Apps
News

Google Chrome für Windows wird immer sicherer

Googles Internetbrowser „Chrome“ wird immer sicherer. Grund dafür ist die Sandbox für Adobes Flash Player, diese soll laut Google genauso sicher sein wie Google Chromes native Sandbox. Diese Neuerung ist bereits mit der Versionsnummer 21.0.1180.75 veröffentlicht worden.Dieses Feature ist bereits seit dem letzten Stable-Release für Linux erhältlich – auch Unterstützung für MAC OS X ist unterwegs.

„Flash für Windows befindet sich nun in einer Sandbox, die deutlich robuster ist als alles andere, was erhältlich ist”, so Justin Schuh - Entwickler von Google Chromes Sandbox. Die neue vom US-amerikanischen Unternehmen entwickelte Pepper-Plug-in API (PPAPI - Programmierschnittstelle) erstetzte die alte Netscape Plug-in API (NPAPI).

Auch jene Probleme, die mit der Wiedergabe eines Videos auf einem Zweitbildschirm betrafen, wurden mit der neuen Version behoben. So können nun Anwender an einem Monitor arbeiten und auf dem anderen ein Flash-Video ablaufen lassen. Neben der Beseitigung dieser Fehler wurde mit der aktuellen Version auch die Stabilität des Browsers erhöht.

Desweiteren sind Sicherheitsrisiken, die nach Angaben von Google auf „hoch” eingestuft worden sind, behoben worden. Dazu wurde ein Leck im PDF-Viewer geschlossen, durch das Schadsoftware eingeschleust und innerhalb der Sandbox ausgeführt werden konnte.

Das Update wird automatisch für Benutzer die derzeit mit Chrome arbeiten über die Update-Funktion installiert.

Quelle: Engadget

Diesen Artikel teilen:

Welovetech