, SU-100M-1, Uralmash-1 und das Object 263. Im Segment der Premiumpanzer kommt der britische Matilda Black Prince dazu. Dazu bekommen zehn bekannte Karten (darunter Himmelsdorf, Mines und Lakesville) ein Facelifting. Genauer gesagt will man die Ausleuchtung komplett überarbeiten und neue visuelle Elemente platzieren.

Wie immer gibt es für den Patch noch keinen konkreten Termin, möglicherweise wird die neue Version bereits auf der Gamescom anspielbar sein. Wir haben aber auch ein Gespräch mit Wargaming fest auf dem Plan und versuchen ein paar Informationen zu bekommen.

Quelle: Wargaming.net

Diesen Artikel teilen:

Welovetech